Spiegel Wirtschaft Verbraucher & Service

Deutschlands führende Nachrichtenseite. Alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft, Technik und mehr.
  1. Kann die Lufthansa damit ihr Geschäft beleben? Die Airline will mit Tests vor dem Abflug um mehr Passagiere werben, in nur 15 Minuten soll das Ergebnis vorliegen. Doch das Verfahren hat einen Haken.
  2. Seit dem frühen Morgen filzen 800 Bundespolizisten zahlreiche Fleischbetriebe in fünf Bundesländern. Die Firmen sollen Arbeiter aus Osteuropa mit gefälschten Dokumenten nach Deutschland geholt haben.
  3. Im Krankheitsfall will jeder bestmöglich versorgt sein. Doch Verbraucherschützer sehen viele private Zusatzpolicen kritisch. Hier erfahren Sie, was sich wirklich lohnt.
  4. Große Pläne hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer: Er will das internationale Eisenbahnnetz ausbauen und den Trans-Europ-Express wiederbeleben. Bei der Bahn jedoch sieht man sich bereits auf Kurs.
  5. Speiseeis aus dem Supermarkt wird oft mit Luft aufgeschlagen. So wird es cremiger, sagen die Hersteller - so wird es gestreckt, sagt der Hamburger Senat. Er fordert nun, beim Preis das Gewicht statt das Volumen heranzuziehen.
  6. Im Frühjahr waren Masken rar, nun bedroht ein erneuter Engpass das Gesundheitswesen: Die Preise für simple Untersuchungshandschuhe explodieren. Das Deutsche Rote Kreuz verschickt bereits Warnungen.
  7. Das Homeoffice soll leichter von der Steuer absetzbar sein - auch ohne eigenes Büro. Diesen Vorschlag wollen die Finanzminister von Hessen und Bayern in den Bundesrat einbringen. Es geht um bis zu 600 Euro pro Jahr.
  8. Der legendäre Trans-Europ-Express könnte nach SPIEGEL-Informationen wiederbelebt werden. So entstünde Konkurrenz zum Flugzeug auch für weitere Strecken. Sogar ein Nachtzugnetz gilt als wahrscheinlich.
  9. In Deutschland und den USA hat sich VW im Dieselskandal auf Vergleiche geeinigt. Doch in vielen EU-Ländern warten Kunden noch immer auf Entschädigung. Verbraucherschützer nennen das "beschämend".
  10. Staubsauger, Fahrräder, Tablets: Immer mehr Geräte hängen am Akku. Nur die Hälfte der wertvollen und brandgefährlichen Altbatterien wird gesammelt, ein neues Gesetz soll helfen - und erntet schon jetzt Kritik.
  11. Die Alterseinkommen im Osten sind laut einer Studie noch immer deutlich niedriger als im Westen - und das obwohl Menschen in der ehemaligen DDR mehr Geld aus der staatlichen Rentenkasse bekommen.
  12. Es geht wieder aufwärts mit der Konjunktur: Diese Botschaft können Statistiker mittlerweile mit vielen Daten untermauern. Doch selbst mit V-förmiger Erholung bleibt die Coronakrise wirtschaftlich bedrohlich.
  13. Fränkischer Wein und Fetakäse auf europäischer Seite, Pu-Erh-Tee und Panjin-Reis auf der chinesischen: Kurz vor dem EU-China-Gipfel einigen sich die Mächte auf den Schutz von Lebensmittelspezialitäten.
  14. Sie haben nasse Füße und stehen nicht am Strand, sondern in Ihrer Küche? Bevor Sie den Notruf wählen, lesen Sie diesen Artikel.
  15. Nicht nur die Coronakrise drückt weltweit auf den Ölpreis - auch die hohe Förderung und der schwache Dollar sorgen dafür, dass man jetzt so günstig heizen kann wie seit Langem nicht mehr.
  16. Wer mehr Geld an die Rentenkasse überweist, als er muss, spart Steuern und kann sich im Alter mehr leisten. Aenne Riesenberg von der Stiftung Warentest erklärt, wie es funktioniert.
  17. Biologisch hergestellte Arzneimittel sind oft besonders teuer. Nun zeigt eine Analyse: Kommt ein Nachahmerprodukt auf den Markt, erhalten Patienten erheblich früher Zugang zu den komplexen Wirkstoffen.
  18. Ganz Deutschland ächzt unter der Coronakrise. Ganz Deutschland? Nein, die Baubranche boomt ungebrochen weiter - und schafft sogar neue Stellen. Deutlich schlechter sieht die Lage für das Handwerk aus.
  19. Die Globalisierung pausiert, Staaten schotten sich in der Pandemie ab. Das sollte nicht zur Regel werden, warnen Wissenschaftler - und rechnen vor, wie viele Billionen den Deutschen ohne freien Handel fehlen würden.
  20. Sie legen keine Eier und setzen wenig Fleisch an: Mit dieser Logik durften männliche Küken bislang getötet werden. Ende 2021 soll damit Schluss sein. Ist das ein "Meilenstein für den Tierschutz"?

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 54 Gäste und keine Mitglieder online

001366522
Heute
Gestern
617
2048

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.