Spiegel Wissenschaft

Deutschlands führende Nachrichtenseite. Alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft, Technik und mehr.
  1. Eigentlich ist das Rückengefieder der Galapagos-Pinguine dunkel gefärbt. Doch nun ist ein schneeweißes Tier auf der Insel Isabela gesichtet worden. Experten vermuten einen Gendefekt.
  2. In Deutschland ist die Zahl der Corona-Fälle um 22.806 innerhalb eines Tages gestiegen. Und: In Zügen und Bahnhöfen wird oft gegen den Infektionsschutz verstoßen. Der Überblick.
  3. Sars-CoV-2 wird so schnell nicht mehr verschwinden, da sind sich Experten einig. Doch wie werden wir in den kommenden Monaten mit der Pandemie fertig? Forscher haben zwei Optionen durchgerechnet.
  4. Schon Ende der Dreißigerjahre hatten Physiker eine spezielle Funktion der Sonne postuliert. Nun wurde ihre Theorie erstmals nachgewiesen – durch die Hilfe von geisterhaften Elementarteilchen.
  5. Experten bemängeln das Verfahren von AstraZenecas Studie für einen Impfstoff gegen das Coronavirus. Sogar die Börse reagiert bereits. Einem Bericht zufolge erwägt der Konzernchef, die Wirksamkeit erneut zu prüfen.
  6. Was macht es mit dem menschlichen Körper, wenn man ihn monatelang der Schwerelosigkeit aussetzt? Um das herauszufinden, hat eine Forscherin Blutproben von Astronauten auf genetische Veränderungen untersucht.
  7. Schon bald könnten Impfungen gegen das Coronavirus auf den Markt kommen. Daraus ergibt sich ein moralisches Problem. Denn womöglich müssten Tausende auf den eigenen Schutz verzichten – zum Wohl aller.
  8. Das Gesundheitsministerium plant offenbar, Schnelltests häufiger bei symptomfreien Mitgliedern von Risikogruppen einzusetzen. Und: Hessen, NRW und Berlin wollen Hotelübernachtungen an Weihnachten zulassen. Der Überblick am 26. November.
  9. Millionen Nerze mussten in Dänemark wegen des Corona-Risikos getötet werden – und wurden massenhaft begraben. Teilweise nicht tief genug, wie die dänische Polizei nun einräumen muss.
  10. In der Wissenschaft mehren sich kritische Stimmen, das Klimaziel von Paris sei kaum noch zu erreichen – wichtig sei es nun, unter zwei Grad zu bleiben. Was folgt daraus? Der Wochenüberblick zur Klimakrise.
  11. Seit Jahrzehnten rätseln Forscher, welche Rolle Drogen in der Höhlenkunst amerikanischer Ureinwohner einst gespielt haben. Nun fanden sie aufschlussreiche Pflanzenreste, gemalt wurde aber wohl nüchtern.
  12. An der deutschen Küste sind in den vergangenen Wochen Hunderte Wildvögel an der Vogelgrippe verendet. Fachleute warnen, das Virus könne Geflügelhaltungen gefährden. Für den Menschen ist es harmlos.
  13. In Deutschland wurden innerhalb eines Tages mehr als 400 Covid-19-Todesfälle gemeldet. Auch die Zahl der Neuinfektionen stieg.
  14. In Großbritannien sind binnen eines Tages fast 700 Menschen an oder mit Covid-19 ums Leben gekommen. Und: In Schweden sinkt die Lebenserwartung der Menschen zum ersten Mal seit 1900. Der Überblick am 25. November.
  15. Ende des Jahres soll plötzlich erlaubt sein, was seit Wochen verboten ist: Treffen mit bis zu zehn Teilnehmern aus verschiedenen Haushalten. Ob das gut geht, hängt von einem wichtigen Faktor ab.
  16. Am Mittwoch verhandeln Angela Merkel und die Ministerpräsidenten über eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen. Was hat der Shutdown bislang bewirkt? Ein Blick auf die wichtigsten Zahlen zur Pandemie.
  17. In einer entlegenen Gegend im US-Bundesstaat Utah ist die Besatzung eines Hubschraubers auf einen Monolith aus Metall gestoßen. Eine Behörde konnte sich Anspielungen auf Außerirdische nicht verkneifen.
  18. In Frankreich überschreitet die Zahl der Toten die Marke von 50.000, aber langsam entspannt sich die Lage. Und: Österreich plant Start der Corona-Impfung bereits im Januar. Das war der Überblick am 24. November.
  19. Erstmals seit Jahrzehnten soll wieder Gestein vom Mond auf die Erde gebracht werden – mit einem chinesischen Raumschiff. Die Volksrepublik wäre das dritte Land nach den USA und der Sowjetunion, dem dies gelingt.
  20. Die Wirksamkeit des Corona-Impfstoffs von AstraZeneca erscheint mit 70 Prozent vergleichsweise gering. Doch das könnte noch nicht alles gewesen sein, zumal das Mittel klare praktische Vorteile hat.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 34 Gäste und keine Mitglieder online

001490963
Heute
Gestern
600
1687

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.