Tagesschau

tagesschau.de
  1. In keinem anderen Land gestaltet sich die Rückholung deutscher Urlauber in der Corona-Krise so schwierig wie in Peru. Deutsche Rucksack-Touristen berichten, ihr Hostel sei zu einer Art Gefängnis geworden. Von Ivo Marusczyk.
  2. Nach mehreren Verhandlungsrunden und heftigem Streit gibt es nun doch ein Ergebnis: Die Euro-Finanzminister haben sich auf europäische Corona-Hilfen geeinigt. Die Debatte über Corona-Bonds ist aber wohl nicht beendet.
  3. Die UN beraten über Sicherheitsfragen in der Corona-Krise. Die EU einigt sich im Streit um das milliardenschwere Hilfspaket. Alle Entwicklungen rund um die Pandemie im Liveblog zum Nachlesen.
  4. Seit Montag lag er auf der Intensivstation, jetzt wurde der am Coronavirus schwer erkrankte britische Premier auf die normale Krankenstation verlegt. Johnson sei guter Dinge, hieß es.
  5. Bislang verzeichnete Portugal in der Corona-Krise nur wenig Infizierte - nun schnellt die Zahl sprunghaft nach oben. Der Grund: Mittlerweile werden deutlich mehr Menschen auf das Virus getestet. Von Oliver Neuroth.
  6. "Krisenzeiten waren schon immer Hochzeiten des Judenhasses", sagt die frühere Vorsitzende des Zentralrats der Juden, Knobloch. Auch aktuell nutzen Extremisten die Corona-Pandemie für Judenhetze. Von Joseph Röhmel und Sabina Wolf.
  7. Um ihre Einbußen auszugleichen, sollen Einzelhändler aus Sicht des Handelsverbandes Deutschland bis zum Jahresende an sieben Tagen in der Woche öffnen dürfen. Doch das Rütteln am freien Sonntag stößt auf heftige Kritik.
  8. Im Bundestag sitzen deutlich mehr Abgeordnete als vorgesehen. Mit der nächsten Wahl könnten es noch mehr werden. Bundestagspräsident Schäuble schlug nun eine "Notlösung" vor - und erntete harsche Kritik.
  9. Die Reisebeschränkungen zu Ostern für Einheimische in Mecklenburg-Vorpommern sind nicht rechtens. Ein Gericht in Greifswald hat die Regeln kassiert.
  10. Kanzlerin Merkel sieht Grund zu "vorsichtiger Hoffnung" in der Corona-Krise. Eine Verschärfung der Maßnahmen sei derzeit nicht nötig. Sie und Mitglieder ihres Kabinetts mahnten die Deutschen aber einhellig zu Vorsicht und Diszplin.
  11. Der Spielbetrieb der Bundesliga ruht , aber Hertha BSC hat während der Corona-Zwangspause eine wichtige Entscheidung gefällt: Bruno Labbadia wird neuer Chefrainer. Er löst Alexander Nouri bereits am Montag ab.
  12. Syrien und Russland weisen immer wieder Vorwürfe zum Einsatz von Giftgas durch das syrische Militär zurück und behindern Untersuchungen. Doch die Hinweise und Belege für solche Attacken sind vielfältig. Von Patrick Gensing.
  13. In den USA steigt die Arbeitslosigkeit im Zuge der Corona-Krise weiter rasant an. In der vergangenen Woche meldeten sich 6,6 Millionen Menschen arbeitslos. Der IWF warnt vor einer globalen Rezession - und wählt einen drastischen Vergleich.
  14. Mitten in der Corona-Epidemie hat das RKI Zahlen zum Verlauf der Grippewelle vorgelegt: In Deutschland starben laut der Behörde 411 Menschen an der Influenza. 4,3 Millionen waren mit Symptomen beim Arzt.
  15. Nicht nur von Bundesland zu Bundesland sind die Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie unterschiedlich. Auch in den einzelnen Ländern Europas gelten verschiedene Regelungen. Stephan Ueberbach mit einem Überblick.
  16. Einzelne Covid-19-Patienten wurden nach einer Behandlung mit dem Blutplasma Genesener gesund. Am Universitätsklinikum Erlangen prüft Transfusionsmediziner Hackstein, ob daraus eine Therapieform werden kann. Er erklärt den Stand der Forschung.
  17. Im Iran geht die Zahl der Neuinfektionen mittlerweile zurück - doch an der offiziellen Statistik gibt es erhebliche Zweifel. Trotzdem will das Regime in Teheran die Maßnahmen gegen das Virus lockern. Von Christian Buttkereit.
  18. Ihre Arbeit sei systemrelevant: Bundesfamilienministerin Giffey will Frauenhäuser besser ausstatten. Die Telefon- und Onlineberatung soll gestärkt werden, um in der Coronakrise weiterhin Betroffene beraten zu können.
  19. Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, sind Gottesdienste derzeit untersagt. Die evangelische Kirche hält das für angemessen. Vereinzelt gibt es aber aber auch Protest.
  20. Die Studie zur Corona-Ausbreitung im Kreis Heinsberg bringt erste Ergebnisse. Dort könnten bis zu 15 Prozent der Bewohner schon infiziert sein. Jetzt wird zunehmend über Lockerungen beraten.
  21. New York ist besonders heftig von der Coronapandemie getroffen: Mehr als 6200 der bisher US-weit gemeldeten 14.800 Toten gab es dort. Nun besagen US-Studien, Reisende aus Europa hätten das Virus nach New York gebracht.
  22. Rüstungsexporte aus Deutschland bleiben auf Rekordkurs. Im ersten Quartal genehmigte die Regierung den Verkauf von Waffen und Kriegsgerät im Wert von 1,16 Milliarden Euro. Vor allem ein Auftrag aus Ägypten sorgt für Kritik.
  23. Nordrhein-Westfalen hat die Zahlung der Corona-Soforthilfe vorerst gestoppt. Das Land reagiert damit auf gefälschte Webseiten. Ermittler versuchen nun, betrügerische Anträge zu identifizieren.
  24. Ostern steht vor der Tür - und, na klar, wollen die Menschen auch mal raus. Aber wo sie mit wem, wie und ob überhaupt spazierengehen dürfen - dafür hat jedes Bundesland eigene Regeln. Ein Irrsinn, meint Claudia Kornmeier.
  25. Es war ein Start in Corona-Zeiten: Nach vierwöchiger strenger Quarantäne und ohne sich von ihren Familien verabschieden zu dürfen, sind drei Raumfahrer nun auf dem Weg zur ISS. Sie sollen 196 Tage dort bleiben.
  26. Mitten in der Krise ist in der EU ein alter Konflikt wieder aufgebrochen - um gemeinsame Schulden. Nord und Süd sind sich uneinig über Corona-Bonds. Heute geht es in die nächste Etappe des Kräftemessens. Von Malte Pieper.
  27. Über eine neue Website sollen Kinder und Jugendliche während der Corona-Krise schnell Hilfe finden, wenn sie Gewalt und Missbrauch ausgesetzt sind. Das Portal ist eine Initiative des Missbrauchsbeauftragten.
  28. Dieses Osterfest wird nicht so sein wie in den Jahren zuvor. Denn wegen der Coronakrise gibt es viele Verbote. Aber was darf man noch und was nicht? In jedem Bundesland ist es anders. Kolja Schwartz beantwortet die wichtigsten Fragen.
  29. Ende des Monats beginnt der islamische Fastenmonat Ramadan. In sozialen Netzwerken wird fälschlicherweise behauptet, für Muslime würden dann die Beschränkungen der Corona-Krise durch eine Sonderregelung gelockert.
  30. Das Coronavirus hat sich weltweit ausgebreitet. Zunächst war China schwer getroffen, andere Staaten wähnten sich in Sicherheit. Der ARD-faktenfinder dokumentiert, wie eine lokale Epidemie zur Pandemie wurde.
  31. In Berlin und Düsseldorf sind die ersten Maschinen mit Erntehelfern aus Rumänien gelandet. Weitere Arbeiter sollen folgen. In Abstimmung mit Bauernverbänden werden insgesamt zehntausende Saisonkräfte aus der EU eingeflogen.
  32. Sorgt die Corona-Krise dafür, dass wir in Zukunft dauerhaft weniger unterwegs sind? Nie wieder Feierabendstau? Nie wieder überfüllte Züge? Oder erlebt das Auto einen Boom? Ein Gedankenexperiment.
  33. Normalerweise wird in Rom das Osterfest mit vielen Menschen gefeiert: Zehntausende strömen auf den Petersplatz. Normalerweise. Dieses Jahr wird es leer sein in der Stadt - in Zeiten der Corona-Epidemie. Von Lisa Weiß.
  34. Für Mai, Juni und Juli sollte das Kurzarbeitergeld deutlich erhöht werden - das fordert der Deutsche Gewerkschaftsbund. Maximal 87 Prozent statt wie bisher 67 Prozent sollten Betroffene in der Corona-Krise erhalten.
  35. Schrittweise zurück in den Alltag - so stellt sich Gesundheitsminister Spahn den Weg aus der Corona-Krise vor. In einem Interview skizzierte er, für wen Beschränkungen zuerst fallen könnten, bat jedoch um Geduld.
  36. In einer Empfehlung des Robert Koch-Instituts zum Umgang mit Covid-19-Verstorbenen sehen einige den Versuch, das wahre Ausmaß der Corona-Epidemie zu verschleiern. Was ist dran? Von Wulf Rohwedder.
  37. Die EU will Entwicklungsländern im Kampf gegen das Coronavirus mit mehr als 15 Milliarden Euro unter die Arme greifen. Es gibt aber Stimmen, die eine deutliche Aufstockung fordern. Von Alexander Göbel.
  38. Hochwertige Atemmasken sind in der Corona-Krise knapp. Die Bundesregierung kauft im Ausland ein - und will zugleich die Produktion im Land fördern. Dabei gibt es längst heimische Hersteller. Von Eva Steinlein.
  39. Trumps tägliche Corona-Briefings sind mittlerweile berüchtigt. Selbst Mitglieder seines Krisenstabs verdrehen hin und wieder die Augen, wenn er erzählt, wer aus seiner Sicht am Ausbruch der Pandemie Schuld hat. Von Torben Ostermann.
  40. Die von Saudi-Arabien geführte Militärkoalition hat für den Jemen eine Waffenruhe angekündigt. So solle die Ausbreitung des Coronavirus verhindert werden. Bereits vor zwei Wochen hatten die UN dazu aufgerufen, die Kämpfe ruhen zu lassen.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 92 Gäste und keine Mitglieder online

000943328
Heute
Gestern
3154
2518

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.