Stern

Tagesaktuelle Nachrichten und News sowie faszinierende Bilder und Reportagen aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Unterhaltung, Gesundheit, Reise, Kultur, Wissenschaft, Technik.
  1. Im zweiten Teil von "Maze Runner" (ProSieben) kämpfen sich die Jugendlichen um Dylan O'Brien durch eine Wüstenlandschaft. Auf ONE wird eine Geschäftsfrau Opfer eines mysteriösen Erpressers und in "Sieben Leben" (sixx) möchte Will Smith sieben fremde Menschen glücklich machen.
  2. Freiburg - Im Fall der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung in Freiburg wertet die Polizei knapp fünfeinhalb Monate nach der Tat weiter Spuren und Hinweise aus. Die Ermittlungsgruppe «Club» bleibe bestehen und arbeite an der weiteren Aufklärung, sagte eine Sprecherin der Polizei in Freiburg der Deutschen Presse-Agentur. Spezialisten des Landeskriminalamtes werteten zudem im Labor Spuren aus. Es handele sich wegen der vielen Verdächtigen sowie der Vielzahl an Spuren und Hinweisen um umfangreiche und komplexe Ermittlungen. Ziel sei es, für die anstehenden Gerichtsprozesse Beweise zu sichern.M
  3. Rio de Janeiro - Rund zwei Monate nach dem verheerenden Dammbruch an einer Eisenerzmine im Südosten Brasiliens mit mehr als 200 Toten droht in der Gegend erneut ein Damm zu bersten. Ein unabhängiger Prüfer habe herausgefunden, dass die Stabilität des Sul Superior Damms an der Gongo Soco Mine kritisch sei, teilte der Bergbaukonzern Vale mit. Das Anheben auf die höchste Risikostufe drei habe bereits zu Evakuierungen geführt. Die Stufe bedeute, dass die «drohende Gefahr» eines Dammbruchs bestehe, sagte Flavio Godinho vom Zivilschutz dem Sender Globo.
  4. Großes Finale für Biathleten und Skispringer! An den traditionellen Wintersport-Schauplätzen am Holmenkollen und auf der Flugschanze in Planica kämpfen Herrmann, Peiffer, Eisenbichler und Co. letztmals um das Podest. Auch für die Langläufer geht der Winter zu Ende.
  5. Haltern - Bei einer ökumenischen Gedenkfeier wird heute in Haltern der Opfer des Germanwings-Absturzes vor vier Jahren gedacht. Die Maschine war auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf, als sie an einem Berg zerschellte. Unter den 150 Toten waren auch 16 Schüler und zwei Lehrerinnen des Joseph-König-Gymnasiums in Haltern. Sie waren auf dem Rückflug von einem Schüleraustausch. Die Germanwings-Muttergesellschaft Lufthansa hat zum Jahrestag zahlreiche Angehörige nach Südfrankreich gebracht. Nach Überzeugung der Ermittler hatte der Copilot die Maschine absichtlich zum Absturz gebracht.
  6. Miami - Alexander Zverev ist beim Tennis-Turnier in Miami ausgeschieden. Der 21-jährige Weltranglisten-Dritte unterlag in der zweiten Runde dem Spanier David Ferrer mit 6:2, 5:7, 3:6. Den ersten Satz hatte Zverev gegen den 36-jährigen Ferrer noch kontrolliert und nach 30 Minuten gewonnen. Nach zwei Stunden und 22 Minuten ging er jedoch als Verlierer vom Platz.
  7. Paris - Bei einer durch explosionsartige Geräusche im Freizeitpark Disneyland Paris am Abend ausgelösten Massenpanik sind mehrere Menschen leicht verletzt worden. Es habe sich um einen falschen Alarm gehandelt, die Sicherheitskräfte hätten bestätigt, dass es keine Bedrohung gebe, twitterte das französische Innenministerium. Die lauten Geräusche wurden Berichten zufolge von einem defekten Förderband oder einer Rolltreppe erzeugt. In sozialen Netzwerken war vorher auch von Schüssen und einem möglichen Anschlag die Rede gewesen.
  8. Hamburg - Die Gaspreise in Deutschland ziehen nach einer langen Phase des Rückgangs wieder an. Für 20 000 Kilowattstunden musste ein Musterhaushalt von drei bis vier Personen im März 1263 Euro bezahlen, teilte das Vergleichsportal Check24 mit. Eine ähnliche Rechnung des Portals Verivox in Heidelberg kommt auf 1220 Euro. Damit seien die Gaspreise innerhalb eines halben Jahres um fast zehn Prozent gestiegen. Betroffen ist rund die Hälfte der deutschen Haushalte. Hintergrund der Preiserhöhungen sind vor allem die gestiegenen Beschaffungspreise der Gasversorger.
  9. Oslo - Die Evakuierung des vor der westnorwegischen Küste bei einem Sturm in Seenot geratenen Kreuzfahrtschiffs mit 1373 Menschen an Bord geht weiter: Am frühen Morgen meldete die Polizei, bislang seien rund 230 Menschen gerettet worden. 16 von ihnen seien verletzt, drei davon laut Berichten schwer. Das Schiff «Viking Sky», bei dem ein Motor ausgefallen war, fahre nun langsam in Richtung der in der Nähe liegenden Stadt Molde und solle von zwei Schleppern geleitet werden, meldete der Rundfunksender NRK. Die neun Besatzungsmitglieder eines im selben Küstengebiets ebenfalls in Seenot geratenen Frachters wurden laut Nachrichtenagentur NTB inzwischen in Sicherheit gebracht.
  10. In der britischen Regierung wächst Presseberichten zufolge der Druck auf Premierministerin Theresa May, wegen des festgefahrenen Streits über den Brexit-Kurs zurückzutreten.
  11. Bangkok - Knapp fünf Jahre nach einem Militärputsch hatin Thailand die Parlamentswahl begonnen. In dem südostasiatischen Königreich sind mehr als 51 Millionen Wahlberechtigte aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Der amtierende Premierminister Prayut Chan-o-cha will Regierungschef bleiben - er hatte sich 2014 an die Macht geputscht. Insgesamt bewerben sich mehr als 100 Parteien um die 500 Sitze im Repräsentantenhaus. Ursprünglich hatte die Armee versprochen, nach dem Putsch bald wieder wählen zu lassen. Der Termin wurde aber immer wieder verschoben.
  12. Erstmals seit dem Putsch im Jahr 2014 wählen die Thailänder am Sonntag ein neues Parlament. Landesweit öffneten am Morgen 93.
  13. Berlin - Außenminister Heiko Maas hat bekräftigt, dass die Bundesregierung die Versprechen an die Nato in Sachen Verteidigungsausgaben einhalten wird. «Man muss sich an Dinge halten, die man vereinbart hat. Wenn wir uns dazu verpflichtet haben, wie alle anderen Nato-Verbündete auch, gilt das», sagte der SPD-Politiker der «Welt am Sonntag». Die Koalition habe einen Weg beschrieben, wie sie bis 2024 auch die 1,5 Prozent erreichen wird. Zum Zwei-Prozent-Versprechen sagte Maas: «Wir werden uns Schritt für Schritt dahin bewegen.
  14. London - Die britische Premierministerin Theresa May könnte Spekulationen zufolge schon bald von ihrem Kabinett zum Rücktritt gezwungen werden. Das berichten britische Medien unter Berufung auf Regierungskreise. Der «Times» zufolge gibt es bereits Überlegungen, dass Vize-Premier David Lidington als Interimsregierungschef einspringen könnte. Er soll demnach einen neuen Kurs für den EU-Austritt ausloten und im Herbst für einen dauerhaften Premierminister Platz machen. Die Zeitung berief sich auf elf ungenannte Regierungsmitglieder, die May stürzen wollen.
  15. Berlin - Der in der vergangenen Woche zurückgetretene Skirennfahrer Felix Neureuther hat seine Kritik am Internationalen Olympischen Komitee bekräftigt. «Sie zwingen dem Veranstalter so viele Dinge auf», sagte Neureuther im ZDF-Sportstudio. Daher stimme etwa die Bevölkerung vieler prädestinierter Wintersportorte wie Tirol dagegen, die Olympischen Spiele auszutragen. «Ich weiß nicht, ob es dem IOC bewusst ist, was da passiert», sagte Neureuther und ergänzte: «Da ist schon sehr, sehr viel falsch gelaufen.»
  16. Prag - Einem erst 19 Jahre alten Tschechen drohen fünf Jahre Gefängnis für einen völlig missglückten Einbruch in ein Prager Fitnesszentrum. Der von dem jungen Mann angerichtete Schaden vonumgfgerechnet rund 7800 Euro lässt nach Polizeifotos, die das Internetportal Novinky.cz am Samstagabend veröffentlichte, mehr auf Zerstörungswut als auf gezielte Suche nach Wertsachen schließen. Das Kurioseste aber war, dass der Täter in einem Nebenraum einschlief. Am Samstagmorgen fand ihn der Eigentümer des Fitnesszentrums in dem Raum und alarmierte die Polizei.
  17. Berlin - Der Präsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Hans-Eckhard Sommer kritisiert, dass immer wieder Abschiebungstermine öffentlich bekannt gemacht werden. Dies geschehe «oft mit dem Hinweis, die Abzuschiebenden sollten sich an diesem Tag nicht dort aufhalten, wo sie sich sonst gewöhnlich aufhalten», sagte Sommer der «Welt am Sonntag». Es sei ganz offensichtlich, dass einige Organisationen das Interesse verfolgten, Abschiebungen generell zu bekämpfen. Ein Gesetzentwurf sieht vor, dass künftig bestraft werden soll, wer Betroffene vor einer unmittelbar bevorstehenden Abschiebung warnt.
  18. Der Bundesliga-Endspurt, die Frauen-WM in Frankreich: Bibiana Steinhaus rückt nach einer längeren Verletzungspause wieder mehr in den Fokus. Theoretisch kann sie noch sieben Jahre Bundesliga pfeifen.
  19. Gleich zwei Neuzugänge in der Riege der Trödel-Shows im TV: Im Ersten heißt es bereits «Hallo Schatz», im ZDF vom Wochenende an «Mach was draus» beim Upcycling-Wettbewerb.
  20. Paris - Nach verdächtigen Geräuschen sind Besucher im Freizeitpark Disneyland östlich von Paris in Panik geraten. Es habe sich um einen falschen Alarm gehandelt, berichteten Sicherheitskreise der dpa. Die lauten, explosionsartigen Geräusche seien von einem defekten Förderband ausgelöst worden. Nach ergänzenden Angaben der zuständigen Präfektur wurden einige Menschen leicht verletzt. In sozialen Netzwerken war vorher auch von Schüssen die Rede gewesen.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 33 Gäste und keine Mitglieder online

000196931
Heute
Gestern
5614
1712

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.