Tagesschau

tagesschau.de
  1. In einer Woche will die "Querdenken"-Bewegung in Dresden demonstrieren. Europaweit vernetzte Rechtsextreme machen auf ihren Kanälen massiv Werbung für das Event. Von P. Gensing, A. Reisin und E. Lopez.
  2. In Rekordzeit sind gleich mehrere Impfstoffe gegen das Sars-Cov2-Virus entwickelt worden. Noch schneller verbreiteten sich die Bedenken und Gerüchte dazu. Viele sind falsch oder lassen sich nicht belegen. Von Wulf Rohwedder.
  3. In den USA gab es in den vergangenen 24 Stunden 210.000 Neuinfektionen - ein Höchstwert. In Deutschland meldet das RKI 23.449 Neuinfektionen. Alle Entwicklungen im Liveblog.
  4. Seit Anträge auf eine Zulassung von Corona-Impfstoffen bei der Europäischen Arzneimittelagentur eingegangen sind, wartet alles auf eine Entscheidung der Experten. Die betonen: Bei der Sicherheit wird es keine Abstriche geben. Von Helga Schmidt.
  5. In ihrer Video-Rede beim UN-Sondergipfel hat Bundeskanzlerin Merkel der WHO den Rücken gestärkt. Sie sprach sich zudem für eine faire globale Verteilung von Impfstoffen aus. Von Antje Passenheim.
  6. Als Strafmaßnahme für Deutschland kündigte US-Präsident Trump im Juni an, schnellstmöglich rund ein Drittel der amerikanischen Soldaten abzuziehen. Der Kongress will den Abzug zunächst blockieren.
  7. Bayer Leverkusen hat den Einzug in die Zwischenrunde der Europa League geschafft. Die Werkself konnte einen wilden Schlagabtausch bei OGC Nizza mit 3:2 für sich entscheiden.
  8. Vor zwei Jahren wollte ein Iraker mit einem Stahlseil in Bayern und Berlin Züge entgleisen lassen. Jetzt hat ein österreichisches Gericht den 44-Jährigen wegen versuchten Mordes verurteilt. Er habe mit islamistischem Motiv gehandelt.
  9. Die TSG Hoffenheim hat im fünften Europa-League-Spiel zum ersten Mal nicht gewonnen. Durch das 0:0 bei Verfolger Roter Stern Belgrad konnten die Kraichgauer dennoch ihre Gruppe gewinnen.
  10. Die französische Regierung hat angekündigt, allen Menschen im Land Corona-Impfungen kostenlos anbieten zu wollen. Ab Januar werde man zunächst besonders gefährdete Patienten versorgen. Einen Impfzwang gibt es aber nicht.
  11. Der Chef der Finanzgruppe Penta, Hascak, gilt als mächtigster Oligarch der Slowakei. Bei zahlreichen Korruptionsermittlungen tauchte sein Name auf. Nun wurde er festgenommen - eine Zeitenwende für das Land? Von Peter Lange.
  12. Die Bundesregierung will den Ausbau der Ladeinfrastruktur für E-Autos beschleunigen - und setzt dabei auf die Mithilfe von Autobauern und Stromlieferanten. In Berlin fand dazu ein Spitzengespräch statt. Von Tobias Betz.
  13. Die Beziehungen zwischen den USA und China verschlechtern sich weiter: Die USA verschärften die Einreisebestimmungen für Mitglieder der Kommunistischen Partei Chinas. Peking kritisierte den Schritt scharf.
  14. Mehrere Mitglieder der konservativen EVP-Fraktion im Europa-Parlament wollen den ungarischen Abgeordneten Deutsch ausschließen. Er hatte mit einem Nazivergleich für Unmut gesorgt. Von Helga Schmidt.
  15. Die Angst vor einem zweiten "Ischgl" ist groß: In den meisten Ländern bleiben die Skigebiete für Touristen wegen der Corona-Pandemie über die Weihnachtstage geschlossen - mit wenigen Ausnahmen.
  16. Bund und Länder wollen die Corona-Kontaktbeschränkungen an den Festtagen lockern. Während eine Mehrheit der Deutschen diese Pläne für Weihnachten begrüßt, sehen mehr als zwei Drittel Lockerungen an Silvester kritisch. Von Ellen Ehni.
  17. Viele Fälle schwerer Steuerhinterziehung aus dem "Cum-Ex"-Skandal wären Anfang des Jahres verjährt. Union und SPD geben den Ermittlern nun mehr Zeit und einigten sich auf eine Verlängerung der Frist.
  18. Feldgottesdienst mit 150 Schafen oder der Stall im Carport - in diesem Jahr wird die Weihnachtsbotschaft kreativ verkündet. Kürzer, kleiner und dafür mehr, lautet die Devise. Und gefroren wird wohl auch. Von Sandra Stalinski.
  19. Um Corona-Infektionen an Schulen und Kitas schneller zu erkennen, sind dort künftig auch Schnelltests in Eigenregie möglich - ohne Gesundheitspersonal. Doch viele Fragen sind noch offen, und es gibt Widerstand.
  20. Weil der Umfang einer Erbschaft möglicherweise fehlerhaft gemeldet worden ist, muss die AfD eine erneute Strafe der Bundestagsverwaltung befürchten. Von Sebastian Pittelkow und Katja Riedel.
  21. Die Kölner Staatsanwaltschaft hat Wohnungen und Büros von 56 Beschuldigten in mehreren Orten in NRW durchsucht. Die Verdächtigen sollen Darstellungen von sexualisierter Gewalt gegen Kinder besitzen und verbreitet haben.
  22. Die Landesregierung von Baden-Württemberg hat nächtliche Ausgangsbeschränkungen für alle Corona-Hotspots angekündigt. Vor die Tür darf dann nur noch, wer arbeiten muss oder medizinische Hilfe braucht.
  23. Der Fernbusanbieter Flixbus wird seine coronabedingte Unterbrechung am 17. Dezember beenden. Immerhin 150 Ziele sollen bald wieder angefahren werden. Zunächst ist das Angebot nur temporär.
  24. Bundeskanzlerin Merkel hat sich auf dem UN-Sondergipfel zur Corona-Krise für eine Stärkung der Weltgesundheitsorganisation ausgesprochen. Kalifornien verschärft seine Maßnahmen gegen die Pandemie. Der Liveblog vom Donnerstag zum Nachlesen.
  25. Corona führt zu einem enormen Paket-Boom. Das Weihnachtsgeschäft in diesem Jahr wird alle Rekorde brechen. Was bedeutet das für Zusteller und Kunden? Von David Zajonz.
  26. Knapp einen Monat war Irans Menschenrechtsaktivistin Sotoudeh im Hafturlaub. Doch ausgerechnet an dem Tag, an dem sie mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet wird, muss die mit Corona Infizierte zurück ins Gefängnis.
  27. Der Klimawandel hat auch für Deutschland immer gravierendere Folgen. Laut einer neuen Studie gab es in den vergangenen Jahren hierzulande weit mehr Hitzetote als in anderen Ländern der Welt.
  28. "'E' wie Emil, 'N' wie "Nordpol" - jahrzehntelang hat sich die offizielle Buchstabiertafel nicht verändert. Im Zuge einer Reform soll vorübergehend wieder die Version der Weimarer Zeit eingesetzt werden - ein Beschluss mit Symbolcharakter.
  29. Der Landkreis Bautzen in Sachsen ist stark von der Corona-Pandemie betroffen. Zugleich ist die Szene der Corona-Leugner einflussreich und in der Mitte der Gesellschaft etabliert, zeigen Monitor-Recherchen vor Ort.
  30. Tausende Mitarbeiter des Bundestages erhalten eine Corona-Prämie von bis zu 600 Euro. Das geht aus einem Schreiben von Bundestagspräsident Schäuble hervor. Die Begünstigten reagieren gemischt auf den Geldsegen. Von Kai Küstner.
  31. Im Februar hatte Norbert Röttgen angekündigt, die zweite Person in seinem Team für den CDU-Vorsitz werde eine Frau sein. Jetzt gibt es einen Namen: Die rheinland-pfälzische Landtagsabgeordnete Ellen Demuth geht mit ihm ins Rennen.
  32. Seit Oktober versuchen Bund und Länder, eine Strategie gegen Corona zu finden. Dabei laden sie die Verantwortung vor allem auf das Privatleben ab, meint Patrick Gensing. Die Folgen: Die Akzeptanz für die Maßnahmen sinkt, die Fallzahlen bleiben hoch.
  33. Sollten die Corona-Zahlen in Bayern nicht sinken, werden sich an Silvester weniger Menschen treffen dürfen als bisher geplant. Ministerpräsident Söder hält zudem konsequentere Beschränkungen in ganz Deutschland für nötig.
  34. In ganz Deutschland werden Impfzentren aus dem Boden gestampft. Doch wie funktioniert eigentlich eine Impfstraße? Katja Sodomann hat in Wiesbaden den Praxistest gemacht. Dabei wird deutlich: Es sind noch einige Probleme zu lösen.
  35. Um das Infektionsrisiko zu minimieren, dürfen sich Arbeitnehmer auch weiterhin ohne Arztbesuch per Telefon oder Videoschalte krankschreiben lassen. Eine entsprechende Sonderregelung wird bis 31. März 2021 verlängert.
  36. Erst war er Vorstandschef bei BMW, dann bei Volkswagen: Ab Ende März des kommenden Jahres wird Bernd Pischetsrieder den Aufsichtsrat bei Daimler anführen. Das gesamte Gremium steht vor Veränderungen.
  37. In Tschechien dürfen Einzelhandel und Gastronomie wieder öffnen. Die Regierung entschloss sich zu den Lockerungen, obwohl sie davon nicht richtig überzeugt ist. Sie fürchtet eine dritte Welle. Von Peter Lange.
  38. Die Corona-Krise hat die ohnehin schon schwierige Lage der Banken weiter verschärft. Doch das Schlimmste kommt erst noch, denn Europa steht vor einer beispiellosen Pleitewelle. Das werden einige Banken nicht überleben.
  39. Seit sechs Wochen frisst sich ein massives Buschfeuer durch die Natur der berühmten Touristeninsel Fraser Island in Australien. Die Hälfte der Insel soll bereits vernichtet sein.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 87 Gäste und keine Mitglieder online

001501034
Heute
Gestern
259
1120

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.