Spiegel Wissenschaft Mensch

Deutschlands führende Nachrichtenseite. Alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft, Technik und mehr.
  1. In Zukunft könnte künstliche Intelligenz über Leben und Tod entscheiden. Forscher haben untersucht, wie Menschen bei einer moralischen Grundsatzfrage reagieren würden.
  2. Der Neurobiologe Gerhard Roth erklärt, wie unser Gehirn auf bestimmte Reize reagiert und warum sich Glück fundamental von Zufriedenheit unterscheidet.
  3. Im Kampf gegen eine weitere Ausbreitung der Lungenkrankheit ergreift China drastische Maßnahmen. Dennoch steigen die Zahlen der Opfer und Infizierten sprunghaft an. Entspannung ist nicht in Sicht.
  4. Angesichts des Coronavirus steckt China Abermillionen in Quarantäne. Das liegt an den schlimmen Erfahrungen mit Sars – aber nicht nur. Das Virus zeigt, dass auch der Westen umdenken muss.
  5. Bei der Behandlung von Patienten mit dem neuen Coronavirus sollen chinesische Ärzte erste Erfolge gemeldet haben. Nach einem Verdachtsfall in Berlin gibt es unterdessen Entwarnung.
  6. In China haben sich inzwischen mehr als 1300 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Auch in Europa ist der Erreger angekommen - die Patienten sind aber offenbar nicht schwer erkrankt.
  7. In jedem Liter eingeatmeter Luft stecken 3.432.000.000.000.000.000 CO2-Moleküle fossiler Brennstoffe. Gesundheitsschädlich ist das zwar nicht - aber man muss es wissen, um den Klimawandel zu verstehen.
  8. In einem neuen Aufruf stellen Politiker mehrerer Parteien die Klimapolitik der Bundesregierung infrage. Mittendrin: die Werteunion, selbsternannter konservativer Flügel der CDU/CSU.
  9. Die Wirtschaftsexpertin Zoë Cullen ist Ko-Autorin der Studie "The Old Boys' Club. Schmoozing and the Gender Gap".
  10. Ein dreijähriger Junge hat in Bayern zufällig eine Münze aus dem Mittelalter entdeckt. Das Geldstück könnte damals einem Belagerer aus der Tasche gefallen sein.
  11. Wie klang der ägyptische Priesters Nesyamun vor drei Jahrtausenden? Forscher haben den Sprechapparat des Mannes mit einem 3D-Drucker nachgebaut und einen Tonschnipsel erzeugt. Hören Sie selbst.
  12. So nah an der Katastrophe war die Menschheit seit Einführung der Weltuntergangsuhr noch nie. Experten warnen vor sinkender Rüstungskontrolle, dem Klimawandel und Falschinformationen.
  13. Bis Ende 2022 muss in Deutschland der letzte Atommeiler vom Netz gehen. Kernkraftfans hoffen aber auf eine Kehrtwende. Sie argumentieren mit der Klimakrise - an die viele von ihnen gar nicht glauben.
  14. Das Coronavirus aus China breitet sich weiter aus, die Weltgesundheitsorganisation könnte am Mittwochabend den internationalen Gesundheitsnotstand ausrufen. Die wichtigsten Fakten
  15. Die Ozeane werden immer wärmer, der Meeresspiegel steigt unaufhaltsam. Nicht nur kleine Inselstaaten trifft das hart. Der Sonderbauftragte der Uno hat jetzt mit drastischen Worten vor Untätigkeit gewarnt.
  16. Neue Details zum Coronavirus: Laut Chinas Regierung sind mindestens neun Menschen an den Folgen gestorben. Zudem warnen die Behörden, das Virus könne mutieren und sich weiter ausbreiten.
  17. Grüne Investitionen, Abbau von Kohlesubventionen, Klimaschutz als soziale Norm: In einer Studie benennen Forscher sechs Kipppunkte, mit denen das Null-Emissionen-Ziel sprunghaft erreicht werden könnte.
  18. Vor Norwegens Küste hat ein riesiges Ölfeld die Produktion aufgenommen. Es soll 50 Jahre lang fossilen Brennstoff liefern. Trotzdem sieht sich das Land als Klimavorreiter. Wie passt das zusammen?
  19. Bereits Ende dieses Jahres sollen die chinesischen Metropolen frei von Plastikprodukten sein, die man nur einmal verwenden kann. Die Regierung will so eines der größten Umweltprobleme des Landes lösen.
  20. Waschmaschinen tragen bei zur globalen Verseuchung mit Mikroplastik: Sie spülen winzige Textilfasern in die Abwässer. Wissenschaftler haben eine praktikable Idee, wie sich das stoppen ließe.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 42 Gäste und keine Mitglieder online

000767266
Heute
Gestern
261
3020

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.