ntv Topmeldungen Wirtschaft & Börse

n-tv.de, Nichts ist spannender als Wirtschaft. Bei n-tv erfahren Sie alles rund um Börse und Finanzen.
  1. Anleger reißen sich um Griechenlands neue Staatsanleihen, obwohl das Land weiter die höchste Schuldenquote in Europa hat und seine Bonität auf Ramsch-Niveau liegt. Dabei braucht die Regierung das Geld aktuell überhaupt nicht, sie sitzt bereits auf einem Bargeld-Polster von fast 40 Milliarden Euro.
  2. Fast 1400 Windräder mit einer Kapazität von über 6600 Megawatt drehen sich inzwischen vor Deutschlands Küsten. Die Branche kommt damit einem staatlich verordneten Deckel immer näher. Die Verantwortlichen setzen daher auf ein Umdenken in der Bundesregierung.
  3. Amazon verkauft nicht nur selbst Produkte, sondern bietet anderen Händlern eine Plattform. Diese Doppelfunktion sehen die EU-Wettbewerbshüter kritisch. Es geht um mögliche illegale Geschäftspraktiken. Wegen eines deutschen Verfahrens knickt der Konzern unterdessen ein und kündigt Änderungen an.
  4. Der Widerstand gegen die geplante Digitalwährung des Internet-Riesen Facebook wächst. Die USA kündigen eine harte Gangart gegen Kryptowährungen an. Anleger suchen Deckung. Über Nacht verliert die älteste Cyber-Devise Bitcoin 1500 Dollar.
  5. Seit 2014 ist der Ukraine-Konflikt ökonomisch auch in Deutschland spürbar. Die scharfen Sanktionen der EU gegen Russland beeinträchtigen die hiesige Wirtschaft, insbesondere im Osten.
  6. Seit zwei Jahren forscht ein Startup von Elon Musk an der Verbindung von Gehirnen mit Computern. Nun ist es so weit: Zunächst soll das System Querschnittsgelähmten helfen, langfristig aber die gesamte Menschheit vor der Auslöschung retten.
  7. Das Bundeskartellamt frohlockt: Nachdem die Behörde im Herbst 2018 ein Missbrauchsverfahren gegen Amazon einleitete, gibt der US-Konzern dem Druck nun nach und ändert seine Geschäftsbedingungen. Nutznießer sind Dritthändler.
  8. Das Flugverbot für die Boeing-737-Max-Maschinen lässt United Airlines bisher kalt. Obwohl die Fluggesellschaft 14 Maschinen des Pannenfliegers in der Flotte hat, boomen die Geschäfte. Vor allem der Gewinn wächst überraschend stark.
  9. Die Rekordserie an der Wall Street wird jäh unterbrochen: Die US-Börsen schließen im Minus. Nachdem die großen Indizes zu Wochenbeginn Allzeithochs markiert hatten, gibt es am Dienstag keine neuen Rekordmarken.
  10. Die USA werfen Huawei Spionage vor und erschweren dem Technologiekonzern sein dortiges Geschäft. In Deutschland legt der Verkauf von Huawei-Smartphones laut eigener Darstellung dagegen wieder zu.
  11. Die Staatsanwaltschaft durchsucht die Räume von "Öko-Test". Es besteht der Verdacht der Untreue: Ende 2017 kauft die Öko-Test-Holding Anteile einer angeschlagenen Gesellschaft in Hongkong, obwohl sie selbst strauchelt. Letztlich entsteht dadurch ein Schaden im Millionenbereich.
  12. Als einer der wenigen vehementen Unterstützer von Präsident Trump in der US-Technologiebranche schimpft Investor Peter Thiel immer wieder auf die angeblich linken Internetkonzerne. Nun legt er noch einen drauf und wirft Google militärischen Verrat vor. Der Präsident reagiert umgehend.
  13. Der Social-Media-Gigant Facebook mit zwei Milliarden Nutzern will die Geldmacht an sich reißen: Seine Digitalwährung Libra soll Dollar und Euro Konkurrenz machen. Bei Politikern und Aufsehern schrillen weltweit die Alarmglocken.
  14. Ultraschnell Videos downloaden oder unterwegs problemlos Online-Games zocken. Für Vodafone-Kunden ist das ab sofort möglich, denn der Mobilfunkanbieter hat das 5G-Netz für Privatkunden freigeschaltet. Doch nur wenige dürften davon sofort profitieren.
  15. Alle Jahre wieder ruft der Bund der Steuerzahler den Steuerzahlergedenktag aus. Dieser Tag ist wie eine Zäsur im Jahr und im Geldbeutel eines Bürgers: Einerseits Steuern und Zwangsabgaben und andererseits das frei verfügbare Geld. Dieser Tag scheidet auch die Reaktionen von Handlungsbereitschaft bis hin zu totaler Ablehnung.
  16. Ein Betrunkener kracht gegen ein Polizeiauto, andere E-Scooter-Fahrer verunglücken gar tödlich: Die neuen E-Tretroller machen europaweit vor allem mit Unfällen Schlagzeilen. Die Anbieter klagen über eine verzerrte Wahrnehmung und sehen auch andere Verkehrsteilnehmer in der Pflicht.
  17. Erst muss Spitzenmanagerin Holsboer unter unklaren Umständen gehen, nun entscheidet sich Arbeitgebervertreter Clever zum freiwilligen Rückzug. Das Verwaltungsrat-Mitglied der Bundesagentur für Arbeit zieht sich nach 15 Jahren zurück.
  18. Wer seine Reinigungskraft nicht ordnungsgemäß anmeldet, dem droht eine Geld- oder Haftstrafe. Davon lässt sich allerdings kaum jemand abschrecken - zum Ärger der Behörden. Denn die illegal Bezahlten werden mehr, aus ganz verschiedenen Gründen.
  19. Um die deutsche Wirtschaft ist es nicht gut bestellt - meinen Börsianer. Die aktuelle Lage der Konjunktur bewerten sie im aktuellen ZEW-Index so schlecht wie seit neun Jahren nicht mehr. Das liegt vor allem an externen Faktoren, die Unsicherheit schaffen.
  20. Noch ist nicht klar, wann die Boeing-Maschinen des Typs 737 Max wieder abheben dürfen. Der monatelange Stillstand zwingt Abnehmer Ryanair nun dazu, das kommende Geschäftsjahr umzuplanen. Der irische Billigflieger wälzt erwartete Einbußen auf seine Mitarbeiter um.
  21. Die wichtigsten Ereignisse der Woche aus Wirtschaft, Börse und Konjunktur.
  22. Bayer wird allein in den USA mit 13.400 Klagen wegen der mutmaßlichen Krebsgefahren von Monsanto-Produkten konfrontiert. Als "Schritt in die richtige Richtung" bewertet der Dax-Konzern nun einen Urteilsspruch und geht dennoch in Berufung.
  23. Für den US-amerikanischen Markt und Kanada stellte das Möbelunternehmen Ikea seine Ware in den USA her. Allerdings leidet der Konzern dort unter hohen Rohstoffpreisen. Ikea macht deshalb nun seine einzige US-Fabrik dicht. Hunderte Jobs fallen weg.
  24. Die Osram-Aktionäre frohlocken bereits, als der österreichische Sensorhersteller AMS ein unverbindliches Angebot für den deutschen Lichttechnikkonzern vorlegt: Der Aktienkurs zieht deutlich an. Doch nun zieht AMS seine Offerte zurück.
  25. Internationale Überweisungen? In Deutschland und Europa ist das nun auch via Paypal möglich. Der US-Konzern startet seinen neuen Dienst Xoom. Als Konkurrent für Banken sieht der sich allerdings nicht.
  26. Die Geschäftszahlen der Wall-Street-Unternehmen bestimmen die Richtung der US-Börsenindizes. Zum Wochenstart sorgt dabei vor allem eine Großbank für Ernüchterung.
  27. Der angeschlagene Beleuchtungshersteller Osram steht zum Verkauf. Eigentlich wollen zwei US-Finanzinvestoren zuschlagen. Da legt der vergleichsweise kleine österreichische Sensorhersteller AMS ein höheres Angebot vor - doch das ist auf Pump finanziert und stößt auf wenig Begeisterung bei der Osram-Chefetage.
  28. Es ist der größte Steuerskandal der deutschen Geschichte und sein Schaden immens: Die Cum-Ex-Geschäfte kosteten die Staatskasse Milliarden Euro. Nun kommt es erstmals zu einem Gerichtsverfahren. Der Vorwurf der Anklage: 33 Fälle von besonders schwerer Steuerhinterziehung.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 161 Gäste und keine Mitglieder online

000387326
Heute
Gestern
1222
1291

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.