Spiegel Netzwelt Foto

Deutschlands führende Nachrichtenseite. Alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft, Technik und mehr.
  1. Die Katastrophe hat er fünf Jahre lang mit der Kamera festgehalten. Las er auf Twitter von einem Brand, fuhr er los und legte Schutzkleidung an: Jeff Frost beschreibt, was er heute fühlt.
  2. 30 Jahre nach dem Ende der DDR zeigt eine große Ausstellung in Berlin weitgehend unbekannte Aufnahmen aus dem Archiv des berühmten Wendefotografen Harald Hauswald: Chronist eines Niedergangs.
  3. Kurz nach Kriegsende kehrte Robert Capa nach Berlin zurück: Für das "Life"-Magazin hielt der Bildreporter 1945 das Leben inmitten von Trümmern fest - flirtende "Fräuleins", Rotarmisten an der Siegessäule, ein jüdisches Fest.
  4. Wegen ihrer Bildqualität sind teure Vollformatkameras bei Profis beliebt. Mit der Lumix S5 will Panasonic die Technik nun auch für Hobbyfotografen bezahlbar machen. Wir haben sie schon getestet.
  5. Wer als Model für Stockfotos posiert, bekommt wenig Geld, aber manchmal unerwartete Aufmerksamkeit. Der "distracted boyfriend" wurde ebenso zum unfreiwilligen Internethit wie ein gequält lächelnder Rentner aus Ungarn.
  6. Sie reisten 24.000 Kilometer durch die USA, um der Zerrissenheit des Landes auf die Spur zu kommen. Hier erzählen die Fotografen Mathias Braschler und Monika Fischer von Familien, die sich selbst an Thanksgiving aus dem Weg gehen.
  7. Nach einem Update der Foto-App Lightroom finden manche Nutzer Fotos und Voreinstellungen nicht wieder. Wegen eines Fehlers seien die gelöscht worden, sagt Hersteller Adobe, eine Rettung nicht möglich.
  8. Zwei Jahre lang hat ein Fotograf Forscher in Labors besucht und ihre Arbeitsplätze abgelichtet. Seine Bilder offenbaren die ganze Vielfalt der Grundlagenforschung - von existenziellen Fragen bis zu Alltagsphänomenen.
  9. Mit persönlichen Videos, Musik und Erinnerungsstücken will Claudia Schiffer ihre erste Ausstellung bestücken - und damit einen Blick hinter die Kulissen der Modewelt der Neunziger gewähren.
  10. Im Wettbewerb mit Smartphones setzt Panasonic auf die G110. Die Wechselobjektiv-Kamera bietet Funktionen, die speziell auf Instagram und Co. zugeschnitten sind. Unser Test klärt, wie gut sie dabei ist.
  11. Der Fotograf Oliver Raschka begleitet das Heranwachsen seiner beiden Söhne mit der Kamera. Im Interview sagt er, warum man als Vater von Jungen mit allem rechnen sollte.
  12. Zwei Fotografinnen haben Schwarze auf einer Black-Lives-Matter-Demonstration in Berlin porträtiert und gefragt: Was habt ihr der Welt zu sagen? Das sind ihre Antworten.
  13. Sie waren Stars aus Paralleluniversen. 1983 porträtierte der berühmte New Yorker Künstler Andy Warhol den kölschen Fußballer Toni Schumacher - die Geschichte einer unwahrscheinlichen Begegnung.
  14. In der 126-jährigen Geschichte der "Vogue" ist Tyler Mitchell der erste schwarze Titelbild-Fotograf. Seine Aufnahmen sind zugleich Werbung und politische Botschaft.
  15. Warhol, Bowie, Jackson: Ex-Hippie Greg Gorman porträtierte die großen Sänger und Filmstars. Hier verrät der Fotograf, warum er eine hübsche Assistentin feuern und Tom Waits mit viel Blut ködern musste.
  16. Moderne Metropolen, verliebte Paare und keine Klischees: Ein neuer Bildband zeigt Fotos von afrikanischen Fotografen. Autor Ekow Eshun erzählt, wie wichtig ihre Aufnahmen im Kampf gegen Rassismus sind.
  17. Der Künstler Max Siedentopf stellte auf Instagram kreative Aufgaben für den Corona-Alltag - seine Follower machten mit: Sie stellten aus Marmeladenbroten Flipflops her und suchten nach einem Ersatz für Klopapier.
  18. Wenn Smartphones und Digitalkameras schwächeln, können Fotolampen auf LED-Basis Licht ins Dunkel bringen. Wir haben getestet, wie hell und ausdauernd Leuchten unterschiedlicher Preisklassen sind.
  19. Er gilt als größter Fotografie-Wettbewerb der Welt: Der Sony World Photography Award prämiert Gewinner in zehn Kategorien. Sehen Sie die Sieger.
  20. Wolken über Neuseelands höchstem Berg, Wasserfälle auf Hawaii: Wenn Sie heute noch kein Fernweh hatten, dann bitte einmal hier entlang. Ein Fotowettbewerb kürt die besten Landschaftsfotografen.
  21. Neugierde trifft auf Natur: Der Fotograf Art Wolfe spricht über das perfekte Bild, den Angriff eines Panzernashorns - und erklärt, warum man für ein gutes Foto keine teure Kamera braucht.
  22. Peter Beard fotografierte Models und Wildtiere, seine Bilder zeigen Alltägliches neben der Katastrophe. Ein Bildband versammelt Fotos, Collagen und Tagebuchseiten des Künstlers, der im Februar starb.
  23. Ein junger Mann springt in den USA auf einen Felsturm - eine Bildikone von 1886. Dem Fotografen aber ging es weder um den Sprung noch um den Fels. Ein Bild und seine Geschichte.
  24. In den frühen Neunzigern lebte der deutsche Fotograf Peter Bialobrzeski in England. Seine Aufnahmen zeigen ein Land voller Brüche - und scheinen heute wieder aktuell.
  25. Sie machte in der Hamburger Zeit der Beatles Fotos, die später weltberühmt wurden. Auch für deren legendäre Pilzfrisuren soll sie verantwortlich sein. Nun ist die Fotografin Astrid Kirchherr gestorben.
  26. Bei Protesten gegen strenge Corona-Maßnahmen im US-Bundesstaat Ohio fing ein Fotograf den Zorn der Demonstranten ein. Nun erklärt er, wie es dazu kam - und warum er mit den Reaktionen auf sein Bild hadert.
  27. Mehr als 4000 Fotografen hatten sich mit rund 74.000 Bildern beworben - nun stehen die Gewinner der World Press Awards fest. Den Hauptpreis bekam die Aufnahme einer beeindruckenden Szene aus dem Sudan.
  28. Am Donnerstagabend werden die "World Press Photo"-Gewinner bekannt gegeben. Sehen Sie hier die Bilder, die es in die engere Auswahl des renommierten Wettbewerbs geschafft haben.
  29. Einsame, Fischer, Berge, Pflanzen und Catcherinnen: Für die fünfte Ausgabe des Fotowettbewerbs der World Photography Organisation und Zeiss waren "Entdeckungen" gefragt. Das hier sind die Finalisten.
  30. Unabhängigkeit in Ghana, Swinging Sixties in London: Fotograf James Barnor hat gesellschaftliche Umbrüche dokumentiert und die Farbfotografie in Westafrika etabliert. Doch erst mit 91 Jahren ist er gefragt wie nie zuvor.
  31. Wohin soll das geplante Bundesinstitut für Fotografie? Der Bundestag hatte Düsseldorf vorgeschlagen, die von Kulturstaatsministerin Grütters eingesetzte Expertenkommission favorisiert eine andere Stadt.
  32. Die neue D6 wollte Nikon eigentlich schon im März vorstellen, nun aber soll es Mai oder später werden. Wegen des Coronavirus fehlen dem Hersteller Bauteile für die Profikamera.
  33. Wer macht in Deutschland Titelbilder für die größten Zeitschriften? Der Deutsche Journalisten Verband Hamburg und der SPIEGEL haben die Credits von Covern ausgewertet - die Frauenquote ist ernüchternd.
  34. Zunächst schwindet das Blaugrün, dann verblasst das Weiß: Viele Originalabzüge berühmter Fotografien altern schnell. Florian Ebner vom Pariser Museum Centre Pompidou erklärt, warum es für manche Kunstwerke fast zu spät ist.
  35. Eisberg von unten: Spektakuläre Bilder wurden beim "Underwater Photographer of the Year" prämiert. Tauchen Sie mit uns ab.
  36. Fotograf Wolfgang Tillmans hat den Look der Jugend der Neunzigerjahre geprägt wie kein anderer. Sein neues Buch ist ein persönliches Update - es erzählt von einem Künstler, der weiter auf der Suche bleibt.
  37. Um diese Fotos zu schießen, braucht es viel Glück und Geduld: Bei der Publikumswahl eines der renommiertesten Naturfotowettbewerbe kommen zwei kleine Nager groß raus.
  38. Fotografinnen und Fotografen aus 100 Ländern suchten das schönste Architekturfoto. Sie fanden Warmes, Kaltes, Menschliches. Das sind ihre Bilder.
  39. Bis zu seinem Tod arbeitete Peter Lindbergh an einer Ausstellung für den Düsseldorfer Kunstpalast, der ersten von ihm selbst kuratierten. Im Gespräch mit Museumsdirektor Felix Krämer erzählte der Fotograf, warum er sich am Ende fragte: "Wer bist du?"
  40. Im Vernichtungslager Sobibor in Ostpolen ermordete die SS mehr als hunderttausend Juden. Johann Niemann war 1943 stellvertretender Leiter - jetzt ist seine Fotosammlung aufgetaucht.
  41. Eine junge Jüdin fand 1945 eine Bildersammlung aus dem KZ. Das Album ist ein zentrales Zeugnis der Mordmaschinerie in Auschwitz-Birkenau - zwei SS-Fotografen inszenierten die Ankunft an der Rampe.
  42. Der australische Fotograf Jeremy Piper fotografiert für den SPIEGEL die Buschfeuer in seiner Heimat – und kommt ihnen dank spezieller Ausrüstung und Genehmigungen so nahe wie kaum ein anderer.
  43. David Lynch liebt Kaffee, Andy Warhol mochte Kuchen und Georgia O'Keeffe herzhafte Marmelade. Die Bilder.
  44. Thies ist Fachpfleger und porträtiert Kolleginnen und Kollegen in ganz Deutschland.
  45. Verschmutzung, Überfischung, Klimakrise: Die Weltmeere sind vielfältig bedroht. Der Fotograf York Hovest dokumentiert die Gefahren - und begleitet Aktivisten, die sich für den Schutz der Ozeane einsetzen.
  46. Die Künstler Andreas Gursky und Moritz Wegwerth machen sich Sorgen über den Erhalt von Fotokunst. Hier erklären sie ihren Plan für die Gründung eines deutschen Kompetenzzentrums.
  47. Warum die Finanzierung eines Zentrums für Fotografie durch den Bund ein Affront für die Kulturstaatsministerin ist.
  48. Passbilder sollen künftig direkt in den Behörden gemacht werden. Berufsfotografen schlagen deshalb Alarm. Sie fürchten Verluste von rund 100 Millionen Euro im Jahr.
  49. Was ist Schönheit? Der Fotograf Pedro Oliveira hat Frauen über 50 porträtiert und mit ihnen über Stil, Sexualität und Jugendwahn gesprochen.
  50. Die Narben erzählen von einer radikalen Vergangenheit: Aussteiger aus der rechtsextremen Szene lassen ihre Tattoos aufwendig entfernen. Ein Berliner Fotograf hat den langen Prozess dokumentiert.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 262 Gäste und keine Mitglieder online

001372619
Heute
Gestern
203
1349

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.