Spiegel Gesundheit Schwangerschaft & Kind

Deutschlands führende Nachrichtenseite. Alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft, Technik und mehr.
  1. Maria von Salisch erklärt, wie Kinder Übergänge erleben – und warum 15 Minuten Aufmerksamkeit den ganzen Tag retten können.
  2. Die Spermaqualität der Männer nimmt rapide ab. Das hat Auswirkungen aufs Kinderkriegen und auf die Psyche der Betroffenen. Woran liegt es - und was kann man dagegen tun? Hören Sie hier die SPIEGEL-Titelstory (39:52 Minuten).
  3. Die Spermaqualität der Männer nimmt rapide ab. Das hat Auswirkungen aufs Kinderkriegen und auf die Psyche der Betroffenen. Woran liegt es - und was kann man dagegen tun? Lesen Sie hier die SPIEGEL-Titelstory.
  4. Es verdichten sich die Hinweise, dass Covid-19 für Schwangere gefährlicher ist als bislang angenommen. Ärzte fürchten Langzeitfolgen für das Kind.
  5. Bei Sabrina Vogt wurde in der neunten Schwangerschaftswoche Zytomegalie festgestellt, es folgten Monate der Angst. Ihr Sohn Henri ist stark beeinträchtigt. Die Familie wünscht sich mehr Aufklärung.
  6. Sieben Jahre alt war ein Junge aus Neuseeland, als er sich ein Lego-Teil in die Nase stopfte. Jetzt hat er es wieder ausgeschnaubt - fast zwei Jahre später.
  7. Viel weniger Frühgeburten, kein Stress im Wochenbett: Der Corona-Lockdown scheint vielen Schwangeren notwendige Ruhe verschafft zu haben. Was können wir daraus lernen?
  8. Kristin M. erkrankte an Lymphdrüsenkrebs. Durch die Chemotherapie drohte ihr Unfruchtbarkeit. Hier erzählt sie ihre Geschichte.
  9. Weltweit werden immer weniger Frauen ungewollt schwanger. Auch die Rate der Schwangerschaftsabbrüche ging in einigen Teilen der Welt zurück - vor allem in Ländern mit liberalen Abtreibungsregeln.
  10. Der Kinderarzt Klaus Rodens rechnet damit, dass die Covid-19-Verdachtsfälle demnächst wieder stark ansteigen werden. Tests für alle seien nicht machbar. Was schlägt er vor?
  11. Bisher ging man davon aus, dass eine infizierte Mutter Sars-CoV-2 nicht an ihr Ungeborenes weitergeben kann. Nun berichten Mediziner von Kindern, die mit dem Virus auf die Welt kamen.
  12. Tausende Frauen bekommen ihr Kind jährlich per Kaiserschnitt - dabei wäre der Eingriff medizinisch oft gar nicht notwendig. Eine ärztliche Entscheidungshilfe soll nun Klarheit schaffen.
  13. Kinder überstehen eine Coronavirus-Infektion meist problemlos. Doch inzwischen gibt es Berichte über eine mögliche schwere Komplikation. Was dahintersteckt, erklärt der Kinderarzt Johannes Hübner.
  14. Lange galt das Alter von Müttern als Hauptgefahr bei einer späten Elternschaft. Nun zeigt sich, dass auch Männer ab 35 das Risiko für das Kind erhöhen. Schuld sind die Spermien.
  15. Im Kreißsaal müssen Mütter Mundschutz tragen - und ihr Kind manchmal sogar ohne den Vater zur Welt bringen. Ihm bleibt dann nur der Livestream. Bilder von Geburten in Corona-Zeiten.
  16. In den vergangenen Wochen wurden viele Arztbesuche gestrichen, auch für Kinder. Ein Fehler, kritisieren Pädiater. Missbrauch und Krankheiten könnten übersehen worden sein.
  17. Die Gynäkologin Tina Bernardi betreut Schwangere bis zur Geburt - und erwartet selbst ihr zweites Kind. Welche Sorgen ihre Patientinnen umtreiben und warum Sicherheit jetzt besonders wichtig ist.
  18. Werdende Mütter sind in Zeiten von Corona verunsichert: Besteht eine Gefahr für ihr Ungeborenes? Behandelnde Ärzte sehen zunächst von extremen Maßnahmen ab.
  19. Cytotec ist eigentlich ein Magenmittel, wird in Deutschland aber häufig eingesetzt, um Geburten einzuleiten. Berichte über mögliche Risiken haben viele Schwangere verunsichert. Was steckt dahinter?
  20. Kinder reagieren auf Schlafmangel zum Teil mit Hyperaktivität - und keiner erkennt den Zusammenhang. Medizinerin Barbara Schneider erklärt, worauf Eltern achten sollten.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 46 Gäste und keine Mitglieder online

001362125
Heute
Gestern
539
1975

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.