ntv Topmeldungen Wirtschaft & Börse

n-tv.de, Nichts ist spannender als Wirtschaft. Bei n-tv erfahren Sie alles rund um Börse und Finanzen.
  1. Private Kontakte zu reduzieren, ist das eine - aber was, wenn sich ein Kollege unbemerkt mit dem Virus infiziert hat? Unter deutschen Arbeitnehmern wächst die Sorge, sich im Büro anzustecken. Dass dies nicht ganz unbegründet ist, zeigen Beispiele von Unternehmen, deren Standorte zu Hotspots wurden.
  2. Anfang November hatte Flixbus den Betrieb eingestellt. Eine Woche vor Weihnachten nun nimmt der Fernbus-Anbieter den Betrieb wieder auf - auf vielen Verbindungen innerhalb Deutschlands, aber auch in Nachbarländer. Allerdings vorerst nur für ein paar Wochen.
  3. Wie groß ist die Infektionsgefahr in Verteilzentren des US-Versandhändlers Amazon? Und wie viele Menschen haben sich an ihrem Arbeitsplatz zuletzt mit dem Coronavirus angesteckt? Zwischen der Gewerkschaft Verdi und Amazon entzündet über diese Frage ein öffentlicher Streit.
  4. Nach neuen Rekordständen begibt sich die Wall Street zur Wochenmitte auf Richtungssuche. Verluste zum Handelsstart werden weitgehend eliminiert, ein entscheidender Dreh ins Plus bleibt allerdings aus.
  5. Die Corona-Krise setzt der Lufthansa mächtig zu. Der Airline könnte es nun gut ins Konzept passen, dass die EU ein Jahr nach Vertragsschluss den Verkauf der Bordverpflegungssparte erlaubt. Zwar schweigt sich der Lufthansa-Chef Spohr über den Erlös aus, doch er verrät: "Wir werden schlanker."
  6. Der Tui-Konzern kämpft ums Überleben. Reisebeschränkungen und ein geändertes Buchungsverhalten angesichts der Corona-Pandemie setzen dem Unternehmen zu. Zur Stabilisierung braucht es nun ein drittes Rettungspaket - und den Einstieg des Staates.
  7. Wegen der Corona-Pandemie macht Nordkorea die Grenzen auch für Waren aus China weitgehend dicht. Die Wirtschaftskrise in dem Land verschärft sich - und das Regime greift zu drastischen Maßnahmen.
  8. Die Deutsche Bank streicht ihr Filialnetz zusammen. Auch bei der Tochter Postbank wird der Rotstift angesetzt. In den kommenden beiden Jahren fallen so viele Standorte weg wie vertraglich erlaubt. Kunden sollen künftig auch auf die Konzernmutter ausweichen können.
  9. AWS ist Weltmarktführer im Cloud-Geschäft. Nun will sich die Amazon-Tochter breiter aufstellen. In Zukunft plant das Unternehmen, auch Geld mit Hard- und Software zu verdienen.
  10. An Weihnachten sind viele Menschen auf Familienbesuch, gewöhnlich sind die Züge zu dieser Zeit voll. Um die Abstandsregeln zu gewährleisten, vergrößert die Bahn ihre Flotte deshalb über die Festtage deutlich. Mit einem Sicherheitskonzept soll auch die Einhaltung der Maskenpflicht kontrolliert werden.
  11. In Wolfsburg kehrt keine Ruhe ein. VW-Chef Diess sucht eine Entscheidung im Machtkampf mit seinen Gegnern um Betriebsratschef Osterloh. Doch der Aufsichtsrat lässt seinen höchsten Angestellten warten. Unterdessen wendet sich eine weitere Spitzenkraft vom Konzern ab.
  12. Der Einzelhandel ebnet sich den Weg aus der Krise und freut sich erneut über deutlich wachsende Umsätze. Einige Branchen profitieren von den veränderten Gewohnheiten der Verbraucher. Die Zahlen offenbaren jedoch ein eklatantes Gefälle zwischen Online- und Geschäftskäufen.
  13. Salesforce schlägt zu: Der Cloud-Pionier krallt sich den in Bedrängnis geratenen Messenger-Dienst Slack für 26 Milliarden Dollar. Es ist die teuerste Übernahme in der Geschichte des Unternehmens. Für die Kommunikationsplattform legt der SAP-Rivale sogar mehr Geld auf den Tisch als zuvor erwartet.
  14. Tesla ist mittlerweile der wertvollste Autobauer der Welt. In der Zukunft könnte der E-Pionier weiter wachsen. Bei seinem Besuch in Berlin erklärt sich Firmenchef Musk bereit für einen Zusammenschluss mit anderen Herstellern. Feindliche Übernahmen solle es aber nicht geben, verspricht der 49-Jährige.
  15. Die Aussicht auf einen baldigen Impfstoff gegen das Coronavirus lockt Anleger. Und obwohl sie bei einigen zuletzt gut gelaufenen Werten Kasse machen, rücken die Indizes weiter vor. Hinzu kommen Nachrichten über einen neuen Anlauf zu einem staatlichen Hilfspaket sowie etwas Optimismus der Fed.
  16. Der Staat leitet gegen Deutschlands größte Friseurkette Klier ein Insolvenzverfahren ein. Die Corona-Krise zwingt das Unternehmen mit mehr als Tausend Niederlassungen allein in Deutschland in die Knie. Wie viele der rund 9200 Mitarbeiter ihren Job behalten können, ist fraglich.
  17. Schon beim ersten Lockdown fahren viele Brauereien Verluste ein, können die Krise dank Rücklagen aber einigermaßen überstehen. Die erneute Schließung aller Gastronomiebetriebe bringt viele nun wohl an ihre Grenzen. Die Verbände fordern vom Staat eine entsprechende Unterstützung.
  18. Seit Jahrzehnten klagen Deutschlands Landwirte über niedrige Preise, viele mussten schon aufgeben. Nun bricht sich der Unmut mit Trecker-Demos in mehreren Landesteilen Bahn. Die Bauern sind sauer über einen Brief des Lebensmittelhandels an Kanzlerin Merkel.
  19. Nach nicht einmal fünf Jahren Betrieb geht das Kohlekraftwerk Hamburg-Moorburg von Vattenfall im nächsten Jahr vom Netz. Insgesamt lässt die Bundesnetzagentur noch weitere Werke abschalten. Das ist das Ergebnis einer Auktion.
  20. Die Deutsche Bank krempelt ihr Privatkundengeschäft um. Von den knapp 1000 Stellen in den Zentralen Bonn und Frankfurt soll rund jeder dritte Job dem Rotstift zum Opfer fallen. Vizechef Karl von Rohr spricht von einem "wichtigen Meilenstein".
  21. Klimaneutral gewonnener, "grüner" Wasserstoff soll der deutschen Schwerindustrie eine saubere Produktion ermöglichen. Dabei soll nun auch Russland mithelfen. Wie, das erklärt Wirtschaftsminister Altmaier beim Deutsch-Russischen Rohstoff-Forum.
  22. Sanierung erfolgreich: Die frühere Thomas-Cook-Tochter Condor kann den Schutzschirm zusammenklappen und wieder durchstarten - mit deutlich weniger Mitarbeitern als zuvor. In der Luft gehalten wird Condor nun mit einem Kredit der staatlichen KfW-Bank. Schon im Sommer 2021 hat der Ferienflieger wieder viel vor.
  23. Der EU-Arzneimittelbehörde liegt nun der zweite Zulassungsantrag für ein vielversprechendes Vakzin vor: Biontech und Pfizer wollen BNT162b2, so der Name ihres Impfstoff-Kandidaten, so schnell wie möglich in alle Welt ausliefern.
  24. Der Tourismus hat ein denkbar mieses Jahr hinter sich. Massenhafte Reisewarnungen und Stornierungen bringen Umsatzverluste in Milliardenhöhe. Nun hofft die Reisebranche auf das neue Jahr, und dass die Deutschen nachholen wollen, worauf sie verzichten mussten. Mancherorts könnte es sogar eng werden.
  25. Trotz schärferer Corona-Maßnahmen sind die Arbeitslosenzahlen im vergangenen Monat gesunken. Dennoch machen sich die verordneten Einschränkungen im November bemerkbar. Viele Firmen halten sich bei der Personalsuche zurück und setzen verstärkt auf Kurzarbeit.
  26. Im Rennen um einen Impfstoff gegen das Coronavirus scheint der US-Konzern Moderna die Nase vorn zu haben. Er hat nach eigenen Angaben eine Notfall-Zulassung in den USA beantragt - und auch in der EU.
  27. Es geht um angeblich mit der Chemikalie PCB verseuchte Gewässer in den USA: Der deutsche Dax-Konzern Bayer hatte sich mit Klägern auf die Zahlung von 650 Millionen Dollar verständigt und wollte so diese juristische Auseinandersetzung aus der Welt schaffen. Doch daraus wird vorerst nichts.
  28. Frankreich hat sie, Deutschland nicht: Nun will auch Kanada eine Digitalsteuer einführen und erhoffst sich so Milliardeneinnahmen. Oberstes Ziel bleibe aber die Einführung einer weltweiten Abgabe, heißt es aus Ottawa.
  29. In Zeiten der Coronavirus-Pandemie gewinnen Konferenzplattformen wie Zoom, Teams oder Slack an Gewicht. Ihre Umsätze klettern, die Gewinne auch - bei Zoom im vergangenen Quartal besonders stark. Dennoch ziehen sich Anleger in einer ersten Reaktion zurück.
  30. Am Ende der Rally geht der Wall Street die Luft aus. Die Corona-Pandemie und Drohungen der scheidenenden Trump-Regierung in Richtung Peking trüben die Stimmung ein. Trotzdem geht der November als stärkster Monat seit Jahrzehnten in die Börsengeschichte ein.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 34 Gäste und keine Mitglieder online

001500116
Heute
Gestern
461
1349

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.