Spiegel Kultur Kino

Nachrichten zu Kultur und Kunst, Fernsehen und Kino, Pop und Theater. Reportagen, Service, Rezensionen, Interviews.
  1. Chucky erschreckte und unterhielt in den Achtzigern eine ganze Generation von Teenagern. Jetzt kommt die Horrorpuppe zurück auf die Leinwand - als digital vernetzte Siri-Version.
  2. Der Spielzeughersteller Mattel hat ein Ausnahme-Team für das Drehbuch zu seinem Barbie-Film verpflichtet: Greta Gerwig und Noah Baumbach lassen das Projekt vielversprechend werden.
  3. In einem schwierigen Balanceakt lässt Disney den König der Löwen wieder in der Serengeti singen: Das optisch faszinierende Musical um Simba hält sich strikt an den Zeichentrick-Klassiker. Doch das ist auch sein Problem.
  4. Daniel Craig könnte Konkurrenz bekommen: Schauspielerin Lashana Lynch soll offenbar im neuen "James Bond" als Agentin 007 auftreten - aber nur in diesem Film. Das will die "Daily Mail" von einem Insider erfahren haben.
  5. Regisseur Baz Luhrmann will einen Film über Elvis Presley drehen - und hatte genaue Vorstellungen davon, was der Schauspieler für diese Rolle mitbringen sollte. Nun wurde er nach langer Suche fündig.
  6. Weil sie einen Transmann spielen sollte und als Japanerin gecastet wurde, geriet Scarlett Johansson in die Kritik. Jetzt sind Aussagen von ihr dazu aufgetaucht. Doch die stimmen so nicht, sagt die Schauspielerin.
  7. Zum 40. Jubiläum von "Apocalypse Now" hat Francis Ford Coppola eine neue Fassung seines Meisterwerks geschaffen. Warum dies seine Lieblingsversion ist - und welche Traumata vom Dreh bleiben.
  8. Er schrieb "Notting Hill", "Love Actually" - und jetzt die Beatles-Ode "Yesterday": Komödien-Guru Richard Curtis über die Pop-Pioniere, den Kitschradar von Danny Boyle - und das britische Feelgood-Bedürfnis in Zeiten des Brexits.
  9. Christoph Waltz könnte zum Jubiläum der James-Bond-Reihe als Bösewicht Blofeld zurückkehren. Angeblich wurde er in der Nähe des Drehorts gesichtet - im Film soll Waltz einen "Schweigen der Lämmer"-artigen Auftritt haben.
  10. Blubb, blubb macht der Euro-Pudding: Das Drama "Kursk" schert sich mehr um seine internationalen Marktchancen als um das Schicksal der 118 Seemänner, die 2000 an Bord des russischen U-Boots ums Leben kamen.
  11. So etwas wie "La Flor" hat es noch nicht gegeben: Vier Darstellerinnen spielen sich in 14 Stunden durch sechs Episoden und einen Großteil der Filmgeschichte. Anmaßend, extrem und sehr unterhaltsam - unser Film der Woche.
  12. Oscargewinner Robert De Niro hat ein Grundstück im New Yorker Stadtteil Queens gekauft. Für 400 Millionen Dollar soll dort ein neues Filmstudio entstehen.
  13. Sie drehte mit Federico Fellini, für ihre Rolle in François Truffauts "Die amerikanische Nacht" erhielt sie sogar eine Oscarnominierung - jetzt ist die italienische Schauspielerin Valentina Cortese im Alter von 96 Jahren gestorben.
  14. All you need is Love - und die Beatles: In "Yesterday", einer allzu niedlichen Komödie von Danny Boyle und Richard Curtis, erinnert sich niemand an die Fab Four - außer einem verkrachten Indie-Musiker.
  15. Mit Karl-May-Western und Romy-Schneider-Dramen prägte der Produzent Artur Brauner die westdeutsche Nachkriegsunterhaltung. Am wichtigsten blieb dem Holocaust-Überlebenden aber immer die cineastische Aufarbeitung der Nazi-Zeit.
  16. Er überlebte den Holocaust und baute sich in Deutschland eine Karriere als Filmproduzent auf: Artur Brauner, der Filme wie "Die weiße Rose" und "Hitlerjunge Salomon" schuf, ist im Alter von 100 Jahren verstorben.
  17. Peter Parker a.k.a Spiderman wollte doch nur ein bisschen Urlaub mit seinen Freunden machen. Doch die Welt muss mal wieder gerettet werden. Der neue "Spider-Man: Far from Home" in dem Filmstarts der Woche.
  18. Was Kevin Feige anfasst, wird zum Blockbuster: Der Chef von Marvel Studios über den Erfolg seiner Firma, den neuen Spider-Man-Film - und das große Glück, ein Stubenhocker und Comicnerd zu sein.
  19. Der Filmproduzent David Groenewold ist gestorben. Das gab sein Anwalt in Berlin bekannt. Über die Umstände machte er keine Angaben. Groenewold galt lange als Freund der Familie des früheren Bundespräsidenten Christian Wulff.
  20. Wo hört die Gestaltung durch den Menschen auf, wo beginnt der Raubbau? An sieben Orten, an denen massiv in die Natur eingegriffen wurde, spürt Nikolaus Geyrhalter in unserem Film der Woche der Frage aller Fragen nach.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 59 Gäste und keine Mitglieder online

000386930
Heute
Gestern
826
1291

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.