Spiegel Reise Städtereisen

Deutschlands führende Nachrichtenseite. Alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft, Technik und mehr.
  1. Warum sind manche Menschen zufriedener als andere? Und wie können wir unsere Lebensqualität steigern? Antworten gibt der dänische Glücksforscher Meik Wiking.
  2. Berliner zeigen Berlin: Obdachlose führen durch ihren Kiez, Fotografen zu Lost Places und ein Laufbegleiter entlang des Spreeufers. Zehn Touren zeigen andere Facetten der Hauptstadt.
  3. Das Kiezleben geht weiter, doch viele Orte scheinen in der Coronakrise ihren Sinn verloren zu haben, sagt der Fotograf Sebastian Wells. Dies ist sein besonderes Berlin-Porträt.
  4. Was ist aufregender? Der Blick durch den Glasboden in die 335 Meter tiefe Straßenschlucht oder das Panorama von Manhattan? Besucher können es auf der neuen Aussichtsplattform "Edge" jetzt testen.
  5. Suiten mit Zugang zu Spa, Kino, Weinkeller, Bibliothek, Billardsaal, Swimmingpool - und dann ist da noch der legendäre Room Service: Das Waldorf Astoria in Manhattan soll nach einer Kernsanierung neu eröffnen. Sie können schon mal reinschauen.
  6. Auch nach dem Brexit genügt für EU-Bürger der Personalausweis, um nach London zu reisen. In den Multikulti-Bezirk Brent verirrt sich bisher kaum ein Tourist - eine echte Entdeckung.
  7. Indigo und Kobalt, Aquamarin und Azur: Mit seinen blauen Mauern lockt das marokkanische Chefchaouen Touristen an - und es werden immer mehr. Die Geschichte eines unbeabsichtigten, aber genialen Marketingtricks.
  8. Bonn und Tokio, Parma und Dubai: Auf den ersten Blick haben diese Städte nicht viel gemeinsam. Aber das täuscht. 2020 stehen sie im Mittelpunkt von besonderen Events.
  9. Drag Queens treffen hier auf Touristen aus aller Welt: Die Silom Road ist das Zentrum von Bangkoks schwulem Nachtleben. Zur White Party vor Silvester zeigt sich die Szene so offen und laut wie sonst nirgends in Asien.
  10. Ein Morgen im französischen Streikalltag: Fast alles steht still. Der riesige Pariser Nordbahnhof ist voller geduldiger Menschen, nur ein asiatischer Unternehmer sagt: "Ich bin fertig mit dieser Stadt."
  11. Ob in Tavernen, Klubs oder Gourmetrestaurants - in Athen starten mit viel Schwung kreative Projekte. Fotografin Elissavet Patrikiou porträtiert die Menschen mit Kochschürzen und gibt Tipps für den Foodie-Trip.
  12. In Barcelona ist der Unmut über zu viele Touristen groß. Doch in vielen Städten weltweit ist das Verhältnis von Besuchern zu Einwohnern weitaus höher - etwa in Miami oder München. Ein Ranking.
  13. Städtereisen boomen - von Athen bis Zhuhai. Doch wohin zieht es die meisten Besucher? Die Top-100-Liste der Lieblingsmetropolen ist von Asien dominiert. Bei den europäischen Zielen gibt es Überraschungen.
  14. Im Londoner East End blöken die Schafe und es glitzern Modeboutiquen und Kunstgalerien. Ein Streifzug durch Shoreditch mit dem Designer Harry Thaler - und mit Tipps für die besten Cafés, Shops und Manufakturen.
  15. Grau und von Touristen eher unbehelligt lag sie bislang in der Bronx: Doch seit Joaquin Phoenix als "Joker" eine New Yorker Treppe heruntertanzt, haben Filmfans und Instagrammer eine neue Wirkungsstätte.
  16. Warum nicht mal - Ottawa? Der Regierungssitz Kanadas steht imagetechnisch meist hinter Toronto oder Montreal zurück, zu Unrecht. Auskenner schwärmen, Ottawa sei die grüne Fahrradmetropole Nordamerikas.
  17. Das nächste Mal Nachtzug statt Billigflieger? Hier verrät ein Profi, wie man günstig bucht, wo tolle Strecken für Einsteiger liegen und was man unbedingt im Gepäck haben sollte.
  18. Wer Tulpenzwiebeln als Souvenir auf dem berühmten Amsterdamer Blumenmarkt kauft, wird laut einer Studie übers Ohr gehauen: Gelb, rot und lila leuchten die Blüten auf der Packung - doch im heimischen Garten fast nie.
  19. Das 88 Jahre alte Empire State Building hat seine Ausstellung und Plattformen modernisiert - ein Riesenaffe für das Selfie inklusive. In 381 Meter Höhe erlauben bodentiefe Fenster den Rundumblick über Manhattan.
  20. Jetzt aber! Venedig hat die Einführung eines Eintrittsgelds für die überfüllte Stadt lange verschoben. Ab Juli 2020 nun sollen Tagestouristen zahlen, sonst droht ein Bußgeld.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online

001374487
Heute
Gestern
356
1715

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.