Spiegel Gesundheit Ernährung & Fitness

Deutschlands führende Nachrichtenseite. Alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft, Technik und mehr.
  1. Die Weltgesundheitsorganisation hat neue Bewegungsempfehlungen für Kinder und Erwachsene herausgegeben. Neben Ausdauersport spielt dabei auch Krafttraining eine große Rolle.
  2. Mehr Gemüse und Mineralwasser, weniger Schweinefleisch und Bier: Bei der Ernährung gibt es positive Trends in Deutschland. Den meisten Kindern fehlt es im Speiseplan aber an kritischen Nährstoffen.
  3. Null Zucker ist auch keine Lösung: Das habe ich bei meinem Experiment, bei dem ich meinen Darmpilz aushungern sollte, gelernt. Und noch einiges mehr. Auch über mich selbst.
  4. Knackt beim Zerbrechen, schmilzt bittersüß im Mund: 13 von 24 Zartbitterschokoladen bewertet Stiftung Warentest mit »gut«, neun mit »befriedigend«. Unter den Testsiegern ist auch ein Discounterprodukt.
  5. Wer kein Fleisch isst, bekommt Mangelerscheinungen? Nein, es kommt nur auf ein paar Regeln an. Was zu beachten ist, erklärt Ernährungswissenschaftler Niko Rittenau im Podcast.
  6. Ihren Körper und dessen Signale wahrzunehmen – das ist eine Fähigkeit, die Sie immer weiter ausbauen und festigen können.
  7. Wenn man sich nach seinem Hungergefühl richten will, ist es hilfreich, den Tages- und Speiseplan vorzubereiten: Wann wollen Sie die Mahlzeiten einnehmen? Was essen Sie unterwegs? Wann essen Sie warm?
  8. Wenn Sie nach Ihrem Bauchgefühl essen möchten, ist es wichtig, dass Sie Ihre Hunger- und Sättigungsgefühle auch wirklich spüren.
  9. Gläser und Töpfe voll mit Obst, Gemüse und Fleisch: So sah früher jede gute Vorratskammer aus. Maria Bögge aus Rheine in Westfalen ist 82 Jahre alt und weiß noch, wie es geht.
  10. Was gehört in eine gut sortierte Speisekammer, wie konserviert man Verderbliches, rettet Reste und spart so Zeit und Geld? Ein Leitfaden.
  11. Um noch mehr Sicherheit beim intuitiven Griff nach Lebensmitteln zu finden, stellen wir Ihnen in dieser Woche eine weitere Orientierungshilfe vor.
  12. Wer gestresst ist, spürt Hungersignale nicht mehr. Außerdem vergisst man unter Druck häufig, zu essen, verliert seinen Essrhythmus und hat während der Mahlzeiten keine Ruhe.
  13. Mit einer Null-Zucker-Diät soll ich den Darmpilz aushungern, den meine Heilpraktikerin entdeckt hat. In Woche drei fühle ich mich gut, aber mit der Verdauung hab ich Probleme.
  14. Statt Kalorien bloß Stunden zählen: Intervallfasten verspricht Abnehmen fast ohne Verzicht. Doch eine neue Studie liefert nun ein ernüchterndes Ergebnis.
  15. Wie bekommt der Körper genug gesunde Nährstoffe, wie nimmt man jeden Tag die individuell richtigen Lebensmittel zu sich, wenn man nach Lust und Laune isst? Hierfür gibt es Orientierungspunkte.
  16. Wir zählen Kalorien, essen abends keine Kohlenhydrate und stressen uns mit Diäten. Aber warum? Eigentlich müssten wir nur auf unseren Körper hören, erklärt Ernährungsberaterin Maike Ehrlichmann im Podcast.
  17. Damit man genussvoll nach eigenem Gusto essen kann, ohne sich an Ernährungspläne zu halten, ist es wichtig, die Gefühle von Hunger und Sättigung bewusst wahrzunehmen.
  18. Was passiert, wenn man sich beim Essen nach den eigenen Genen richtet? Ein Selbstversuch.
  19. Meine Heilpraktikerin sagt, Zuckerverzicht sei gut gegen Darmpilz. Aber wie und warum misst sie Schwingungen? Und was sagt sie zur Schulmedizin?
  20. Vergessen Sie starre Diätregeln! Das Coaching "Intuitiv essen" hilft dabei, wieder auf den Bauch und seine Hungersignale zu hören - und so die passende, ganz individuelle Ernährung zu finden.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 75 Gäste und keine Mitglieder online

001501022
Heute
Gestern
247
1120

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.