Spiegel Politik Ausland

Deutschlands führende Nachrichtenseite. Alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft, Technik und mehr.
  1. Bei Gefechten am Sonntagmorgen in der Region Bergkarabach wurden viele Menschen getötet oder verletzt. Videoaufnahmen des armenischen Verteidigungsministeriums sollen den Beschuss von aserbaidschanischen Panzern zeigen.
  2. Im Kaukasus sind schwere Gefechte ausgebrochen zwischen Armenien und Aserbaidschan. Europäische Politiker mahnen die Parteien dringend zur Besonnenheit.
  3. Zehntausende demonstrieren gegen die Amtseinführung des belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko. Es ist der fünfzigste Protesttag. Der Machthaber schickte ein Großaufgebot der Polizei und ließ hart durchgreifen.
  4. Rechtspopulisten in der Schweiz wollten per Volksinitiative den Zuzug von EU-Ausländern begrenzen. Doch die Mehrheit der Eidgenossen stimmte dagegen.
  5. Amy Coney Barrett gilt als erzkonservativ. Wie werden ihre Ansichten nun den Supreme Court prägen? In ihrer Nominierungsrede betonte sie, sich nicht von persönlichen Motiven leiten lassen zu wollen.
  6. Deutschland will nach dem verheerenden Feuer im Flüchtlingslager Moria bis zu 150 unbegleitete Minderjährige aufnehmen. Die ersten 50 sollen offenbar in wenigen Tagen einreisen.
  7. Der Ton im US-Präsidentschaftswahlkampf wird rauer. Während Amtsinhaber Trump für Beleidigungen und unbelegte Vorwürfe berüchtigt ist, vergleicht Herausforderer Biden ihn mit dem NS-Propagandaminister.
  8. Es ist die schwerste Eskalation zwischen Aserbaidschan und Armenien seit Jahrzehnten: Nach Gefechten in der Unruheregion Bergkarabach gibt es viele Verletzte und Tote. Armenien verkündet die Generalmobilmachung.
  9. Die Nato müsse sich besser für den Klimawandel wappnen, mahnt Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg - "bis hin zur Art und Weise, wie wir unsere Streitkräfte ausbilden und trainieren".
  10. Amy Coney Barrett soll in den Supreme Court der USA einziehen. Bei ihrer Nominierung lobt die Juristin die Verstorbene Ruth Bader Ginsburg. Ihr Vorbild für die Zeit am Obersten Gericht ist aber jemand anders.
  11. Fromm, konservativ, eine strikte Abtreibungsgegnerin: Amy Coney Barrett ist Donald Trumps Nominierte für das Oberste Gericht. Es könnte die folgenreichste Richterpersonalie der jüngeren US-Geschichte werden.
  12. Wirre Regeln, planlose Tests, steigende Infektionszahlen: Die britische Regierung torkelt durch die Coronakrise. Aber alles wird gut, verspricht der Premierminister - wieder einmal. Und verstört damit ein ganzes Land.
  13. Nach dem islamistischen Anschlag von Paris steigt die Zahl der Verdächtigen. Inzwischen sollen sich neun Personen in Polizeigewahrsam befinden.
  14. Nicht viel mehr als eine Gehirnerschütterung hat ein Mann beim Absturz einer Militärmaschine in der Ukraine davongetragen, er sprang offenbar aus dem Flugzeug. Noch ist unklar, wie es zu der Katastrophe mit 26 Toten kam.
  15. Nasrin Sotoudeh ist verurteilte Menschenrechtsanwältin in Iran - und musste infolge eines Hungerstreiks in ein Krankenhaus. Nun sagt ihr Ehemann, das Regime habe sie wieder zurück ins Gefängnis verlegt.
  16. Mustapha Adib war früher Botschafter des Libanon in Berlin. Nun sollte er in seiner Heimat zum Regierungschef aufsteigen und das Land aus der Krise führen. Doch daraus wird nichts.
  17. In der Familienpolitik ist die Schweiz Europas Schlusslicht. Doch immer mehr berufstätige Männer wollen Zeit mit ihren Kindern verbringen. Die Bürger stimmen nun über eine Gesetzesänderung ab - der Widerstand ist groß.
  18. Bei einem Anschlag vor dem früheren "Charlie Hebdo"-Redaktionssitz wurden zwei Menschen schwer verletzt. Der mutmaßliche Täter gab an, er habe die erneute Veröffentlichung umstrittener Mohammed-Karikaturen "nicht ertragen".
  19. Sie nutzen Cremes, Tinkturen oder Tabletten - sogar Babys werden behandelt: Hunderte Millionen Menschen vor allem in Afrika und Asien hellen ihre Haut auf, oft mit schweren gesundheitlichen Folgen.
  20. Hunderte chinesische Fischereischiffe vor Südamerika haben einen Streit zwischen den USA und China entfacht. Die Botschaften beider Länder griffen sich gegenseitig mit Twitter-Nachrichten an.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 132 Gäste und keine Mitglieder online

001370558
Heute
Gestern
2151
1399

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.