Spiegel Wirtschaft Staat & Soziales

Deutschlands führende Nachrichtenseite. Alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft, Technik und mehr.
  1. Republikaner und Demokraten kommen nicht voran im Streit über neue Corona-Hilfen. Ohne Einigung aber könnte es bald zu massenhaften Zwangsräumungen kommen, warnt die US-Zentralbank - so wie zu Beginn der Weltfinanzkrise.
  2. Mit einem "Wirtschaftswinterplan" will die britische Regierung Unternehmen durch die kommenden Monate helfen. Doch dem Land könnte eine Entlassungswelle drohen, die Kurzarbeitshilfen werden deutlich eingeschränkt.
  3. Deutschland will raus aus der Kohle, doch fünf Dörfer im Rheinland sollen trotzdem den Baggern weichen. Einige Bewohner wehren sich. Entsteht hier ein neuer Wallfahrtsort der Klimabewegung?
  4. Monatelang ermittelte die Polizei, nun schlug sie zu: Mit einer Großrazzia in der Fleischindustrie will sie die Hintermänner illegaler Leiharbeit finden. Indirekt ist auch der Tönnies-Konzern betroffen.
  5. Aus Sicht von Friedrich Merz könnte die Corona-Pandemie zu Bequemlichkeit führen. Der Bundesvorsitzende des CDU-Sozialflügels Christian Bäumler hat Merz' Äußerungen nun scharf kritisiert.
  6. Wegen der Corona-Pandemie verdienen Arbeitnehmer weltweit deutlich weniger als im Vorjahr. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Internationalen Arbeitsorganisation. Betroffen sind vor allem ärmere Länder.
  7. Die Bundesregierung will den Ökostromausbau beschleunigen - und plant eine Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes. 2050 soll der gesamte Strom in Deutschland klimaneutral sein.
  8. Private Geldvermögen haben laut einer Allianz-Studie 2019 um fast zehn Prozent zugelegt - das größte Plus seit 2005. Die Geldpolitik der Zentralbanken habe "die Vermögen gegen Corona quasi immunisiert".
  9. Im Kampf gegen die Coronakrise will Finanzminister Olaf Scholz auch im kommenden Jahr milliardenschwere Kredite aufnehmen. Das Kabinett stimmte seinem Haushaltsentwurf jetzt zu.
  10. Steigen nach der Wahl die Spitzensteuersätze? Der konservative Seeheimer Kreis in der SPD ist dafür. Zugleich stützt er eine Streichung des Solis auch für die oberen zehn Prozent.
  11. Nach einem "eher flachen Einstieg" kündigt Ver.di eine spürbare Zunahme von Warnstreiks an. Ein Schwerpunkt sind laut Gewerkschaftschef Werneke die Kliniken. "In den Krankenhäusern dampft und brodelt es."
  12. Die EU will mit den CO₂-Einnahmen ihren Haushalt konsolidieren. Die Kosten tragen vor allem Geringverdiener. So vertieft der Klimaplan die Kluft zwischen Arm und Reich.
  13. In der Ausbildung und Anstellung geflüchteter Menschen hat sich seit 2015 einiges getan: Immer mehr von ihnen finden Arbeit in deutschen Firmen.
  14. Ein Tunnel soll Deutschland und Dänemark verbinden, ab Dienstag wird das Milliardenprojekt vor Gericht verhandelt. Werden neu entdeckte Riffe den Bau behindern?
  15. Verkehrsminister Andreas Scheuer plant ein Gipfeltreffen, das sich mit den Folgen der Pandemie für die Flugbranche beschäftigen soll. Im Fokus stehen offenbar die Regionalflughäfen.
  16. Die Bundesregierung will die Regelsätze in der Grundsicherung erhöhen, aber nur um bescheidene Summen. Der Paritätische Gesamtverband hält das Berechnungssystem für Trickserei - und fordert 212 Euro mehr.
  17. Die Gewerkschaft Ver.di hat für Pflegekräfte deutlich höhere Gehälter durchgesetzt. Die Regierung will das zum Branchenstandard machen. Arbeitgeberverbände und ein Ex-FDP-Minister protestieren.
  18. Für Aufsichtsräte oder Vorstände gibt es kein Recht auf Elternzeit. Ihnen bleibt oft nur die Wahl, das Amt abzugeben, wenn sie eine Babypause einlegen wollen. Nun beschäftigt das Thema den Bundestag.
  19. Die Katastrophe gefährdet nicht nur Leben und Gesundheit, sie kostet auch viel Geld: Ernst Rauch, Klimaexperte eines Rückversicherers, sagt, wie viel wir für Sicherheit bald zahlen müssen.
  20. Bauherren müssen in Deutschland so viel Geld für Bauland zahlen wie nie. Vor allem in Ballungsräumen ist die Nachfrage gewaltig: In Berlin werden im Schnitt mehr als 1300 Euro fällig.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 97 Gäste und keine Mitglieder online

001365818
Heute
Gestern
1961
2271

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.