Spiegel Panorama Justiz

Deutschlands führende Nachrichtenseite. Alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft, Technik und mehr.
DER SPIEGEL
  1. Der erneute Tod eines Schwarzen bei einem Polizeieinsatz in Minnesota ist laut der Polizei auf einen versehentlichen Schuss zurückzuführen. Hunderte Menschen protestierten, Sportveranstaltungen wurden abgesagt.
  2. Vor dem Oberlandesgericht Dresden wird seit heute der erste islamistische Mordanschlag auf Homosexuelle in Deutschland verhandelt. Einem Psychiater gegenüber hat sich der Angeklagte bereits offenbart.
  3. Ein Attentäter tötete einen Touristen in Dresden mit einem Messer, dessen Partner überlebte den Angriff schwer verletzt. Beim Prozessbeginn schweigt der Angeklagte, doch sein Anwalt sagt: »Er hat die Tat eingeräumt.«
  4. Ein 41-Jähriger soll einen Teenager im Berliner Monbijoupark erstochen haben. Zum Prozessbeginn sagt der Mann, er habe sich von dem Jungen und seinen Begleitern bedroht gefühlt.
  5. 2015 hatten Dschihadisten in Paris 130 Menschen getötet. Einer der mutmaßlichen Drahtzieher rekrutierte einen Islamisten, der nun zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt wurde.
  6. Durch den Hinweis eines Autofahrers hat die Polizei mehrere junge Geflüchtete in einem Lastwagen entdeckt. Dessen Fahrer wurde festgenommen – und will von seiner Fracht nichts gewusst haben.
  7. Der Journalist Giorgos Karaivaz war als Polizeireporter bekannt. Nun haben Unbekannte ihn getötet. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.
  8. Mehr als 30 Personen wurden verhaftet: Im Süden Italiens ist Ermittlern ein Schlag gegen die Mafia gelungen. Den Verdächtigen werden Erpressung und Drogenhandel vorgeworfen.
  9. Ein Oberkommissar aus dem Bundeskriminalamt wettert gegen Migranten und demonstriert an der Seite der »Identitären Bewegung« gegen die »Islamisierung Europas«. Die Behörde will ihn loswerden. Aber das ist schwierig.
  10. Zahlreiche Menschen sollen an dem umfangreichen Tatkomplex zum Missbrauch von Kindern in Münster beteiligt gewesen sein. In einem Nebenverfahren hat das Landgericht einen Täter verurteilt – schneller als erwartet.
  11. Ist Dieter Wedel der deutsche Harvey Weinstein? Anwältin Dörthe Korn, Ex-Bundesrichter Thomas Fischer und CSU-Politiker Peter Gauweiler erklären ihre Strategie im Verfahren gegen den Starregisseur.
  12. Eine junge Frau wird nicht schwanger, nun ist sie tot. Der Witwer und seine Eltern stehen vor Gericht. Sie sollen ihr Salzwasser eingeflößt haben, um so böse Geister auszutreiben.
  13. 15 Jahre lang blieb der Tod eines Geflüchteten in Neu-Isenburg ungeklärt. Dann lotste Strafverteidiger Wallasch das Landgericht Darmstadt auf die Philippinen – um die Unschuld seines Mandanten zu beweisen.
  14. Ihre Beute betrug mehr als eine Million Euro: Weil sie in mehreren Bundesländern Geldautomaten gesprengt haben, sollen zwei Männer ins Gefängnis. Ein Braunschweiger Gericht sprach das Duo in 16 Fällen schuldig.
  15. In Spanien war ein Falschfahrer mit einer Leiche im Auto auf einer Autobahn unterwegs. Auf der Flucht vor der Polizei kam es zu einem Unfall. Ein 66 Jahre alter Mann wurde festgenommen.
  16. Ein 77 Jahre alter Pastor wurde tot in seiner Berliner Wohnung gefunden. Sein mutmaßlicher Geliebter und ein junger Mann aus der Stricherszene stehen vor Gericht. Doch die Anklage lässt vieles im Vagen.
  17. Der Hamburger YouTuber Frederik M. wehrt sich gegen die Maskenpflicht, provoziert in Kino und Supermarkt und stellt die Videos ins Netz. Ein Gericht verurteilt ihn – zeigt aber auch Verständnis.
  18. Rund zwei Wochen wurde eine 16-Jährige aus Niedersachsen vermisst. Nun ist das Mädchen wieder zu Hause – dank einer aufmerksamen Ermittlerin.
  19. Umweltaktivisten hatten sich im vergangenen Oktober über mehreren Autobahnen abgeseilt und damit zum Teil lange Staus ausgelöst: Nun müssen sich rund zehn von ihnen wegen Nötigung vor Gericht verantworten.
  20. Das Landgericht München I hat einen 40-Jährigen unter anderem wegen Anstiftung zum schweren sexuellen Missbrauch von Kindern verurteilt. Er hatte Minderjährige aus anderen Ländern vor laufender Kamera quälen lassen.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 78 Gäste und keine Mitglieder online

001924417
Heute
Gestern
359
10968

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.