Spiegel Sport Formel 1

Deutschlands führende Nachrichtenseite. Alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft, Technik und mehr.
DER SPIEGEL
  1. Nach dem Rennen in Bahrain nimmt die internationale Presse vor allem die Leistung von Weltmeister Lewis Hamilton in den Blick. Kommentare gibt es auch zur Fia – und zu Mick Schumacher. Der Überblick.
  2. Wer kann Mercedes schlagen? Über Jahre hieß die Antwort in der Formel 1: niemand. Nun hat Max Verstappen das schnellste Auto – und gewinnt wieder nicht. Eine besondere Regel half Lewis Hamilton.
  3. Es war eine Entscheidung auf den letzten Kilometern: Red-Bull-Pilot Max Verstappen hatte Lewis Hamilton überholt und lag auf Siegkurs – gewonnen hat dann doch der Weltmeister. Debütant Mick Schumacher wurde Letzter.
  4. Im Formel-1-Qualifying lief es für Sebastian Vettel nicht rund: Wegen einer nachträglichen Strafe startet der Aston-Martin-Pilot nun statt von Platz 18 von ganz hinten. Auslöser war ein Dreher von Rookie Nikita Masepin.
  5. Max Verstappen hat sich in seinem Red Bull die erste Pole des Jahres vor Titelverteidiger Lewis Hamilton gesichert. Sebastian Vettel und Mick Schumacher starten von den hinteren Plätzen.
  6. Sponsorengelder und TV-Interesse bröckeln, die Rennserie braucht dringend neue Helden. Die Hoffnungen ruhen auf Michael Schumachers Sohn. Doch einstweilen fährt er in einem nicht konkurrenzfähigen Auto.
  7. Die Formel steht in Bahrain kurz vorm Saisonstart. Im Training war Max Verstappen nicht zu schlagen. Mick Schumacher landete vor seinem Haas-Teamkollegen.
  8. Lewis Hamilton will alleiniger Rekordchampion werden. Mick Schumacher tritt das Erbe seines Vaters Michael an. In den Cockpits der Teams wurde kräftig rotiert. Alles Wichtige zur neuen Saison im Überblick.
  9. Der 23 Jahre alte Niederländer Max Verstappen ist das größte Talent der Formel 1. Bisher verhinderte sein Auto den Angriff auf den WM-Titel. Das könnte sich in der neuen Saison ändern.
  10. Er fuhr lediglich eine Saison in der Formel 1 – doch in der war er Teamkollege von Ayrton Senna. Jetzt ist Le-Mans-Sieger Johnny Dumfries, der eigentlich anders heißt, im Alter von 62 Jahren gestorben.
  11. Nach schwierigen Ferrari-Jahren will Sebastian Vettel bei Aston Martin durchstarten. Doch die Testfahrten zeigen: Es braucht Zeit, bis Vettel seinen Wagen versteht.
  12. Am letzten Tag der Tests in Bahrain streikte schon wieder der Aston Martin von Sebastian Vettel. Er war mit großen Ambitionen beim neuen Rennstall gestartet – doch nun rennt ihm bereits die Zeit davon.
  13. In der Wüste Bahrains kämpften die Formel-1-Teams zum Teststart mit einem Sandsturm. Sogar Vergleiche zum Star-Wars-Universum wurden gezogen. Für Sebastian Vettel und Mick Schumacher lief nicht viel nach Plan.
  14. Der 21-jährige Mick Schumacher wird bald seine erste Formel-1-Saison fahren. Was macht er anders als sein Vater – und wie geht er mit dem immensen Erwartungsdruck um?
  15. Gerade für das erste Jahr von Mick Schumachers Debüt zog sich RTL aus der Formel 1 zurück. Nun einigte sich der Privatsender aber mit dem Rechteinhaber Sky – und darf doch vier Rennen übertragen.
  16. Weil die russische Flagge wegen Dopingmanipulationen eigentlich bis 2022 aus dem Weltsport verbannt wurde, droht dem Formel-1-Rennstall Haas nun Ärger. Die Lackierung des neuen Boliden besteht aus den russischen Farben.
  17. Während viele Menschen weltweit auf ihre Impfung gegen Covid-19 warten, könnten Mitarbeiter der Formel 1 ihre erste Spritze vor dem Rennen in Bahrain bekommen. Doch die Verantwortlichen der Rennserie sind nicht einverstanden.
  18. Am Donnerstag war er in einen Fahrradunfall verwickelt, nun wurde bekannt: Fernando Alonso musste wegen eines Kieferbruchs operiert werden. Sein Saisonstart sei deshalb aber nicht in Gefahr.
  19. Mit der Verlängerung bei Mercedes hat sich Lewis Hamilton offenbar ein Mitspracherecht gesichert: Er darf mitentscheiden, wer sein Teamkollege wird. Grund: Max Verstappen soll nicht zur Gefahr für ihn werden.
  20. Er habe sich nicht entschieden, ob er weitermache: So hatte sich Lewis Hamilton im November geäußert. Nun ist es beschlossen – der Brite bleibt. Dafür erhöht Mercedes sein Engagement abseits der Rennstrecke.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 75 Gäste und keine Mitglieder online

001939405
Heute
Gestern
3056
2427

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.