Spiegel Wissenschaft

Deutschlands führende Nachrichtenseite. Alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft, Technik und mehr.
  1. Die Corona-Pause ist vorbei: Am Freitag haben junge Klimaaktivist*innen ihren Protest wieder auf die Straße getragen. In Berlin trat unter anderem Luisa Neubauer auf.
  2. Der Uno-Klimagipfel verschoben, an der Spitze wichtiger Staaten Klimaleugner wie Donald Trump: Trotzdem glaubt der britische Chefdiplomat John Murton noch an einen Sieg der Vernunft bei Klimafragen.
  3. Nach einer großen Hochzeit steigt die Zahl der Neuinfektionen im westfälischen Hamm weiter. Und: Die spanische Regierung empfiehlt einen vollständigen Lockdown für Madrid. Der Überblick.
  4. Mit neuer Technik und eigenen Werken wird Elon Musk zum ernsthaften Konkurrenten der Batteriekonzerne aus China, Japan und Südkorea. Diese Firmen sind das, was Ölförderer im fossilen Zeitalter waren. Deutschland hinkt hinterher.
  5. Will man jeden Infizierten finden oder reicht es, die besonders Infektiösen aufzuspüren? Inzwischen gibt es drei Testverfahren, um das Coronavirus nachzuweisen - alle mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen.
  6. In Manaus in Brasilien hat sich das Coronavirus schnell ausgebreitet, doch plötzlich stagnierten die Zahlen. Nun gibt es Hinweise, dass Herdenimmunität entstanden ist, aber der Preis, den die Stadt gezahlt hat, ist hoch.
  7. Kommt jetzt die zweite Welle? Deutschland könne dies möglicherweise verhindern, sagte der Virologe Christian Drosten im ZDF - und äußerte sich auch zu einem Interview, in dem er eine deutliche Warnung ausgesprochen hatte.
  8. Es geht langsam los - und hört für Jahrhunderte nicht auf: Neue Simulationen zeigen, wie massiv die Eisschmelze der Antarktis den Planeten ändert. Helfen würde nur eine Maßnahme.
  9. Das Eis in der Arktis schwindet - in diesem Sommer so stark wie fast noch nie. Die Entwicklung ist kaum überraschend und doch dramatisch, der Ausblick fatal.
  10. Ärztemangel oder ungleiche Verteilung? Im Saarland blieben 2019 laut Bundesregierung 12,3 Prozent der Stellen für Allgemeinmediziner unbesetzt - in Hamburg waren es null Prozent.
  11. In Frankreich wurden in den letzten 24 Stunden mehr Corona-Neuinfektionen registriert als je zuvor. Und: Fridays for Future geht wieder auf die Straße - trotz steigender Corona-Zahlen. Das war der Überblick am 24. September.
  12. Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen ist es in Deutschland fast zwei Grad wärmer geworden. Dadurch werden sehr heiße und trockene Sommer häufiger, kalte Winter unwahrscheinlicher.
  13. Kurz nach der Veröffentlichung der ersten Studie zum russischen Corona-Impfstoff "Sputnik V" hagelte es Kritik. Nun haben sich die Forscher verteidigt. Die Skeptiker konnten sie nicht überzeugen.
  14. Mehr als einen Monat nach seiner Vergiftung konnte Kremlkritiker Alexej Nawalny das Krankenhaus verlassen. Vollständig genesen ist er jedoch nicht.
  15. Ein kreisrunder Schatten, umschlossen von einem lodernden Ring: Vor anderthalb Jahren sorgte das erste Foto eines schwarzen Loches für Furore. Jetzt legen die Radioastronomen mit neuen Details nach.
  16. Christian Drosten warnt in der Coronakrise vor "Festtagsreden auf den deutschen Erfolg". In einem Interview skizziert er, was die Politik vom Ausland lernen könnte.
  17. Rund ein Viertel der weltweiten Treibhausgasemissionen entstehen in China. Nun gibt die KP-Führung ein ambitioniertes Ziel aus - und attackiert die USA.
  18. Die Leopoldina-Forscher plädieren dafür, die Hygieneregeln notfalls mit Bußgeldern durchzusetzen. In einer Stellungnahme, die dem SPIEGEL vorliegt, schlagen sie aber auch eine kürzere Quarantäne von zehn Tagen vor.
  19. Die Corona-Zahlen in Frankreich bleiben hoch. Die Regierung rief unter anderem für Marseille die "maximale Alarmstufe" aus. Und: Die Uno sieht die Corona-Bekämpfung durch Falschinformationen bedroht. Das war der Überblick am 23. September.
  20. Drei Pharmafirmen haben Studienprotokolle für die Corona-Impfstoffentwicklung veröffentlicht. Zwei könnten die Untersuchungen vorzeitig abbrechen und eine Notfallzulassung beantragen. Wenn die US-Behörden nicht doch noch die Standards verschärfen.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 51 Gäste und keine Mitglieder online

001366519
Heute
Gestern
614
2048

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.