heise alle News

Nachrichten nicht nur aus der Welt der Computer
  1. Funkgeräte ermöglichen Kommunikation ohne Mobilfunknetz und zusätzliche Kosten. TechStage zeigt, worauf es beim Kauf ankommt und welche Geräte geeignet sind.
  2. Das Samsung Z Flip ist der zweite Streich von Samsungs Falt-Smartphones-Serie und will vieles besser als der Vorgänger machen. Teuer bleibt es dennoch.
  3. Vier Unternehmen wollen Deutschland mit 5G-Netz abdecken. Neuling 1&1 Drillisch braucht Unterstützung, um sich zu etablieren – stößt aber auf Schwierigkeiten.
  4. Erneut Aufregung um Wirecard: Ermittler gehen dem Verdacht der Marktmanipulation durch den Vorstand nach. Es gab Durchsuchungen in den Geschäftsräumen.
  5. Über Satelliten des EU-Erdbeobachtungsprogramms Copernicus und Big-Data-Analysen lassen sich etwa Auswirkungen des Lockdowns sehr detailliert beobachten.
  6. Ermittler befragen Wettbewerber zur möglichen Begrenzung von Googles Suchmaschinen-Macht. An anderer Stelle könnte ein Klage bevorstehen.
  7. Ein ausrangiertes Notebook muss längst nicht auf den Schrott: Dank Googles genügsamem Chrome OS reicht es bequem zur Unterhaltung und für einfache Arbeiten.
  8. Kriminelle und Geheimdienste nutzen derzeit verstärkt Verunsicherung und Neugierde der Menschen aus. Vor allem private IT-Systeme bieten viel Angriffsfläche.
  9. Exoskelette sind hinsichtlich der Hardware schon weit fortgeschritten. Der größere Entwicklungsbedarf liegt bei der Software, wie Beiträge zur ICRA zeigen.
  10. Idemia und Sopra Steria haben den Zuschlag für ein 300 Millionen Euro schweres Projekt bekommen, mit dem ein biometrisches Abgleichsystem in der EU entsteht.
  11. Den Weg durch die Stadt finden, für Sehende selbstverständlich, war für Sehbehinderte lange schwierig. Inzwischen erleichtern Smartphones ihnen den Alltag.
  12. Mit der quelloffenen Hard- und Software von OpenSprinkler bekommen Raspi-Bastler und professionelle Garten-Bewässerungsplaner ein Fundament für ihre Projekte.
  13. Ganz bewusst haben unsere Fotografen ihre Bilder des Tages komponiert. Herausgekommen sind Fotos mit Symbolkraft und Dynamik.
  14. Ob wegen Homeoffice oder aus ­anderen Gründen: Manchmal braucht man diverse Anwendungen gleich­zeitig. Dann spart ein Batch-Skript viel Klick­arbeit
  15. Die Polar Grit X will als Smartwatch-Multitalent für Outdoor-begeisterte Sportler überzeugen. TechStage testet, ob die Uhr die Erwartungen erfüllt.
  16. Unser werktäglicher News-Überblick fasst die wichtigsten Nachrichten des Tages kurz und knapp zusammen.
  17. UV-Licht tötet Viren und Keime. Das Prinzip nutzt der Cleansebot und wendet es auf Betten, Sofas, Tastaturen, Smartphones und Co an. TechStage hat ihn getestet.
  18. Zu der integrierten Entwicklungsumgebung liegt ein neues Plug-in für DeepCode vor – die Code-Review-Plattform soll Schwachstellen mit AI automatisch aufspüren.
  19. Der US-Hersteller tut sich mit einem chinesischen Wearable-Spezialisten zusammen und präsentiert zwei Smartwatches, von denen eine ziemlich bekannt vorkommt.
  20. Das soziale Netzwerk macht künftig mit einer Kennzeichnung deutlich, ob es ein Medium auf der Plattform als staatlich kontrolliert einstuft.
  21. Bewässerungssysteme ohne Wasseranschluss versorgen Pflanzen bis zu 30 Tage ohne Zutun mit Wasser. Techstage zeigt Pumpen, Steuerungen und Sensoren.
  22. Unsere Übersicht der kleinen, aber interessanten Meldungen enthält diese Woche unter anderem PyCharm, Rust, Julia, MicroK8s und Eclipse Drigible.
  23. In einem Support-Dokument hat Intel die korrekten Powerlimits für die "Comet Lake-S"-Prozessoren nachgetragen, die teils deutlich über den TDP-Werten liegen.
  24. Der wöchentliche Newsletter von heise+: Diesmal über Datenbanken, Skriptsprache, autonomes Gewächshaus, Internet der Dinge.
  25. Die Macher von "Maze" teilen ihre Public-Shaming-Website mit anderen Gangs. Die "REvil"-Gang verschachert derweil kopierte (Promi-)Daten an den Meistbietenden.
  26. Die Stiftung des Microsoft-Gründers engagiert sich weiter stark für Impfungen. Indes sagte Gates, was er über Verschwörungsglauben rund um Impfungen denkt.
  27. Die Unternehmen Slack Technologies und Amazon Web Services (AWS) setzen bei der mehrjährigen Zusammenarbeit auf die Erweiterung der Produktintegration.
  28. Abrechnungen der Mietnebenkosten sind häufig fehlerhaft. Wir haben uns die bekanntesten Anwendungen und Webdienste für korrekte Abrechnungen angesehen.
  29. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer fordert von der deutschen Autoindustrie mehr Tempo bei der Elektromobilität und bewirbt die Senkung der Mehrwertsteuer.
  30. Die Plattform für Mechrevos Notebook verzichtet auf einen separaten Grafikchip – dafür darf die integrierte Grafikeinheit hohe Taktfrequenzen ausfahren.
  31. Ein imaginärer Adolf Hitler, ein Arbeitsplatz auf dem Mond und ein apokalyptischer Zug - wir stellen wieder Nerd-taugliche Sendungen vor.
  32. Nach den Grünen drängt auch die Linke auf ein Begleitgesetz für die Corona-Warn-App. Viele Vertreter der großen Koalition halten dies weiter nicht für nötig.
  33. Während bereits das Mai-Update der Python Extension for VS Code vorliegt, verspricht das April-Release des Sourcecode-Editors engere Integration mit GitHub.
  34. Die Kaufprämie für E-Autos überstieg im Mai die Grenze von 200.000 seit Beginn des Programms. Eine Beschleunigung durch das Konjunkturpaket wird erwartet.
  35. Der wichtige Apple-Zulieferer Broadcom erwartet den üblichen Umsatzsprung durch Komponentenbestellungen für iPhones diesmal ein Quartal später als sonst.
  36. Die Störung bei der eGK ist auf einen Zertifikatsfehler zurückzuführen. Nun müssen vor Ort Zertifikate getauscht werden – wer das bezahlt, ist offen.
  37. In ihrem Konjunkturpaket verdoppelt die Bundesregierung die Kaufprämie für E-Autos. Dabei seien andere Faktoren für den Kauf wichtiger, ergab eine Umfrage.
  38. Intels „Hades Canyon“ genannter NUC-Mini-PC mit Radeon-GPU soll einen Nachfolger erhalten – erneut ohne eigenen Grafikchip trotz Xe-Entwicklung.
  39. Smartphone statt Zettel: Mit Einkaufslisten-Apps verkürzen Sie den Besuch im Supermarkt. Einige Apps erinnern sogar an Vorräte, die bald zur Neige gehen.
  40. Die Referenten sollen Trends und Themen von Apples WWDC 2020 berücksichtigen können. Die Entwicklerkonferenz von Mac & i ist im Dezember digital geplant.
  41. Dank eines Software-Updates konnte der Lieferstopp des VW Golf 8 bereits jetzt wieder aufgehoben werden. Die Störung des Notrufassistenten sei behoben.
  42. Apache Hudi, ein Tool zum Verwalten großer Datenströme, hat die Bewährungsphase im Apache Incubator abgeschlossen.
  43. Trumps Team sieht in der Löschung eines Videos von Twitter "Zensur eines erbaulichen Films".
  44. NodeJS erhält ein quelloffenes Framework, mit dem Entwickler offenbar im Baukastenprinzip skalierbare REST-API-Services in Typescript verfassen können.
  45. Der iPhone-Hersteller kann während der Corona-Krise die Hardware-Herstellung nicht vor Ort überwachen. Eine Firma ehemaliger Mitarbeiter könnte helfen.
  46. Nachdem Microsoft den neuen Chromium-Edge zunächst nur an Windows Insider verteilte, sind nun "normale" Windows-10-Anwender an der Reihe.
  47. In den vergangenen Wochen ist Einiges passiert: Notebooks mit AMDs Ryzen 4000U/H sind breit verfügbar, Intel brachte seine 10. Core-Generation.
  48. Mit geringem Aufwand kann man ein hohes Maß an Privatsphäre im Internet erreichen. Die Neuauf­lage unserer Privacy-Checklisten zeigt, wie das geht.
  49. Es gibt wichtige Sicherheitsupdates für das NAS-Betriebsysstem QTS von Qnap. Das Angriffsrisiko gilt als "hoch".
  50. Hans Joachim Schellnhuber ist einer der renommiertesten Klimaforscher der Welt. Auch mit 70 warnt er weiter vor den Folgen des menschengemachten Klimawandels.
  51. Mit Wi-Fi 6 soll das WLAN schneller, höher, weiter funken. Wir haben an drei WLAN-Basen überprüft, ob Wi-Fi 6 in der Praxis wirklich Vorteile bringt.
  52. Mehrere VPN-Apps mit bis zu sechsstelligen Download-Zahlen ziehen 10 Euro pro Woche ein, nachdem eine kurze Probephase beendet wurde.
  53. Es gibt Gründe, warum Amazon zerschlagen werden könnte. Für Elon Musk ist wohl ein abgelehntes kritisches Buch über den Corona-Lockdown Stein des Anstoßes.
  54. Im neuen Nextcloud-Release finden sich viele Funktionen für den Administrator und für Nutzer – mit wichtigen Sicherheitsupdates und der neuen Talk-Version.
  55. Die beiden Firmenchefs Lisa Su und Bob Swan sprechen sich öffentlichen gegen die Benachteiligung ethnischer Minderheiten aus – speziell in den USA.
  56. Verfechter autonomen Fahrens bringen meist Sicherheitsaspekte vor. Die US-Versicherungswirtschaft relativiert dieses Argument.
  57. Gerüchte, Apple Music, TV+ und andere Dienste könnten künftig zum Bundle kombiniert werden, erhalten durch Code-Schnipsel neue Nahrung.
  58. Kommunikations-Dienste konnten in der ersten Jahreshälfte durch das Coronavirus oft profitieren. Für manche Anleger allerdings nicht genug.
  59. Die IT-Branche braucht dringend Fachkräfte. Das sorgt für gute Gehälter. Erfreulich für Fachleute auf Jobsuche – auch wenn das Gehalt gar nicht vorrangig ist.
  60. SQL Injection aus der Rubrik: "Wenn die Wirklichkeit den Comic überholt"
  61. Seit der Versteigerung der ersten Frequenzen für die fünfte Mobilfunkgeneration (5G) sind zwölf Monate ins Land gegangen. Nun nimmt der 5G-Zug Fahrt auf.
  62. Eigentlich gibt es schon zwei starke Methoden, die die Privatsphäre von Surfern schützen. Nun schlagen IETF-Entwickler eine noch bessere vor.
  63. Das Konjunkturpaket beschleunigt die Verkehrswende und sorgt für mehr Umweltschutz, sagt Bundesumweltministerin Svenja Schulze. Das sehen aber nicht alle so.
  64. Das Schnittprogramm HitFilm stammt von einer Profi-Software ab. Trotz reduziertem Funktionsumfang wendet es sich aber nicht nur an Einsteiger.
  65. Das E-Klapprad Fiido D2S ist ein Zwerg. Trotzdem bietet es mit Motor, Hinterradfederung und Gashebel mehr als die meisten anderen E-Klappfahrräder für 500 Euro.
  66. Magnetplatten gegen Flash-Speicher, SATA gegen PCIe. Dazu kommt ein satter Preisverfall. TechStage zeigt die Unterschiede der Speicher.
  67. Nur gut 40 Prozent der Befragten wollen eine Tracing-App herunterladen und nutzen. Fast ebenso viele lehnen das ab. Und nicht alle haben ein Smartphone.
  68. Neben Technikern sind auch Philosophen, Sozialwissenschaftler und Juristen gefragt, wenn es um die gesellschaftlichen Folgen fortgeschrittener Roboter geht.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 43 Gäste und keine Mitglieder online

001083040
Heute
Gestern
286
1591

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.