Spiegel Wissenschaft Medizin

Deutschlands führende Nachrichtenseite. Alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft, Technik und mehr.
DER SPIEGEL
  1. In Deutschland sind dem RKI zufolge 294 Menschen binnen 24 Stunden im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Intensivmediziner erwarten noch im April mehr als 6000 Patienten. Der Überblick.
  2. Schulen bleiben geöffnet bis zu einer Inzidenz von 200, so steht es im Entwurf des neuen Infektionsschutzgesetzes. Wissenschaftlich fundiert ist das nicht – tatsächlich wäre eine solche Regel gefährlich.
  3. Weil die chinesischen Impfstoffe weniger wirksam sind, schlug der Chef von Chinas Seuchenschutzbehörde offenbar vor, Vakzinen zu mischen. Nun spricht er von einem »kompletten Missverständnis«.
  4. Israel gehört zu den Impfweltmeistern. Nun zeigt sich dort: Die aus Südafrika bekannte Variante des Coronavirus kann offenbar den Schutz der Biontech-Vakzine in seltenen Fällen aushebeln.
  5. Laut ersten Studienergebnissen kann ein Cocktail aus Antikörpern offenbar Covid-19-Erkrankungen verhindern. Deutschland hat Tausende Dosen bestellt. Doch das Medikament taugt nicht für alle Patienten – und ist teuer.
  6. Die Mumie des Bischofs Winstrup gilt als eine der am besten erhaltenen des 17. Jahrhunderts. In seinem Grab fand sich auch die Leiche eines Fötus. Nun konnten Forscher die Identität des Jungen klären.
  7. Ab einer Inzidenz von 100 sollen in ganz Deutschland Ausgangssperren gelten. Während Hessen dafür ist, lehnen Berlin und Sachsen-Anhalt die Maßnahme ab. Der Überblick am 12. April.
  8. Die US-Wissenschaftlerin Angela Rasmussen über die Frage, wie sicher Covid-19-Impfstoffe für Kinder sein können und welche Rolle die Impfung in der Pandemiebekämpfung spielt.
  9. Im Inland produzierte Impfstoffe sollen China aus der Pandemie helfen, doch der Staat hadert mit deren Wirksamkeit. Abhilfe könnte die Kombination mehrerer – auch ausländischer – Mittel schaffen.
  10. Der letzte Impfling ist gegangen, aber die Ampulle noch halb voll: Wie lassen sich Restdosen der begehrten Coronaimpfstoffe fair verteilen? Potsdam erprobt eine digitale Warteliste.
  11. Erste Verschärfung im »Saarland-Modell«: Weil die Infektionszahlen zu hoch sind, gilt ab Montag eine erweiterte Testpflicht. Und: Laut Olaf Scholz werden die SPD-Länderchefs das Corona-Gesetz unterstützen. Der Überblick am 11. April.
  12. Angesichts steigender Coronazahlen spitzt sich die Lage in einigen Kliniken zu. Frank Ulrich Montgomery fürchtet, dass Mediziner bald entscheiden müssen, wer knappe Behandlungsressourcen erhält.
  13. Die Situation auf den Intensivstationen in Deutschland spitzt sich zu – Christian Karagiannidis, Leiter des Intensivregisters, fordert ein sofortiges Handeln. Und: Festnahmen bei Anti-Corona-Demo in Wien. Der Überblick.
  14. Intensivstationen am Limit, erschöpfte Mediziner und Patienten, die zunehmend jünger werden: Frankreich kämpft wie Deutschland gegen die dritte Coronawelle. Eindrücke aus einem Krankenhaus in Vannes.
  15. Auch nach Impfungen mit dem Mittel von Johnson & Johnson sind vereinzelt Thrombosen aufgetreten. Die Europäische Arzneimittelbehörde untersucht nun einen möglichen Zusammenhang. Die Vakzine ist in der EU noch nicht im Einsatz.
  16. Die Stiko erachtet es als unbedenklich, wenn sich jemand zuerst mit AstraZeneca und dann mit einer anderen Coronavakzine impft. Doch die WHO hält die Datenlage für »nicht ausreichend«.
  17. Die irrwitzige Sputnik-V-Bestellung von Markus Söder, gefährliche Lockerungsübungen – und das Neueste aus der Forschung: unser Corona-Wochenüberblick.
  18. Der Impfstoff von AstraZeneca wird in Deutschland inzwischen nur noch an Menschen über 60 Jahren verimpft. Grund dafür sind Verdachtsfälle von seltenen Blutgerinnseln. Und: Malta lockt Urlauber mit Rabatten. Der Überblick.
  19. Bei einer Ostermesse in Paris hielt sich niemand an Abstände, sogar die Mundkommunion wurde erteilt. Und: In Deutschland wurden am Mittwoch so viele Corona-Impfdosen verabreicht wie noch nie. Der Überblick am 8. April.
  20. Trotz sehr selten auftretender Thrombosen im Gehirn: Die europäische Arzneimittelbehörde empfiehlt den Coronaimpfstoff von AstraZeneca für alle Erwachsenen. Die britischen Kollegen sehen das anders.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 102 Gäste und keine Mitglieder online

001924441
Heute
Gestern
383
10968

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.