Spiegel Kultur

Nachrichten zu Kultur und Kunst, Fernsehen und Kino, Pop und Theater. Reportagen, Service, Rezensionen, Interviews.
  1. Jede Generation muss aufs Neue aufgeklärt werden. Mit einem lustigen Buch geht das viel einfacher. Hier sind vier Empfehlungen für verschiedene Altersstufen.
  2. Wie prägt rechte Rhetorik unseren Diskurs? Die Soziologin Franziska Schutzbach über "politische Korrektheit", die Grenzen des Journalismus - und warum ein AfD-Politiker auch dann noch gewinnt, wenn er ein Interview abbricht.
  3. Schrottplätze, Trödelläden, Räuber-Hotzenplotz-Kerker: Der "Tatort" mit Nora Tschirner und Christian Ulmen hält viele Schauplätze parat, aber wenig Pointen. Weit unter dem üblichen Weimar-Niveau.
  4. Sein Werk umfasst Bücher, Kurzgeschichten, Gedichte, Märchen, Drehbücher: Günter Kunert war einer der produktivsten Autoren Deutschlands. Nun ist er gestorben. Kunert wurde 90 Jahre alt.
  5. John Rambo ist alt geworden und will in Ruhe auf seiner Ranch leben. Doch wenn Unrecht geschieht, erwachen alte Dämonen in ihm und zwingen ihn, das zu tun, was er am besten kann: töten. Eine Zumutung. Die Filmstarts der Woche.
  6. Anne Lenk inszeniert am Wiener Burgtheater mit Publikumslieblingen eine brave Komödie von Sally Potter. Sind die Linksliberalen wirklich so fad wie in diesem Stück?
  7. Auf Initiative eines Künstlers haben sich mehr als hundert New Yorker drei Kilometer durch Manhattan gequält, auf Knien und mit verbundenen Augen - für einen guten Zweck.
  8. Wir haben ein grundsätzliches Vertrauen in die Stabilität des Klimas - Starkregen halten wir für eine Ausnahme. Dabei bringt dieses Vertrauen die Stabilität gerade in Gefahr. Ein folgenreiches Paradox.
  9. In ihrem neuen Buch flieht ein Mädchen vorm Faschismus - ein politischer Kommentar? Cornelia Funke über den Reiz des Bösen, ihre Wahlheimat USA - und warum es sie interessiert, wie die Fliege an der Wand auf uns Menschen blickt.
  10. Grapscher, Geiferer, Erzkonservativer: Roger Ailes machte Fox News zum Propaganda-Sender der Rechten in den USA. Mit Russell Crowe im Fatsuit greift die Serie "The Loudest Voice" ihn direkt an.
  11. Ein Ausstellungsprojekt präsentiert 53 Künstler als aktuellen Querschnitt junger Malerei. Der Nachwuchs versucht, sich von Konventionen frei zu machen - und kämpft doch mit einem alten Imageproblem.
  12. Jan Böhmermann soll ab 2020 ins ZDF-Hauptprogramm wechseln. Im SPIEGEL äußert sich der Satiriker zur AfD - und zu der Frage, ob es nicht zur Verhärtung beitrage, Menschen als Rechte zu stigmatisieren.
  13. Erotische Tänze, Drogen und nackte Haut: Im muslimisch geprägten Malaysia wurde der neue Film von Jennifer Lopez verboten. "Hustlers" gilt in den USA bereits als großer Erfolg.
  14. Auf dem Reeperbahn-Festival sucht Musikproduzent Tony Visconti nach neuen Ausnahmekünstlern. Hier erzählt er von seiner Arbeit mit David Bowie und über die Rolle von Popmusik in politisch bewegter Zeit.
  15. DuMont trennt sich von "Berliner Zeitung" und "Berliner Kurier", die neuen Besitzer Holger und Silke Friedrich sind in der Medienbranche bislang kaum bekannt. Im Gespräch mit dem SPIEGEL erzählen sie, was sie vorhaben.
  16. Zwischen korsischen Nationalisten und jugoslawischen Soldaten: Im Roman "Nach seinem Bilde" erzählt Jérôme Ferrari von einer Fotografin in Zeiten des Krieges. Erschütternd, im besten Sinne.
  17. Oper war an der Metropolitan Opera bisher Weißen vorbehalten. Das könnte sich 2021 ändern: Dann soll das Werk "Fire Shut Up in My Bones" des Jazz-Komponisten Terence Blanchard Premiere feiern.
  18. Was ist mit dem Weimar-"Tatort" los? Zwischen "Titanic"-Laienaufführung und interner Ermittlung verpatzen Christian Ulmen und Nora Tschirner die wenigen möglichen Pointen.
  19. Jonathan Safran Foer hat ein literarisches Sachbuch zur Klimarettung geschrieben - und gibt Tipps, die jeder umsetzen kann. Er sagt: Um die Erde noch zu retten, brauchen wir weniger Selbstdarstellung - und mehr Teilzeit-Veganer.
  20. Aufbruch ins Robert-Redford-Land: "Ad Astra" und "Once Upon a Time... in Hollywood" zeigen ein Gesicht, das Filmgeschichte geschrieben hat. Über die möglicherweise letzten Sichtungen von Brad Pitt als Levi's-Posterboy.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 176 Gäste und keine Mitglieder online

000490786
Heute
Gestern
1164
852

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.