Spiegel Karriere

Deutschlands führende Nachrichtenseite. Alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft, Technik und mehr.
  1. Vier Leute wollen arbeiten - geht aber nicht. Ein Schirm klemmt so ungünstig in der Tür des Büros, dass die sich nicht öffnen lässt. Kann die Twitter-Community von einem der Kollegen helfen?
  2. Die Digitalisierung fordert besondere Fähigkeiten und verändert im Job den Umgang miteinander. Die neuen Kurse der SPIEGEL AKADEMIE helfen, in der digitalen Arbeitswelt voranzukommen - sicher, gesund und erfolgreich.
  3. Ein neuseeländischer Werber hat versucht, seine Kündigung mit Humor zu nehmen - und einen Clown als Unterstützung mitgebracht. Der brach bei der Übergabe des Entlassungsschreibens pantomimisch in Tränen aus.
  4. In Berlin hat jeder fünfte Bewerber keinen Ausbildungsplatz gefunden. Trotzdem sucht der Einzelhandel dringend Nachwuchs. Forscher haben untersucht, warum Azubis und Betriebe nicht zusammenfinden.
  5. Wer oft im Homeoffice arbeitet, ist psychisch stärker belastet als Beschäftigte, die ausschließlich im Büro tätig sind. Die Arbeitszufriedenheit ist einer Studie zufolge aber höher. Woran liegt das?
  6. Höchstens zehn Stunden Arbeit pro Tag - und elf Stunden Ruhezeit am Stück: Diese Regelung gilt bundesweit. Bayern will nun dagegen angehen, mit einer Initiative im Bundesrat.
  7. Wenn sie von Bonn nach Berlin müssen, fliegen deutlich mehr Regierungsbeamte die Strecken, statt mit der Bahn zu fahren. Das ist nicht besonders klimafreundlich - und soll vom Bundesumweltministerium nun geändert erden.
  8. Am 20. September wollen Menschen weltweit für mehr Klimaschutz auf die Straße gehen. Was müssen Arbeitnehmer berücksichtigen, wenn sie sich anschließen wollen? Der Überblick.
  9. Zwei Spieler wählen abwechselnd eine kleine, höchstens zweistellige Zahl. Die gewählten Zahlen werden addiert. Gewonnen hat, wer exakt die Summe von 1000 erreicht. Gibt es eine Gewinnstrategie?
  10. Heidi Storandt unterrichtet als Lehrerin in São Paulo. Den Verkehr findet sie chaotisch, deshalb radelt sie nur nachts. Und im Supermarkt muss sie aufpassen, nicht unangenehm aufzufallen.
  11. Fünf Damen sollen jedes freie Feld auf dem Schachbrett bedrohen - eine knifflige Aufgabe. SPIEGEL-Leser haben Dutzende Lösungen entdeckt - eine Auswahl zeigen wir hier.
  12. In MINT-Berufen sind Frauen rar - auch weil Mädchen in der Schule oft vor Mathe zurückschrecken. Ist das anders, wenn keine Jungs im Klassenraum sind? Ja, sagt Matheprofessorin Inge Schwank. Sie selbst sei das beste Beispiel.
  13. Eine Frau will ein Taxi rufen, um nach einer Dienstreise zum Flughafen zu fahren - und stürzt. Gilt das als Arbeitsunfall? Nein, entschied ein Gericht - und argumentierte mit dem Grund für das Telefonat.
  14. Umsatz gesunken, Ziele verfehlt? Kopf hoch: Alles eine Frage der Perspektive. Im richtigen Licht betrachtet, sind die Verlierer die wahren Sieger. Wie das geht, zeigen CDU und SPD.
  15. Wer eine neue Stelle anfängt, der bekommt zunächst gern mal einen Vertrag, der auslaufen kann. Arbeitsmarktforscher haben ausgewertet, welche Unternehmen besonders oft auf Befristungen zurückgreifen.
  16. Ihr Chef bietet Ihnen unerwartet eine Gehaltserhöhung an. Wie reagieren Sie? Und was sagt das über Ihr Verhältnis zu Geld? Machen Sie den Test.
  17. Seit 2004 brauchen selbstständige Fliesenleger oder Orgelbauer keinen Meisterbrief mehr. Jetzt soll eine Arbeitsgruppe der schwarz-roten Koalition darüber beraten, für welche Berufe die Reform zurückgedreht wird.
  18. In vielen Psychiatrien klagen viele Mitarbeiter über Personalmangel: Patienten müssen laut einer Umfrage öfter mit Gurten festgehalten werden als nötig. Beschäftigte klagen zudem über Übergriffe auf sie selbst.
  19. Platzieren Sie fünf Damen so auf einem leeren Schachbrett, dass jedes freie Feld von mindestens einer Dame in einem Zug erreicht werden kann.
  20. Bärbel Bloching ist eine von drei Frauen, die eine katholische Pfarrei leiten - obwohl es in Deutschland mehr als 10.000 gibt. Den Posten bekam sie nur, weil männliche Bewerber fehlten. Gleichgestellt ist sie ihren Kollegen bis heute nicht.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 42 Gäste und keine Mitglieder online

000487677
Heute
Gestern
1182
1189

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.