Tagesschau

tagesschau.de
  1. Heute beginnt die Champions League: Dortmund muss gegen Barcelona, Leipzig gegen Benfica ran. Die Bundesliga will beweisen, dass es besser geht als im vergangenen Jahr - sonst droht sie international abgehängt zu werden.
  2. "Unzureichend" und "unverhältnismäßig": Ganz unterschiedliche Organisationen haben scharfe Kritik an den Klimaschutzplänen der Bundesregierung veröffentlicht. Besonders im Fokus steht Verkehrsminister Scheuer.
  3. Er galt als Architekt der neuen Regierung aus Sozialdemokraten und Fünf-Sterne-Bewegung. Doch jetzt kehrt Italiens Ex-Premier Renzi seiner Partei den Rücken. Die Koalition solle darunter aber nicht leiden, verspricht er.
  4. Von wegen Gleichberechtigung: Noch immer erhalten Frauen deutlich weniger gesetzliche Rente als Männer. Woran liegt das und was können die Frauen dagegen tun? Von Lothar Gries.
  5. Bei einem Selbstmordanschlag in der Nähe einer Wahlkampfveranstaltung des afghanischen Präsidenten Ghani sind mindestens 24 Menschen getötet worden. Ghani selbst blieb unverletzt. Einen weiteren Anschlag gab es in Kabul.
  6. Die EU-Wettbewerbshüter haben den Stromdeal zwischen Teilen von RWE und Eon unter Auflagen erlaubt. Damit können die beiden Essener Unternehmen den deutschen Strommarkt umkrempeln.
  7. Immer schneller wird immer mehr Billigkleidung hergestellt. Altkleidersammler stellt das zunehmend vor große Probleme: Denn die Billigware lässt sich schlecht recyceln, wie Recherchen von report München zeigen.
  8. An Selbstbewusstsein mangelt es Israels Premier Netanyahu nicht. Sein Lieblingsort: die Weltbühne. Heute will der 69-Jährige wiedergewählt werden. Doch es gibt auch scharfe Kritiker. Von Benjamin Hammer.
  9. Bis zum 30. September muss die Bundesregierung über eine Verlängerung des Rüstungsexportstopps nach Saudi-Arabien entscheiden. Droht neuer Krach in der Koalition?
  10. Werden die USA militärisch auf die Angriffe auf saudische Ölanlagen reagieren? US-Präsident Trump sagt, er wolle keinen Krieg. Gleichzeitig droht er weiter dem Iran, dessen Schuld für ihn außer Frage steht. Von Torben Ostermann.
  11. Kein Strom und teilweise auch kein Wasser mehr: Gleich in vier Ländern Mittelamerikas hat es einen Stromausfall gegeben. Schuld war ein Fehler im Verbindungsnetz, der aber inzwischen weitgehend behoben werden konnte.
  12. Sicherer Ort für Hunderttausende Flüchtlinge, Vermittler zwischen streitenden Ländern: Jordanien hat eine besondere Rolle im Nahen Osten. Das weiß auch Deutschland. Heute ist König Abdullah II. zu Besuch in Berlin. Von Björn Blaschke.
  13. Hochsensible medizinische Daten, auch von Patienten aus Deutschland, sind nach Recherchen des BR und der US-Plattform ProPublica auf ungesicherten Servern gelandet. Jeder hätte darauf zugreifen können. Von M. Zierer und H. Tanriverdi
  14. Der Amazonas brennt weiter - auch, weil Umweltaktivisten immer aggressiver bedroht werden. Das prangert die Organisation Human Rights Watch in einem Report an, der NDR und SWR exklusiv vorab vorliegt. Von Marie-Kristin Boese und Stefanie Dodt
  15. Nach dem Willen der EU-Kommission soll Irland von Apple 13 Milliarden Euro zurückfordern. Irland will das aber gar nicht - der Streit um Steuervergünstigungen geht jetzt vor Gericht. Von Christoph Kehlbach.
  16. Kritik an der von Johnson verhängten Parlamentspause gibt es reichlich. Aber ist sie ungesetzlich? Bisher waren die Urteile widersprüchlich - nun muss Großbritanniens Oberster Gerichtshof entscheiden. Von Sabina Matthay.
  17. Die Menschenrechts-Organisation Amnesty International hat die schwedische Klimaaktivistin Thunberg mit dem Titel "Botschafterin des Gewissens" geehrt. Auch die Klimabewegung "Fridays for Future" wurde ausgezeichnet.
  18. Die USA und Japan haben sich auf ein Zollabkommen geeinigt, das in den kommenden Wochen unterzeichnet werden soll. Dies teilte US-Präsident Trump dem Kongress mit. Auch beim Thema digitaler Handel gab es einen Durchbruch.
  19. New Yorks Staatsanwaltschaft hat die Steuererklärung von US-Präsident Trump angefordert. Der zuständige Amtsträger will so die Schweigegeld-Affäre um die Pornodarstellerin Stormy Daniels aufklären. Von Antje Passenheim.
  20. Trotz internationaler Proteste besteht Brasiliens Regierung darauf, den Regenwald zu roden und auf den abgeholzten Flächen dann Landwirtschaft betreiben. Manche deutschen Firmen profitieren davon. Von Marie-Kristin Boese.
  21. US-Präsident Trump bekräftigt seinen Verdacht, dass der Iran für die Angriffe saudische Ölanlagen verantwortlich sei. Er kündigte an, Saudi-Arabien zu unterstützen - einen militärischen Konflikt will er aber vermeiden.
  22. In Israel hat die Parlamentswahl begonnen. Es ist die zweite in diesem Jahr - Ministerpräsident Netanyahu gelang es nicht, eine Regierung zu bilden. Auch diesmal zeichnen sich keine klaren Mehrheiten ab. Von B. Hammer.
  23. Der Bundesgerichtshof hat im Fall Lübcke die Haftbeschwerde von Markus H. abgewiesen. In der Begründung hält es der BGH für sehr wahrscheinlich, dass er von den Plänen wusste und Stephan E. bestärkte, sie durchzuführen.
  24. Am Freitag will das Klimakabinett ein Maßnahmenpaket für die Klimaziele vorlegen. Die CDU hat schon mal ihr eigenes Konzept beschlossen: Das sieht unter anderem eine CO2-Bepreisung über einen Zertifikatehandel vor - und viele Anreize. Von Angela Ulrich.
  25. In den Brexit-Gesprächen hat auch ein Treffen von EU-Kommissionspräsident Juncker und Großbritanniens Premier Johnson keinen Durchbruch gebracht. Johnson ließ im Anschluss die geplante Pressekonferenz platzen. Von Holger Romann.
  26. Welche Rolle spielte der Iran bei den Angriffen auf die Raffinerie in Saudi-Arabien? Vieles spricht für eine zumindest indirekte Beteiligung, analysiert Reinhard Baumgarten. Das Land hat nichts zu verlieren.
  27. Die Zahl der Einser-Abiturienten wächst. Das klingt erstmal nach einer guten Nachricht. Doch es gibt Hinweise darauf, dass nur die Noten besser werden - nicht aber die Leistungen. Von Sandra Stalinski.
  28. Wer denkt bei Saudi-Arabien nicht an Öl? Das Land und sein Rohstoff sind extrem eng verbunden. Und wie wichtig ist saudisches Öl eigentlich für Deutschland? Ein Überblick in Zahlen und Grafiken. Von Fabian Grabowsky.
  29. Die Bundesregierung will die deutsche Beteiligung am Kampf gegen den IS verlängern. Das soll das Kabinett am Mittwoch beschließen. Die SPD war ursprünglich gegen eine Verlängerung. Von Christian Feld.
  30. Bis Ende 2020 will Aldi Süd rund 1,1 Milliarden Euro in Großbritannien investieren. In den nächsten sechs Jahren soll die Zahl der Filialen in dem Land von 840 auf 1200 wachsen. Für den Brexit sieht sich die Kette gut gerüstet.
  31. 411.000 Menschen haben Ende 2018 in Deutschland Geld nach dem Asylbewerberleistungsgesetz empfangen. Die Zahl sank nach Angaben des Statistischen Bundesamtes seit 2015 zum dritten Mal in Folge - und zwar zweistellig.
  32. Inlandsflüge sollen teurer, Bahnfahren billiger werden: Kurz vor der entscheidenden Sitzung am Freitag hat die CDU ihr Klimakonzept beschlossen. Zentraler Punkt: die CO2-Bepreisung über einen Zertifikatehandel.
  33. Das Treffen von EU-Kommissionschef Juncker mit dem britischen Premierminister Johnson ist ohne Ergebnis geblieben. Die britische Seite habe erneut keine Vorschläge zur Nordirland-Problematik gemacht, hieß es von der EU.
  34. Politiker aus aller Welt haben besorgt auf die Drohnenangriffe in Saudi-Arabien reagiert und zur Zurückhaltung aufgerufen. Die saudische Militärkoalition sieht eine iranische Beteiligung, was Teheran zurückweist.
  35. Der britische Premier Johnson steht in London enorm unter Druck. Ein Verhandlungserfolg mit EU-Kommissionschef Juncker würde da gut passen. Aufseiten der EU ist man skeptisch, denn es fehlt noch an konkreten Lösungsvorschlägen.
  36. Das Schwarze Loch im Herzen der Milchstraße ist normalerweise sehr genügsam. Aber im Mai gönnte es sich ein reichhaltiges Mahl. Es strahlte doppelt so hell wie sonst. Forscher meinen, dass das Loch Sterne geschluckt haben könnte.
  37. Die US-Firma Purdue steht wegen ihrer Rolle in der Opioid-Krise in den USA unter Druck. Zahlreiche Kommunen und US-Staaten klagten. Nach einer Einigung mit den Klägern hat das Unternehmen nun Insolvenz angemeldet.
  38. Möbel, Geschirr, Kameras, Kleidung: Für den Designer Luigi Colani gab es kaum einen Gegenstand, den er nicht gestaltete. Nun ist der Künstler an den Folgen einer schweren Krankheit im Alter von 91 Jahren gestorben.
  39. Nun kandidieren noch sieben Duos für den SPD-Vorsitz: Einzelbewerber Brunner hat seine Kandidatur zurückgezogen. Er wolle eine "klarere Wahlentscheidung" ermöglichen - und verriet, wen er favorisiert.
  40. Bundesinnenminister Seehofer wollte nach dem Lübcke-Mord prüfen, ob die rechtsextremistische Gruppe "Combat 18" verboten werden kann. Passiert ist bisher wenig. Jetzt erhöhen die Innenminister von drei Ländern den Druck.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 34 Gäste und keine Mitglieder online

000484717
Heute
Gestern
1834
1371

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.