Presseportal Audio

ots.Audio - Aktuelle Audiobeiträge aus Unternehmenskommunikation und Marketing. ots.Audio ist ein Service der dpa-Tochter news aktuell, der Schnittstelle zwischen Pressestellen und Medien.
  1. VDA-Präsidentin Hildegard Müller: "Wir haben es ohne Frage mit der bislang schwersten Krise seit Beginn der Bundesrepublik zu tun": Berlin (ots) - Der VDA erwartet für 2020 rund ein Viertel weniger Pkw-Verkäufe in Deutschland und Europa MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN Anmoderation: Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben die Automobilmärkte weltweit einbrechen lassen und die Industrie - insbesondere in Europa und Deutschland - in die schwerste Krise seit Jahrzehnten gestürzt. Bei der traditionellen Halbjahrespressekonferenz des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) - zum ersten Mal digital - gab Verbandspräsidentin Hildegard Müller die aktuellen Zahlen bekannt: Im ersten Halbjahr gingen die Pkw-Neuzulassungen in Deutschland um knapp 35 Prozent zurück. Ähnlich ist das Bild auf den internationalen Märkten: In Europa gab es bis Mai einen Rückgang des Pkw-Marktes um 43 Prozent, in den USA um 23 und in China um 27 Prozent. O-Ton Hildegard Müller Wir haben es ohne Frage mit der bislang schwersten Krise seit Beginn der Bundesrepublik zu tun. Für unsere Industrie wird sie erschwerend dadurch geprägt, dass sie nahezu alle Automobilmärkte weltweit umfasst. Der Pkw-Weltmarkt wird im Gesamtjahr 2020 um 17 Prozent auf rund 65,9 Millionen Einheiten zurückgehen. Entscheidend wird sein: Wie entwickelt sich die Konjunktur? Wie wirken die Impulse, wir wird man sich auf einen EU-Recovery-Plan einigen können, der auch industriepolitisch wirkt? Und wie zeitnah werden die Forderungen für ein europäisches Flottenerneuerungsprogramm im Bereich der Nutzfahrzeuge umgesetzt? Hier gab es ja einen Beschluss im Konjunkturpaket der Bundesregierung, der aber in der Umsetzungsverantwortung auf der EU-Ebene liegt. (0'44) Noch hat der Rückgang der Neuzulassungen nur geringe Auswirkungen auf die Beschäftigtenzahlen in der Automobilindustrie. Allerdings befürchtet die VDA-Präsidentin, dass die Beschäftigung bis Jahresende 2020 weiter zurückgeht: O-Ton Hildegard Müller Die deutlich geringere Produktion zeigt sich noch nicht bei einem vergleichsweise hohen Beschäftigungsstand. Stand 30.04.2020 waren in der deutschen Automobilindustrie 814.000 Mitarbeiter beschäftigt. Das ist ein Rückgang von 3 Prozent beziehungsweise 21.700 Beschäftigten, wie gesagt zum 30.04. Allerdings muss dabei berücksichtigt werden, dass sehr viele Unternehmen derzeit Kurzarbeit angemeldet haben beziehungsweise durchführen. Von den 814.000 Mitarbeitern ist etwa jeder zweite derzeit in Kurzarbeit. Bei den Herstellern gibt es erste positive Signale, dass die Kurzarbeit der Hersteller deutlich zurückgeht. Leider können wir daraus aber nicht ableiten, dass dieser Trend auch bei allen Zulieferern vorherrscht. In etlichen mittelständischen Unternehmen ist die Auslastung weiterhin sehr schwach. Die Corona-Krise und die Transformation überlagern und verstärken sich hier. Wir müssen davon ausgehen, dass die Beschäftigtenzahl insgesamt bis zum Jahresende 2020 noch einmal zurückgehen wird. (1'03) Mit Investitionen in Höhe von allein 50 Milliarden Euro in neue Antriebe und 25 Milliarden Euro in die Digitalisierung bis zum Jahr 2024 investieren die VDA-Mitgliedsunternehmen massiv in die Transformation. Die E-Modellpalette deutscher Marken wird von aktuell 70 auf mehr als 150 Modelle in den kommenden drei Jahren mehr als verdoppelt. Die beschlossenen Konjunkturmaßnahmen der Bundesregierung begrüßt der VDA: O-Ton Hildegard Müller Die Absenkung der Mehrwertsteuer sowie die Erhöhung des Umweltbonus für Elektroautos und Plug-in-Hybride können positive Impulse setzen. Aber für einen großen kraftvollen Schub bei der Nachfrage ist ein Marktanteil im Bereich Elektro von 8 Prozent zu gering. Um es klar zu sagen: Wir rechnen nicht mit einem raschen Hochlauf der Märkte, sondern eher mit einer langsamen schrittweisen Erholung. Der Weg aus dieser großen Krise wird lang und steinig und er wird wirtschaftliche und soziale Schleifspuren hinterlassen, in der gesamten Wertschöpfungskette. (0'31) Um aus der Krise zu kommen, braucht es von der EU jetzt ein ambitioniertes Industriepaket mit einem Schwerpunkt auf Wachstum und Investitionen. Dazu zählt beispielsweise der konsequente Ausbau der Infrastruktur für Elektromobilität und Wasserstoff: O-Ton Hildegard Müller Wenn wir in Deutschland und Europa wettbewerbsfähig bleiben wollen, müssen wir Klimaschutz und Konjunktur zusammendenken. Wir brauchen weiterhin einen intelligenten Mix an Angeboten, vom E-Auto über Plug-in-Hybride bis hin zu modernen, effizienten Benzinern und Dieseln, Wasserstoff und E-Fuels, die gesamte Palette, die im Übrigen auch den Kundenwünschen entspricht. Denn die Mobilitätsbedürfnisse der Menschen sind in Stadt und Land unterschiedlich. Ähnliches gilt für die individuelle Jahresfahrleistung. Wir dürfen Mobilität nicht allein durch die Brille des Bürgers in der City betrachten. Viele Millionen Menschen pendeln täglich zur Arbeit. Für viele ist das Auto notwendig, um ihren Beruf auszuüben, auch um am sozialen Leben teilzuhaben. (0'45) Ausdrücklich begrüßte VDA-Präsidentin Hildegard Müller, dass sich die Bundesregierung für ein Flottenerneuerungsprogramm für Lkw auf europäischer Ebene einsetzt: O-Ton Hildegard Müller Die Krise auf den Nutzfahrzeugmärkten ist noch heftiger als im Pkw-Bereich. Ich sage das ausdrücklich, weil wir viel auch über Pkws sprechen in der öffentlichen Diskussion, aber kaum über Nutzfahrzeuge. (0'12) Abmoderation: Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben die Automobilmärkte weltweit einbrechen lassen. Auf der Halbjahrespressekonferenz hat der VDA heute die aktuellen Zahlen und eine Prognose für 2020 vorgestellt. Pressekontakt: Ansprechpartner: VDA, Eckehart Rotter, 030 897842 120 all4radio, Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0
  2. Plötzlich hoher Blutdruck - ein harmloser Ausrutscher oder ein lebensbedrohlicher Notfall? / Was man jetzt unbedingt tun muss: Baierbrunn (ots) - Anmoderation: Es ist ganz normal, wenn der Blutdruck im Laufe eines Tages schwankt. Aber ab wann wird ein plötzlich zu hoher Blutdruck zu einem lebensbedrohlichen Notfall, und was muss man dann unbedingt tun? Marco Chwalek berichtet: Sprecher: Von einer Blutdruckkrise spricht man, wenn der obere Blutdruckwert auf über 180 oder der untere auf über 110 steigt, schreibt das Apothekenmagazin Diabetes Ratgeber. Wie sollte man auf einen plötzlichen zu hohen Blutdruck reagieren? haben wir Chefredakteurin Anne-Bärbel Köhle gefragt: O-Ton Anne-Bärbel Köhle: 24 Sekunden "Das Allerwichtigste ist erst mal ruhig bleiben und sich beobachten, ob der Wert wirklich dauerhaft so weit oben bleibt. Nach einer gewissen Zeit würde ich den Blutdruck noch mal überprüfen. Aber ja nicht ständig, denn das erhöht bloß den Stress und der treibt ja bekanntlich den Blutdruck wieder nach oben. Bei der geringsten Unsicherheit rufen Sie bitte Ihren Hausarzt an oder den Bereitschaftsdienst unter der Nummer 116 117." Sprecher: Dann gibt es Warnsignale, die auf keinen Fall auf die leichte Schulter genommen werden dürfen, denn sie können auf eine gefährliche Krankheit hinweisen: O-Ton Anne-Bärbel Köhle: 25 Sekunden "Dazu gehören plötzlich einsetzende Beschwerden wie Atemnot, Seh- und Sprechstörungen oder Bewusstseinsstörungen, aber auch dumpfe Brustschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen. Es ist wichtig, das ernst zu nehmen, denn die können Hinweise auf eine lebensbedrohliche Erkrankung wie Herzinfarkt oder Schlaganfall sein. Und in dem Fall ist es wirklich wichtig sofort den Notarzt zu rufen oder rufen zulassen, unter der Nummer 112." Sprecher: Wenn man hört, wie gefährlich zu hoher Blutdruck ist, sollte man unbedingt vorbeugende Maßnahmen ergreifen: O-Ton Anne-Bärbel Köhle: 21 Sekunden "Das Wichtigste ist, den Blutdruck langfristig gut einzustellen, und das tun Sie in Zusammenarbeit mit dem Arzt. Ganz wichtig ist auch, die Blutdrucktabletten wirklich regelmäßig zu nehmen und niemals eigenmächtig abzusetzen. Ihrem Blutdruck tut natürlich auch Bewegung gut, natürlich weniger Stress. Sie können zum Beispiel eine Entspannungstechnik lernen." Abmoderation: Und es tut dem Blutdruck ebenfalls gut, wenn Sie das Salz an den Speisen reduzieren und zum Beispiel auch weniger Fastfood essen, rät der Diabetes Ratgeber. Viele weitere interessante Gesundheitsnews gibt es unter www.diabetes-ratgeber.net . Pressekontakt: Katharina Neff-Neudert Tel. 089 / 744 33 360 E-Mail: presse@wortundbildverlag.de www.wortundbildverlag.de
  3. VDA-Präsidentin Hildegard Müller: "Ich finde es extrem wichtig, dass unser Land aus dem Entweder-Oder bei der Mobilitätsdiskussion herauskommt.": München (ots) - VDA, der Freistaat Bayern, die Stadt München und die Messe München haben heute das neue IAA-Konzept 2021 vorgestellt MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN Anmoderation: Die IAA, die im September 2021 erstmals in München stattfindet, wird ein spektakulärer Dreiklang! Auf dem Messegelände ("Summit") finden die Marken- und Produktpräsentationen statt, auf dem "Open Space" werden Münchens schönste Plätze in der City zu Foren des Austauschs über Mobilitätskonzepte der Zukunft und zur Bühne erlebbarer Technologien. Und als Verbindung zwischen City und Messe entsteht mit der "Blue Lane" eine Teststrecke, auf der zukunftsorientierte Mobilität im wahrsten Sinne des Wortes für die Bürger erfahrbar wird. Heute Vormittag (01.07.2020, 11 Uhr) haben der VDA, der Freistaat Bayern, die Stadt München und die Messe München das neue Konzept vorgestellt. VDA-Präsidentin Hildegard Müller unterstrich die Bedeutung dieser neuen Form der IAA: O-Ton Hildegard Müller Die neue IAA soll Treiber, Impulsgeber für Lösungen der Mobilität der Zukunft sein. Es geht um die Weiterentwicklung des Automobils und um die Vernetzung aller Verkehrsträger zu neuen Mobilitätskonzepten. Das ist das zentrale Thema der neuen IAA, das zentrale Thema der Stunde, das wir uns vorgenommen haben. Und wir wollen die IAA real erfahrbar machen. (0'20) Neueste Technologien und faszinierende Fahrzeuge, wie sie die Automobilindustrie entwickelt, sind die Basis für eine neue Nachhaltigkeit. Die Mobilitätsveranstaltung im kommenden Jahr in München wird das in aller Vielfalt zeigen: O-Ton Hildegard Müller Es geht mir wirklich darum, dass wir zum einen nach wie vor sagen: Die IAA ist natürlich auch eine Autoshow. Es geht darum, die neuesten Trends, die neuesten Technologien, Digitalisierung, moderne Innovationen rund um das Auto zu präsentieren. Es geht aber auch darum, den Dialog zu führen über Mobilität und die Vernetzung der Mobilität der Zukunft. Und es geht darum, auch in einer Stadt wie München zu zeigen: Wie kann dieses neue Miteinander funktionieren. Ich finde es extrem wichtig, dass unser Land aus dem Entweder-oder bei der Mobilitätsdiskussion herauskommt. Wenn wir das hier schaffen, dann werden wir auch nicht nur europäisch, sondern auch weltweit leitgebend sein können mit dieser IAA und die Kompetenzen zusammenbringen. Deshalb richten wir unseren Blick auch bewusst nicht nur innerhalb Europas, sondern auch auf die großen Märkte in den Vereinigten Staaten, Lateinamerika, aber auch natürlich nach Asien. Wir sind sehr sicher, dass wir weltweit über Mobilität und über Zukunft hier diskutieren werden können. (0'54) Für Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder ist gerade in der Zeit der Corona-Pandemie die neue IAA ein wichtiges Signal. Er habe um diese Messe gekämpft, sagte Ministerpräsident Söder, und dafür gesorgt, dass das Land Bayern dieses Mobilitäts- und Technologiekonzept mit 15 Millionen Euro unterstützt. O-Ton Dr. Markus Söder Ohne das Auto gibt es jedenfalls auf absehbare Zeit keinen vergleichbaren Wohlstand in unserem Land. Darum ist das nicht nur eine Branchenfrage allein, sondern es ist auch gesamtgesellschaftlich, arbeitsmarktpolitisch, volkswirtschaftlich für unser Land von ganz entscheidender Bedeutung. Die IAA spielt dabei eine wichtige Rolle. Sie spielt deswegen eine Rolle, weil sie tatsächlich nicht nur die klassische Leistungsschau ist, sondern es kommt schon darauf an, diese neue Richtung, diesen neuen Weg zu beschreiben, zu denken, und zwar positiv, nicht negativ. Auto kann Zukunft haben. Und zwar mehr, als heute ein anderer glaubt. Auto ist auch keine ideologische Frage, sondern Bestandteil moderner, nachhaltiger Mobilität. Darum sollte die IAA Festival und Denkfabrik zugleich sein. (0'48) Das Ziel von München, die Stadt in eine Smart City mit nachhaltigen Mobilitätslösungen zu verwandeln, hat mit den Ausschlag für die Entscheidung des VDA für den Standort gegeben. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter betonte, wie wichtig diese Veranstaltung für die Stadt München sein wird: O-Ton Dieter Reiter Natürlich erwarten wir auch einen ganz deutlichen Schub wieder in Richtung Gastronomie und Hotellerie, in Richtung aller Wirtschaftszweige in dieser Stadt, wenn sich eine Automobilausstellung wie die IAA in München darbietet. Ich habe große Hoffnung, dass wir im September 2021 dann auch eine erfolgreiche Ausstellung sehen werden, die uns als Stadtpolitik auch Einblicke, Möglichkeiten, Ideen liefert, wie wir denn die Mobilität der Zukunft in unserer Stadt gestalten wollen. Wenn sich die reine Autoshow jetzt zu einer Mobilitätsplattform wandelt, dann ist das natürlich auch der einzig richtige Weg für die Zukunft. (0'35) VDA-Präsidentin Hildegard Müller stellte in ihrem Statement klar, dass die neue IAA ein Zeichen des Aufbruchs und des Wandels ist. Nach 123 Jahren wird dieser internationale Leitevent der Mobilität weltweit neue Maßstäbe setzen. Und zwar nicht nur für die Mobilität in den Städten: O-Ton Hildegard Müller Die Mobilitätsdiskussion wird gerade zu Recht natürlich getrieben von der großen Herausforderung, vor denen die Megacities stehen. Aber viel Realität von Menschen befindet sich auch außerhalb großer Städte. Hier diesen Anschluss zu schaffen und die Menschen in ihren Lebenswelten abzuholen, das ist für uns total wichtig. (0'17) Abmoderation: Mit der neuen IAA präsentieren der VDA und die Messe München ein absolut neuartiges Veranstaltungskonzept, betonte Klaus Dittrich, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe München. Inhalte, Exponate, Erlebnisse und Diskussionen werden für jedermann zugänglich sein. Pressekontakt: Ansprechpartner: VDA: Eckehart Rotter, 030 897842 120 all4radio: Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0
  4. Silver Society, Generation 60+, Best Ager - Von Menschen, die früher einmal Senioren hießen: München (ots) - Anmoderationsvorschlag: Die Zeiten, in denen der Ruhestand hauptsächlich für Ruhe stand, sind schon längst vorbei. Der Großteil der Generation 60+ steht noch mitten im Leben und verwirklicht sich langgehegte Träume - von Hobbies über Reisen bis hin zu persönlicher Selbstentfaltung. Mehr über die agilen Best Ager und wie sie es schaffen, auch im letzten Lebensdrittel noch rundum aktiv zu bleiben, weiß mein Kollege Oliver Heinze. Sprecher: Von Menschen über 60 als Senioren zu sprechen und sie zum alten Eisen zu packen, wird ihnen nicht gerecht. O-Ton 1 (Dr. Jutta Doebel, 25 Sek.): "Auch wenn die Zipperlein zunehmen und das eigene Wohlbefinden vielleicht einen ganz anderen Stellenwert hat als noch in den Dreißigern zum Beispiel, legen die Best Ager ganz viel Wert auf eine aufregende Freizeitgestaltung, etwa mit Ausflügen, Sport und ausgeprägten Reisen, pflegen ihre Freundschaften und ihre Partnerschaften und machen vor allen Dingen endlich mal das, worauf sie in den vielen Jahren wegen Beruf und Familie vielleicht verzichten mussten." Sprecher: Erklärt die Apothekerin Dr. Jutta Doebel. Das Rezept dafür ist eigentlich ganz einfach und besteht im Wesentlichen aus nur zwei Zutaten. O-Ton 2 (Dr. Jutta Doebel, 18 Sek.): "Eine positive Lebenseinstellung - also einfach gut drauf sein, optimistisch und auch neugierig bleiben. Das hilft natürlich sehr. Darüber hinaus müssen aber gerade die Best Ager sehr gut auf ihren Körper und ihre Gesundheit achten. Und dazu gehören unbedingt auch Bewegung und eine vernünftige Ernährung." Sprecher: Gerade weil der Appetit von Best Agern mit der Zeit weniger wird, ist es wichtig, genau zu schauen, was auf den Teller kommt. O-Ton 3 (Dr. Jutta Doebel, 14 Sek.): "Also ruhig kleinere Portionen einplanen, dafür immer mit viel Gemüse, Obst und Salat, nicht unbedingt zu viele tierische Produkte und - ganz wichtig - auch das Trinken nicht vergessen, denn das führt rasch zu Problemen. Gerade jetzt im Sommer." Sprecher: Wer aktiv und gesund bleiben will, braucht natürlich ausreichend Vitamine und Mineralstoffe. Magnesium zum Beispiel. Dieses sogenannte Supermineral wird für den Stoffwechsel und auch die Muskeln gebraucht. O-Ton 4 (Dr. Jutta Doebel, 24 Sek.): "Es ist aber tatsächlich auch so, dass ein Mangel das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, von Diabetes oder auch Alzheimer erhöhen kann. Deshalb ist es auf jeden Fall vernünftig, da ein bisschen nachzuhelfen, am besten mit einem guten Produkt aus der Apotheke. Ich zum Beispiel empfehle da gerne das Magnesium Diasporal, denn das enthält ein körpereigenes Magnesiumcitrat, das a) schnell wirkt und b) auch gut verträglich ist." Abmoderationsvorschlag: Hört, hört: Älterwerden bedeutet also noch lange nicht automatisch Abstellgleis - im Gegenteil: Die Silver Society gestaltet ihr Leben und unsere Gesellschaft aktiv mit, und das ist natürlich auch genau richtig und gut so. Wichtige Infos und gute Tipps, warum gerade die Best Ager von der Magnesiumeinnahme profitieren gibt es auch im Netz - zum Beispiel unter diasporal.de! Pressekontakt: WEDOpress GmbH Angelika Lemp Sossenheimer Weg 50 65824 Schwalbach Tel.: 06196-9519968 Angelika.lemp@wedopress.de
  5. Hörbuch-Tipp: "Der Fahrer" von Andreas Winkelmann - Ein neuer Fall für Kommissar Jens Kerner und seine Kollegin Rebecca Oswald: Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Andras Winkelmann, einer der beliebtesten und erfolgreichsten Thriller-Autoren Deutschlands, saß an einem lauen Spätsommertag in einem Hamburger Straßencafé und dachte verzweifelt über sein nächstes Buch nach. Dann hielt auf einmal der braune Bus eines stadtbekannten Fahrdienstes an der Ampel, der Fahrer nahm seine Sonnenbrille ab und starrte den Autor so lange und böse an, dass es Andreas Winkelmann eiskalt den Rücken hinab lief. Zack - und schon hatte er eine super Idee für eine spannende neue Geschichte. Mario Hattwig mit unserem aktuellen Audible-Hörbuch-Tipp "Der Fahrer". Sprecher: Krystina ist 23, studiert in Hamburg Medizin und arbeitet in einer Kneipe. Hat sie was getrunken, bestellt sie sich mithilfe der MyDriver-App einen Fahrer und lässt sich nach Hause bringen. Eines Abends jedoch setzt sie sich selbst hinters Steuer und wird prompt von einer Polizeikelle gestoppt: O-Ton 1 (Der Fahrer, 22 Sek): Irgendwas stimmt hier nicht, dachte Krystina. "Meine Kollegin wartet auf Sie, gehen Sie bitte zu ihr", sagte der Polizist. Krystina stockte. Einen Moment lang begriff sie nicht, was sie da sah, und als ihr Gehirn die Information endlich verarbeitet hatte, war es zu spät - und alles wurde schwarz. Sprecher: Wenig später meldet ein anonymer Anrufer der Polizei Krystinas verlassenes Auto. Darauf ist mit grün-gelber Leuchtfarbe ein Zeichen gemalt, mit dem der ermittelnde Kommissar Jens Kerner allerdings nichts anfangen kann: O-Ton 2 (Der Fahrer, 26 Sek): "Das ist ein Hashtag." "Ein was?" "Hashtag. Man benutzt es in den sozialen Netzwerken, markiert damit Beiträge, um besser gefunden werden zu können." "Findemich", stand dort in fluoreszierenden Lettern. Jens wusste sofort, dass dies der Beginn eines neuen, krassen Falles war. Die Fahrerin des Wagens war nicht spontan entführt worden, das bewiesen diese beiden Worte. Sprecher: Zusammen mit seiner Kollegin Rebecca Oswald entdeckt Kerner auf dem Instagram-Account der Entführten schockierende Fotos vom Tatverlauf und ein Ultima-tum: 24 Stunden bleiben ihnen, um die Frau lebend zu finden. O-Ton 3 (Der Fahrer, 18 Sek): Hamburg war groß und verzwickt, und wer sich in dem Stra-ßenwirrwarr auskannte, konnte die Polizei die ganze Nacht an der Nase herumführen. Hatte der Täter es genau darauf abgesehen? Gaukelte er ihnen diese Chance, die Frau zu retten, nur vor? Sprecher: Ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen Polizei und Mörder beginnt, denn der un-bekannte Killer kündigt weitere Morde an. Abmoderationsvorschlag: Können Kommissar Jens Kerner und seine Kollegin Rebecca Oswald den irren Killer stoppen? Das hören Sie ab sofort in "Der Fahrer" von Andreas Winkelmann. Die ungekürzte Hörbuch-Fassung gibt es nur bei Audible zum Download. Weitere Infos finden Sie unter www.audible.de/ep/hoerbuch-tipp. Pressekontakt: Audible GmbH Silvia Jonas Tel.: 030-310 191 132 Mail: silvia.jonas@audible.de
  6. Isolation in COVID-19-Zeiten - Menschen in Deutschland und Portugal technisch am besten ausgerüstet: Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Die Hochphase der Corona-Krise liegt hoffentlich hinter uns. Zumindest gibt es nach dem wochenlangen Lockdown nun seit einiger Zeit wieder mehr Lockerungen und die Normalität kehrt langsam zurück. Aber welche Erfahrungen hat der Lockdown mit sich gebracht und wie ist die Stimmung in wirtschaftlicher, politischer und auch technischer Hinsicht? Wie gut sind wir in Europa ausgerüstet, wenn wir uns isolieren müssen? Eine aktuelle Umfrage von Kantar im Auftrag des Vodafone Instituts in 13 EU-Staaten hat sich genau mit diesem Thema beschäftigt. Oliver Heinze berichtet. Sprecher: In Deutschland hält eine klare Mehrheit das Krisenmanagement der Bundesregierung im Zusammenhang mit COVID-19 für effektiv. Noch besser stehen die Regierungen von Irland und Griechenland bei ihren Bürgern da, so Inger Paus, Geschäftsführerin des Vodafone Instituts. O-Ton 1 (Inger Paus, 14 Sek.): "Auf einer Skala von eins bis zehn - wobei eins 'völlig ineffektiv' und zehn 'sehr effektiv' bedeutet, liegen Irland und Griechenland ganz vorne mit 7,4 Punkte. In Spanien und Frankreich beurteilen die Bürger das weniger positiv, nämlich mit grade mal 4,9 Punkten." Sprecher: Durch die Krise und die Isolation haben den Europäern vor allem digitale Technologien geholfen, wobei vor allem die Deutschen und Portugiesen angeben, dass sie technisch ausreichend ausgestattet sind. Italiener, Griechen und Polen fühlen sich dagegen am wenigsten gut ausgerüstet, so die Umfrage weiter. Die wichtigsten digitalen Hilfsmittel waren Video-Konferenzen. O-Ton 2 (Inger Paus, 15 Sek.): "Es folgen digitale Kooperationsanwendungen für die Arbeit, also alles, was man braucht, um aus dem Homeoffice heraus arbeiten zu können. Danach kommt die Bildung mit E-Learning Tools und dann natürlich gleich gefolgt von der Unterhaltung, sprich: Video on Demand-Angebote, Sport- und Fitness Apps und natürlich Online Gaming." Sprecher: Ergebnisse, die eine kleine, hausinterne Umfrage bestätigt. O-Ton 3 (Umfrage: Welche technischen Hilfsmittel oder Apps haben Sie vor allem in der Hochphase der Corona-Krise genutzt?, 18 Sek.): (Mann): "Mit Freunden halt Video-Telefonien gemacht. Video on Demand gucken und Spiele-Apps halt runter geladen." (Frau): "Ich habe ja dann im Homeoffice gearbeitet und dann hatte ich 'Skype für Business' und Whats App sehr gerne genutzt und ja Facetime." (Mann): "Ziemlich viel mit Freunden geskypt oder auch geschäftlich mal ein bisschen geskypt." Sprecher: Digitale Technologien helfen also nicht nur durch so eine Krise, sie helfen auch Corona einzudämmen - sagen gut Dreiviertel der Befragten. Die Meinungen zu Warn-Apps gehen allerdings auseinander, so Inger Paus weiter. O-Ton 4 (Inger Paus, 11 Sek.): "In Portugal, Spanien und Irland würden sich immerhin 78% der Bürger diese Apps runterladen und sie auch nutzen. In Deutschland hingegen, wieder nicht weiter verwunderlich, sind es etwa nur die Hälfte. Das ist im EU-Vergleich der geringste Wert." Abmoderationsvorschlag: Eine neue Studie in 13 europäischen Ländern hat untersucht, wie zufrieden die Europäer mit dem Krisenmanagement ihrer Regierungen sind, wie gut die Bevölkerung technisch ausgestattet ist und welche digitalen Hilfsmittel vor allem durch die Isolation in der Hochphase der Krise geholfen haben. Mehr Infos zur Studie finden Sie im Internet unter vodafone-institut.de. Pressekontakt: Friedrich Pohl Tel.:0172/71 55 900 Mail: friedrich.pohl@vodafone.com
  7. Offizieller Festakt für den neuen Marinehubschrauber "Sea Lion": Nordholz (ots) - Am Donnerstag, den 25. Juni 2020 um 13 Uhr, wird der offizielle Festakt zur Übernahme des neuen Marinehubschraubers NH90 NTH "Sea Lion" stattfinden. Die formale Indienststellung sowie die Aufnahme des Flugbetriebes erfolgten bereits Anfang des Monats. Der NH90 wird den Mk41 "Sea King" ersetzen. Dieser ist nun seit knapp 50 Jahren im Dienst der Deutschen Marine und soll bis zum Jahr 2023 sukzessive in den wohlverdienten Ruhestand versetzt werden. Bis 2022 sollen alle 18 "Sea Lion" von der Firma Airbus Helicopters ausgeliefert sein. Ihre Heimatbasis wird das Marinefliegergeschwader 5 in Nordholz. "Mit der Übernahme des 'Sea Lion' wird die Zukunft der Marineflieger im Bereich Hubschrauber eingeläutet. Nachdem in den letzten Jahren bereits eine entsprechende Infrastruktur geschaffen wurde, erhalten wir nunmehr das noch fehlende Mosaikteil im Hinblick auf leistungsfähige und moderne Rahmenbedingungen. Der NH90 NTH bietet ein breites Einsatzspektrum sowie attraktive Arbeitsplätze - sowohl für fliegendes als auch technisches Personal. Daher sind unsere Frauen und Männer hochmotiviert den 'Generationenwechsel' aktiv mitzugestalten, um auch künftig die Auftragserfüllung erfolgreich sicherzustellen", resümiert der Kommodore des Marinefliegergeschwader 5, Fregattenkapitän Jan Richard Keller (47). Hauptsächlich dient der Helikopter für Such- und Rettungsmissionen (SAR = Search and Rescue) sowie für den Transport von Personal und Material. Bis zu 20 Personen finden im NH90 NTH "Sea Lion" Platz; für SAR-Flüge hat er eine Rettungswinde und spezielle medizinische Ausstattung. Der "Sea Lion" eignet sich obendrein ideal für den Einsatz von Boardingsoldaten oder Spezialkräften. Begibt sich der Helikopter dabei in eine Risikozone, lässt er sich mit schweren Maschinengewehren bewaffnen. Zum Eigenschutz in solchen Situationen kann er Täuschkörper werfen. Als Bordhubschrauber lässt er sich auf den Einsatzgruppenversorgern der Berlin-Klasse einschiffen, kann aber auch auf allen anderen Marineschiffen mit Flugdeck landen. "Dieser Schritt ist weit mehr als 'nur' die Einführung eines neuen Hubschraubers. Wir sind neue Wege für den Betrieb, in der Ausbildung und der Erstellung von Infrastruktur gegangen. Mit dem 'Sea Lion' gelingt uns ein Generationenwechsel auf ein zeitgemäßes Waffensystem, das Perspektive für militärisches wie ziviles Personal bietet, Arbeitspferd der Flotte werden wird und den Einstieg in moderne Seekriegführung einschließlich der Integration von unbemannten Systemen bietet," so der Kommandeur der Marineflieger, Kapitän zur See Thorsten Bobzin (54). Hinweise für die Presse Aufgrund der Corona-Lage wird der Festakt in einem kleinen Kreis gefeiert. Der NDR erstellt nach der Veranstaltung einen 10-minütigen Rohschnitt, der anderen Sendern zur Verfügung gestellt wird. Interessierte Medienvertreter können sich per Email an die folgende E-Mail wenden, um das Material zu erlangen: aktuell_nds@ndr.de Termin: Donnerstag, 25. Juni 2020 Ort: Marinefliegerstützpunkt Nordholz Pressekontakt: Presse- und Informationszentrum Marine Außenstelle Nordholz Telefon: +49 (0)4741 94 10971 oder +49 (0)173 88 72 414 E-Mail: markdopizastnordholz@bundeswehr.org
  8. Hörbuch-Tipp: "Ans Vorzelt kommen Geranien dran" von Renate Bergmann - Die Online-Omi geht campen, Ilse und Kurt kommen mit: Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Renate Bergmann ist der beste Beweis dafür, dass das Internet und die Sozialen Medien absolute Sensationen und auch eine ganze Menge Spaß hervorbringen können: Aus einem Twitter-Account geboren, wurde aus der Kunstfigur Renate Bergmann - 82 Jahre alt, Trümmerfrau, Haushaltsprofi und vierfach verwitwet - die Heldin von mittlerweile 14 Büchern. In ihrem neuesten Abenteuer macht Renate Bergmann Urlaub auf dem Campingplatz, natürlich gemeinsam mit ihren Freunden Ilse und Kurt Gläser, die ja irgendwie immer dabei sind. Mario Hattwig mit unserem Audible-Hörbuch-Tipp der Woche. Sprecher: Natürlich ist der Campingplatz für die im Herzen junggebliebene Online-Omi Renate und ihre Freunde erst mal ziemlich ungewohntes Terrain. Deshalb versuchen sie, nicht weiter aufzufallen. O-Ton 1 (Ans Vorzelt kommen Geranien dran, 19 Sek.): Ganz gelang es uns nicht. Ilse und ich behielten nämlich die Büstenhalter an und Kurt trug keine Radfahrerhosen in leuchtendem Mintgrün wie viele andere ältere Herren, wo sie den direkten Blick auf die Familienjuwelen hatten. Himmel! Ich möchte da gar nicht näher drauf eingehen. Sprecher: Aber so langsam gewöhnen sich die Neu-Camper ans Leben auf dem Zeltplatz... O-Ton 2 (Ans Vorzelt kommen Geranien dran, 18 Sek.): Wir grüßten freundlich und die meisten grüßten auch zurück. Viele duzten sich ja untereinander, das ist unter Campingleuten so üblich. Uns sprachen jedoch alle mit "Sie" an, worüber ich auch recht froh war. Ich mag diese Duzerei nicht. Schließlich waren wir auf dem Zeltplatz und nicht bei der SPD. Sprecher: Damit sich alle rundum wohlfühlen, sorgen Renate und Ilse erst mal für ein ansprechendes Ambiente, inklusive Geranien und allem Pipapo. Natürlich kümmern sie sich dann auch noch um den passenden Sonnenschutz. Man cremt mit Lichtschutzfaktor 50. O-Ton 3 (Ans Vorzelt kommen Geranien dran, 25 Sek.): Das ist aber eine weiße Paste, die sich zäh auf die Haut legt und da liegenbleibt wie Gips. Das Zeug trocknete nicht ein und sickerte nicht weg. Sobald Kurt sich bewegte, weil er vielleicht mal wieder die Vorzeltgeranien goss oder harkte, oder was von der Sonnenmilch abbröckelte, gipste Ilse nach. Gläsers sahen den ganzen Urlaub über aus wie in einen Kalkeimer gefallen. Sprecher: Ihrer Pflichten sind sich die agilen Ü-Achtziger selbstverständlich auch im Urlaub bewusst. O-Ton 4 (Ans Vorzelt kommen Geranien dran, 17 Sek.): Natürlich mussten wir Ansichtskarten an die Zurückgebliebenen schreiben. Also, an die Daheimgebliebenen. Das macht man eben so, wenn man im Urlaub ist, auch wenn die schöne Sitte nach und nach leider ausstirbt. Postkarten gehören einfach zu Ferien wie Mongscherie zum gemütlichen Fernsehabend. Sprecher: Zu Renates und Ilses Unglück ist die Postkarten-Auswahl am Zeltplatz-Büdchen äußerst überschaubar. Trotzdem fackeln sie nicht lange. O-Ton 5 (Ans Vorzelt kommen Geranien dran, 35 Sek.): Also kauften wir das gesamte Sortiment auf und bügelten die windschiefen Karten erst mal behutsam glatt. Aber bloß nicht mit Dampf! Ilse ging die Sache prackmatisch an und schlug für alle Empfänger folgenden Text vor: Herzliche Urlaubsgrüße aus dem schönen Mecklenburg senden Ilse, Kurt und Renate. Das Wetter ist schön, das Essen schmeckt. Wir baden, unternehmen viele Wanderungen und entspannen uns. Nachmittags lassen wir es uns in der Sonne bei Kaffee und Kuchen gut gehen. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen nach den Ferien, Tschüß, eure Urlauber. Abmoderationsvorschlag: Wenn Sie wissen wollen, was dem Trio Infernale auf dem Zeltplatz noch so alles passiert: Den neuesten Teil von Renate Bergmann - "Ans Vorzelt kommen Geranien dran" - von Torsten Rode gibt es jetzt auch als Hörbuch - nur auf Audible.de zum Download erhältlich. Mehr Infos dazu finden Sie unter www.audible.de/ep/hoerbuch-tipp. Pressekontakt: Audible GmbH Silvia Jonas Tel.: 030-310 191 132 Mail: silvia.jonas@audible.de
  9. Hilfe für Diabetiker - Rinde der französischen Meereskiefer enthält einzigartigen Wirkstoff: Oldenburg (ots) - Anmoderationsvorschlag: Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Vor etwa 50 Jahren war Diabetes eigentlich kein Thema in unserer Gesellschaft. Heutzutage leben allein in Deutschland sieben Millionen Diabetiker. Täglich erkranken rund 1.500 Menschen neu an Zucker, wie es im Volksmund heißt. Und wenn sich diese Entwicklung fortsetzt, leben im Jahr 2040 hierzulande bis zu zwölf Millionen Diabetiker - so die Deutsche Diabetes Gesellschaft. Dabei ist Diabetes eine schleichende Krankheit, die viele Folgeerkrankungen mit sich bringen kann. Wie Diabetes entsteht und wie die französische Meereskiefernrinde die Gesundheit von Betroffenen verbessern kann, weiß Helke Michael. Sprecherin: Diabetes entsteht, indem wir über Jahre zu viele Kohlenhydrate essen und uns zu wenig bewegen. So nehmen wir nicht nur zu, sondern auch der Nüchternblutzucker und die sogenannte Insulinresistenz steigen. O-Ton 1 (Dr. Jörg Hüve, 06 Sek.): "Und wenn es keine Behandlung gibt, dann kommt es zu Stoffwechselkrankheiten und letztendlich zum Typ-2-Diabetes." Sprecherin: Erklärt Ernährungswissenschaftler Dr. Jörg Hüve. Die Vorstufe von Diabetes ist das Metabolische Syndrom - eine Sammelbezeichnung für verschiedene Erkrankungen und Risikofaktoren zum Beispiel für das Herz-Kreislauf-System. O-Ton 2 (Dr. Jörg Hüve, 25 Sek.): "Sowohl das Metabolische Syndrom als auch der Typ-2-Diabetes, die führen im Laufe der Zeit zu Erkrankungen der Nieren, Augen und des Herz-Kreislauf-Systems. Es kommt zu Bluthochdruck, das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall steigt. Es kommt zu Schmerzen und Bewegungseinschränkungen - also die Lebensqualität sinkt erheblich. Klinische Studien haben nun ergeben, dass der Naturextrakt Pycnogenol® die Gesundheit von Diabetikern verbessern kann." Sprecherin: Pycnogenol® ist ein natürlicher Pflanzenextrakt aus der Rinde von Meereskiefern, die an der sogenannten Silberküste in Frankreich wachsen. O-Ton 3 (Dr. Jörg Hüve, 15 Sek.): "Der über 10.000 Quadratkilometer große Wald wächst vollkommen natürlich ohne Pestizide oder Herbizide. Und die Rinde dieser Bäume ist die ideale Quelle für Pflanzeninhaltsstoffe, weil es an dieser Silberküste so gut wie keine jahreszeitlichen Veränderungen gibt." Sprecherin: Im Körper senkt dieser Kiefernrindenextrakt den Blutzuckerspiegel, vor allem, wenn man viele Kohlenhydrate gegessen hat. O-Ton 4 (Dr. Jörg Hüve, 33 Sek.): "Eine weitere und ebenso wichtige Wirkung von Pycnogenol® ist die Verbesserung des Herz-Kreislauf-Systems und damit entsprechend ein gesünderer Blutdruck, eine bessere Blutmikrozirkulation aber auch die Unterbindung von Entzündungsprozessen sowohl bei gesunden Menschen aber auch bei Typ-2-Diabetikern. Das haben über 420 klinische Studien bewiesen. Pycnogenol® kann also die Symptome des Diabetes Typ II und das Risiko der Entstehung von Begleiterkrankungen deutlich lindern. Und übrigens, der Wirkstoff ist in unterschiedlichen Präparaten in der Apotheke rezeptfrei erhältlich." Abmoderationsvorschlag: Übrigens, die Rinde für das Präparat wird nicht von lebenden Meereskiefern, sondern von frisch gefällten Bäumen geerntet, die als Nutzholz zum Beispiel für Möbel und Baumaßnahmen verwendet werden. Nach dem Fällen großer Kiefern, müssen neue Bäume angepflanzt werden. Mehr Infos finden Sie unter www.pycnogenol.com. Pressekontakt: ifemedi, Dr. Jörg Hüve 0441-9350590, presse@medizin-ernaehrung.de
  10. Gemeinsam frühstücken - Mit guter Laune in den Tag starten: Hannover (ots) - Anmoderationsvorschlag: Seit Beginn der Corona-Krise läuft vieles anders. Auch wenn es immer mehr Lockerungen gibt, wird es sicherlich noch einige Zeit brauchen, bis wieder alles einigermaßen so ist wie vorher. Die Zeit von Homeoffice und Home-Schooling hat nicht nur Schattenseiten. Viele Familien haben zum Beispiel das gemeinsame Frühstück für sich wiederentdeckt, wofür ja vor der Krise durch unterschiedliche Morgenroutinen meistens die Zeit fehlte. Es wäre schön, wenn man das auch in Zukunft beibehalten könnte. Denn gerade für Kinder ist die erste Mahlzeit am Tag besonders wichtig. Mario Hattwig hat für uns ein paar Tipps bei einer Expertin geholt. Sprecher: Besonders für Kinder sind Routinen sehr wichtig und dass man sich Zeit für sie nimmt. Das fängt schon beim Frühstück an, erklärt die Ernährungsexpertin Lara Bodenhagen. O-Ton 1 (Lara Bodenhagen, 21 Sek.): "Da geht es nicht nur darum, etwas im Magen zu haben, sondern auch um dieses Zusammensein in der Familie. Das heißt jetzt nicht, dass man das Frühstück stundenlang irgendwie zelebrieren müsste. Aber es ist schon was anderes, ob man sein Frühstück alleine und so nebenher isst, oder sich eben doch gemeinsam zehn, fünfzehn Minuten Zeit nimmt und sich zusammen an den Tisch setzt, bevor dann der Tag richtig losgeht." Sprecher: Was auf den Tisch kommt, sollte dann zu den Ansprüchen der Kinder passen. Das heißt: O-Ton 2 (Lara Bodenhagen, 24 Sek.): "Das Frühstück für die Kinder darf ruhig etwas anders auch ausfallen als für uns Erwachsene, weil die Kinder ja noch im Wachstum sind und deswegen müssen sie teilweise - in Relation zu ihrem geringeren Körpergewicht - eine größere Menge an Nährstoffen und Vitaminen aufnehmen als wir Erwachsene. Das Kalzium wird beispielsweise für den Erhalt normaler Knochen benötigt. Und über Milch und Milchprodukte kann das dann in ausreichenden Mengen zu sich genommen werden." Sprecher: Den oft vorprogrammierten Knatsch beim Frühstück können Eltern vermeiden, wenn sie die Vorlieben ihrer Sprösslinge kennen. Essen sie lieber herzhaft oder süß? Manchmal ändert sich auch der Geschmack. O-Ton 3 (Lara Bodenhagen, 17 Sek.): "Nur, weil gestern das Müsli geschmeckt hat, heißt das nicht, dass das heute auch noch der Fall ist. Also immer wieder nachfragen, worauf das Kind denn jetzt heute überhaupt Lust hat und auch immer etwas zur Auswahl geben. Und: Je älter ein Kind ist, desto mehr kann es natürlich auch selber aktiv mitentscheiden, was es zum Frühstück überhaupt essen möchte." Sprecher: Wichtig ist, dass das Frühstück abwechslungsreich und ausgewogen ist. Für kleine Naschkatzen beispielsweise eignet sich bunt gemischtes frisches Obst - auf feingeschrotetem Vollkornbrot mit Frischkäse und Marmelade oder Honig. Wer einen Frühstücksverweigerer zu Hause hat, sollte bei den Getränken ansetzen. O-Ton 4 (Lara Bodenhagen, 15 Sek.): "Etwas trinken tun ja die meisten dann schon. Und da kann man ihnen ein Glas Milch oder einen leckeren Obst-Smoothie machen. Der rutscht quasi von alleine und erfrischt und liefert dann auch gleichzeitig wichtige Energie und wichtige Stoffe, die der Körper braucht nach der Nacht." Abmoderationsvorschlag: Beim gemeinsamen Frühstück tanken Eltern wie Kinder Energie für den Tag. Auch die Kleinen haben aber ihre ganz eigenen Vorlieben. Damit der gelassene Start in den Tag für alle gelingt, sollten Eltern wissen, was für Frühstückstypen ihre Sprösslinge sind. Tipps und Infos dazu gibt's auch noch mal auf www.milchland.de/kinderfrühstück. Pressekontakt: Christine Licher Teamleiterin Öffentlichkeitsarbeit und Werbung 0511 85653-21 licher@milchland.de
  11. Corona-Pfunde versus Bikini-Figur - So meistern Sie jede Diätkrise: München (ots) - Anmoderationsvorschlag: Der Corona-Lockdown hat bei vielen von uns Spuren hinterlassen: In Form von überflüssigen Pfunden, die sich bis jetzt hartnäckig auf unseren Hüften halten. Aber zum Start der Bikini- und Badehosen-Saison sollen die auch bitte schön wieder verschwinden. Trotzdem sollte man von den berühmten Crash-Diäten lieber die Finger lassen. Eine viel bessere Methode ist das Intervallfasten. Da bekommt der Körper alle Nährstoffe, die er braucht, aber eben in festgelegten Zeitfenstern. Die gängigsten Varianten sind 16:8 oder 5:2. Was sich dahinter verbirgt, hören wir jetzt von Oliver Heinze. Sprecher: Die Fans vom sogenannten Intervallfasten schwören darauf, weil es eine gute Möglichkeit ist, zuverlässig und vor allem alltagstauglich abzunehmen. Wie das genau funktioniert, weiß die Ernährungswissenschaftlerin Dr. Tanja Werner von Protina. O-Ton 1 (Dr. Tanja Werner, 15 Sek.): "Es ist so, dass man frei wählen kann beim Intervallfasten, wie man es gestalten möchte: Zu Anfang ist es sicherlich leichter, wenn man so eine 16:8-Formel verfolgt, das bedeutet, dass man 16 Stunden pro Tag fastet, und in den übrigen acht Stunden kann gegessen werden" Sprecher: Das ist im Grunde die Einsteiger-Formel zum Reinkommen. O-Ton 2 (Dr. Tanja Werner, 11 Sek.): "Etwas strenger ist dann die 5:2-Version, das heißt, dass man an zwei Tagen fastet, die nicht aufeinanderfolgend sein sollten, und an fünf Tagen sich normal ernährt, aber eben ohne strengen Diätplan." Sprecher: Aber trotzdem bewusst! Also: wenig Zucker, wenig Fett - lieber gesundes Eiweiß in Form von Fisch und magerem Fleisch. Und natürlich viel Obst, Gemüse und Salat. So wird der Körper optimal beim heißersehnten Fett-Abbau unterstützt. O-Ton 3 (Dr. Tanja Werner, 20 Sek.): "Und gerade beim Abbau von Fett entstehen auch diese Ketosäuren. Das heißt der Organismus während der Diäten oder beim Fasten kann sehr leicht übersäuern. Und das verändert unsere Stoffwechselleistung, das heißt, der Fettabbau wird verschlechtert und die Pfunde purzeln dann einfach nicht mehr so leicht und dann bleibt dann auch mal die Nadel auf der Wage eben stehen." Sprecher: Wer kennt diese Diätkrise nicht? Da hilft nur, den Stoffwechsel wieder anzukurbeln. Dabei können Sport und eine anständige Basenkur helfen. O-Ton 4 (Dr. Tanja Werner, 20 Sek.): "Das konnte auch in einer Placebo-kontrollierten Studie von Sportwissenschaftlern der Universität Halle-Wittenberg gezeigt werden. Dass gerade moderater Sport in Kombination mit ein bis zwei Fastentagen pro Woche und der Einnahme von Basica Direkt - das sind eben basische Mikroperlen - das führte zur stärksten Gewichtsabnahme und die Leute hatten auch eine verbesserte Leistung." Abmoderationsvorschlag: Sie möchten - pünktlich zur Bikini-Saison - ein paar (Corona-) Pfunde loswerden und sind auf der Suche nach einer unkomplizierten Möglichkeit zu diäten? Dann könnte das Intervallfasten in Kombination mit einer Basenkur tatsächlich was für Sie sein! Mehr Infos finden Sie im Netz unter basica.de Pressekontakt: WEDOpress GmbH Angelika Lemp Sossenheimer Weg 50 65824 Schwalbach Tel.: 06196-9519968 Angelika.lemp@wedopress.de
  12. Hausmittel: Leichte Beschwerden bei Kindern selbst behandeln / Mit Hilfe aus der Naturapotheke lassen sich Halsschmerzen oder ein Wespenstich auf sanfte Art lindern: Baierbrunn (ots) - Anmoderation: Wenn es Ihrem Kind schlecht geht oder Sie unsicher sind, sollten Sie grundsätzlich zum Kinderarzt gehen. Haben Kinder aber leichte gesundheitliche Beschwerden helfen oft Hausmittel wie Kartoffeln, Zwiebeln oder Salbeitee. Marco Chwalek weiß mehr: Sprecher: Hausmittel haben sich seit Jahrhunderten bewährt, und so wird die Hilfe aus der Natur immer noch gerne eingesetzt, schreibt das Apothekenmagazin Baby und Familie. Die stellvertretende Chefredakteurin Peggy Elfmann erklärt uns, dass zum Beispiel bei Kindern, die einen trockenen Husten haben, ein Kartoffel-Brustwickel hilft, da Kartoffeln die Wärme speichern und nur langsam abgeben. Wir wollten wissen: Was ist zu tun? O-Ton Peggy Elfmann: 23 Sekunden "Kochen Sie zwei bis drei Kartoffeln mit Schale, zerquetschen Sie sie und legen Sie die Masse in ein Baumwolltuch. Dann schlagen Sie die Seiten des Tuches zu einem Päckchen ein und lassen die Masse abkühlen. Bitte denken Sie daran, dass Kinderhaut empfindlicher ist als Ihre. Die richtige Temperatur kann mit dem Unterarm prüfen. Hat das Kartoffel-Päckchen die richtige Temperatur erreicht, legen Sie es auf die Brust des kleinen Patienten und wickeln ein Handtuch fest darum." Sprecher: So ein Brustwickel ist für Kinder ab einem Jahr geeignet. Sind die Kinder älter gibt es auch bei Halsschmerzen Hilfe aus der Naturapotheke: O-Ton Peggy Elfmann: 15 Sekunden "Bei Halsschmerzen kann gurgeln mit Salbeitee helfen und das am besten mehrmals am Tag, denn Salbei wirkt entzündungshemmend und desinfizierend. Die meisten Kinder können ab etwa vier Jahren gurgeln. Am besten probieren Sie es mit Ihrem Kind vorher mit Wasser aus." Sprecher: Gerade in der Sommerzeit sticht mal eine Biene oder Wespe zu, und auch diese Schmerzen können mit einem Hausmittel gelindert werden: O-Ton Peggy Elfmann: 24 Sekunden "Zwiebelsaft hilft schnell und unkompliziert, denn der Saft wirkt antibakteriell und lindert den Juckreiz oder die Schwellung. Nach dem Entfernen des Stachels, schneiden Sie eine Zwiebel in zwei Hälften, träufeln einige Tropfen auf den Stich und legen danach eine Zwiebelhälfte darauf. Rufen Sie aber sofort den Notarzt, falls die Stelle stark anschwillt oder das Kind unter Atemnot oder Übelkeit leidet, denn es besteht die Gefahr einer allergischen Schockreaktion." Abmoderation: Das wichtigste Hausmittel ist natürlich ganz viel liebevolle Zuwendung, damit es dem kleinen Patienten schnell wieder besser geht, empfiehlt Baby und Familie. Viele weitere interessante Gesundheitsnews gibt es unter www.baby-und-familie.de Pressekontakt: Katharina Neff-Neudert Tel. 089 / 744 33 360 Fax 089 / 744 33 459 E-Mail: presse@wortundbildverlag.de www.wortundbildverlag.de
  13. Verreisen mit dem Auto - Woran man vorher denken sollte: Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Klar, diese Urlaubssaison ist schon anders als in den letzten Jahren. Trotzdem freuen sich viele von uns auf ihren wohl verdienten Urlaub. Wenn nicht mit dem Flieger ans Mittelmeer oder noch weiter weg, dann eben mit dem Auto. Dank der gelockerten Corona-Beschränkungen kommt man ja auch wieder ins Ausland. Wie bei Reisen mit dem Flugzeug oder mit dem Zug, kommt es natürlich auch hier auf die richtige Vorbereitung an. Helke Michael hat sich mal schlau gemacht, was man unbedingt auf dem Schirm haben sollte. Sprecherin: Schweres Gepäck nach unten, leichtes nach oben, das Gepäck darf nicht verrutschen und auch die Sicht muss frei bleiben - das sind die Grundregeln beim Packen. Das heißt aber nicht, dass alles, was ins Auto reingeht, auch mit sollte, sagt Alexander Held von der Verti Versicherung AG. O-Ton 1 (Alexander Held, 14 Sek.): "Mit Gepäck, vollem Tank und einer vierköpfigen Familie im Auto kommen Sie schnell auf 500 Kilo, wenn jetzt die Fahrräder noch dazu kommen, wird's meistens zu schwer. Wie schwer das Auto im Leerzustand ist und die Höhe der maximalen Achslast finden Sie übrigens in den Fahrzeugpapieren." Sprecherin: Wer ins Ausland fährt, sollte sich vorher kümmern, ob er eine Vignette braucht, und sich auch die geltenden Verkehrsregeln näher anschauen. O-Ton 2 (Alexander Held, 21 Sek.): "Tempolimits sind in vielen Ländern anders geregelt. Da gibt's zum Beispiel recht drakonische Strafen in der Schweiz. Ein weiteres Beispiel ist Griechenland. Da ist der Kreisverkehr oft anders geregelt. Da fehlen meist die Schilder, die den Fahrern im Kreisverkehr Vorfahrt geben. Ohne Schilder gilt aber rechts vor links, sodass der einfahrende Vorfahrt hat. Da kommt es dann sehr schnell zu Unfällen." Sprecherin: Verursacht man einen Unfall, ist man mit der Haftpflichtversicherung innerhalb Europas abgesichert. Das gilt auch für den europäischen Teil der Türkei. Zusätzlich schützt eine Teilkasko-Versicherung bei Diebstahl und... O-Ton 3 (Alexander Held, 12 Sek.): "Wer eine Vollkaskoversicherung hat, hat auch noch einen Schutz gegen selbstverursachte Schäden. Wenn man sich im Ausland streitet, kann man auch erst mal den Schaden aus der Vollkasko bezahlen und sich dann, wenn man wieder zu Hause ist, um die Frage der Schuld sozusagen kümmern." Sprecherin: Es gibt auch Länder, in denen Sie die sogenannte Grüne Karte brauchen. Die sollte also je nach Reiseroute und Reiseziel mit. Und auch ein Schutzbrief ist eine echte Überlegung wert. O-Ton 4 (Alexander Held, 25 Sek.): "Wenn Ihr Auto auf irgendeiner Landstraße innerhalb von Europa liegenbleibt oder wenn Sie einen Unfall haben, dann ist der Schutzbrief die Lösung Ihres Problems. Das heißt, Sie erhalten direkt Hilfe vor Ort, bleiben auch mobil, wenn die Reparatur des Schadens etwas länger dauert. Außerdem helfen wir von der Verti Versicherung auf Wunsch bei der Beschaffung einer Übernachtungsmöglichkeit. Und wir übernehmen natürlich selbstverständlich die Übernachtungskosten für bis zu drei Tage, damit Sie trotz allem ruhig schlafen können." Abmoderationsvorschlag: Haftpflichtversicherung ist Pflicht, Teil- bzw. Vollkasko empfehlenswert, genauso wie der Schutzbrief, an die Grüne Karte und, falls nötig, an die Vignette denken, und dann kann's losgehen. Alle wichtigen Infos dazu finden Sie auch noch mal im Netz unter verti.de. Pressekontakt: Heike Ortlieb Referentin Corporate Communications & CSR Tel.: +49 3328-449-353 à ab 20. Juni: +49 3328 449 - 1352 Fax: +49 3328-449-348 E-Mail: presse@verti.de
  14. Tipps für einen optimalen Kühlschrankkauf: München (ots) - Anmoderation: Ist es das erste Mal, dass Sie sich einen Kühlschrank kaufen wollen, oder ist der alte kaputtgegangen, und es muss dringend ein neuer her? Marco Chwalek hat Tipps für einen optimalen Kühlschrankkauf bei einem Fachmann für uns eingeholt: Sprecher: Häufig ist der Standort in einer Küche schon vorgegeben. Idealerweise steht der Kühlschrank aber nicht neben dem Herd oder einer Heizung, denn das erhöht unnötig den Energieverbrauch, weiß TÜV SÜD-Experte Christian Kästl und erklärt uns weiter, was man beim Kauf bedenken sollte: O-Ton Christian Kästl: 22 Sekunden "Die Ernährungsgewohnheiten müssten in die Entscheidung mit einfließen. Wer einen höheren Verbrauch von Obst und Gemüse hat, sollte bei der Innenaufteilung auf ausreichend große Schübe achten. Bequem ist eine Abtauautomatik oder No-Frost-Technik. Sie verhindert das Vereisen des Kühlschrankinneren. Praktische Zusatzfunktion ist zum Beispiel ein Alarm, der vor Anstieg der Temperatur warnt, wenn die Kühlschranktür nicht fest geschlossen ist." Sprecher: Wichtig bei einem Kühlschrank ist selbstverständlich auch der Stromverbrauch: O-Ton Christian Kästl: 24 Sekunden "Die meisten Produkte sind auf einer Skala von A+++ bis A+ vertreten. Ein Gerät mit der Klasse A+++ verbraucht im Vergleich zu einem Gerät der Klasse A+ rund 50 Prozent weniger Strom und ist so energieeffizienter. Ein Kühlschrank mit der höchsten Energiesparleistung kostet aber auch mehr. Und zudem treiben einige der Feature, wie zum Beispiel Eiswürfelbereiter, den Strombedarf auch in die Höhe." Sprecher: Schafft man sich einen smarten Kühlschrank an, kann der einiges mehr als ein herkömmlicher: O-Ton Christian Kästl: 18 Sekunden "Smarte Kühlschränke verfügen zum Beispiel über Innenkameras, die Überblick über Kühlschrankinhalt haben und via Smartphone dem Besitzer das mitteilen. Manche der Modelle fertigen auch Einkaufslisten an. Selbst Filme können auf dem riesigen Display auf der Kühlschranktür gestreamt werden. Jedoch haben alle diese Spielereien ihren Preis." Abmoderation: Für welches Modell Sie sich auch entscheiden, Sie sollten monatlich alle Ablageflächen im Kühlschrankinneren gründlich reinigen, empfiehlt TÜV SÜD. Pressekontakt: FÜR DIE REDAKTEURE: Ein extra Service für Sie: Den dazugehörigen Podcast finden Sie auf der Homepage von TÜV SÜD. www.tuev-sued.de/audio-pr. Kontakt: TÜV SÜD AG, Dirk Moser-Delarami, Phone: +49 89 5791-1592, Email: Dirk.Moser-Delarami@tuev-sued.de
  15. Hörbuch-Tipp: "Bretonische Spezialitäten" von Luc Bannalec - Georges Dupin ermittelt in seinem neunten Fall in Saint-Malo: Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Steak Frites, petit café und Rillettes: Jeder, der schon mal ein Buch von Luc Bannalec gelesen hat, weiß, dass diese drei Dinge nur eins bedeuten können: Man hat es mit Kommissar Georges Dupin zu tun - dem Ur-Pariser, der vor einigen Jahren in die Bretagne strafversetzt wurde und seitdem die Bretonen mit ihren Eigenheiten und vor allem ihren Delikatessen immer mehr zu schätzen weiß. In seinem neunten Band "Bretonische Spezialitäten" kombiniert Bannalec einmal mehr den spannenden Stoff eines guten Krimis mit der unvergleichlichen bretonischen Lebensart: Dupin ermittelt diesmal nämlich praktischerweise direkt in der Gastronomie-Szene der Gourmet-Hochburg Saint-Malo im Norden der Bretagne. Jessica Martin. Sprecherin: Viel schlimmer hätte es für Georges Dupin nicht kommen können: Er muss nach Saint-Malo, um dort ein Seminar zur Verbesserung der gesamtbretonischen Polizeiarbeit zu besuchen - ausgerechnet gemeinsam mit dem nervigen Präfekt Locmariaquer. Kein Wunder, dass der Kommissar erst mal Zerstreuung in der lokalen Markthalle sucht... O-Ton 1 (Bretonische Spezialitäten, 32 Sek.): "Dupins Blick blieb an einem Stand mit köstlich aussehenden Wurstwaren hängen. Bretonische Würste, ganze Schinken, roh, gekocht, geräuchert. "Was kann ich für Sie tun?", fragte ein hochgewachsener Verkäufer. "Ich..." Hohe, schrille Schreie unterbrachen Dupin. Sie kamen ganz aus der Nähe, es konnten bloß ein paar Meter sein. Auf den glänzenden Fliesen - Dupin sah sie erst jetzt - lag eine Frau, gekrümmt, bewegungslos, auf der rechten Körperseite. Und das Makaberste: Auf Herzhöhe steckte ein Messer." Sprecherin: Es handelt sich um eine lokale Berühmtheit: Die Tote ist keine Geringere als die Topgastronomin Blanche. Der Fall ist spektakulär und zieht weite Kreise. Kein Wunder also, dass Dupins Vorgesetzte beschließen, die neue gesamtbretonische Zusammenarbeit direkt in die Tat umzusetzen und die Seminarteilnehmer auf den Fall anzusetzen. O-Ton 2 (Bretonische Spezialitäten, 21 Sek.): "Sie werden in diesem dramatischen Fall ab sofort zusammen mit Commissaire Huppert ermitteln. Fortan bilden Sie drei ein Team. Sie berichten an uns vier", ein strenger Gesichtsausdruck. "Wie könnte es uns besser gelingen, die Kooperation zwischen den Départements zu stärken, als durch eine echte gemeinsame Ermittlung. Zumal in einem derart komplizierten Fall." Sprecherin: Wohl oder übel muss sich der einzelgängerische Dupin also auf die Ermittlung im Team einlassen - zum Glück bekommt er dabei Unterstützung von seinen Kollegen zu Hause. Allen voran: Seine Assistentin Nolwenn, die anfangs gegen diese Zusammenarbeit war... O-Ton 3 (Bretonische Spezialitäten, 18 Sek.): "Die allmächtigen Götter haben entschieden, sie wollen es nicht anders. Dann soll es so sein. Kein spektakulärer Fall ohne Sie, das ist offenbar Ihr Schicksal." Ihr Tonfall war kämpferisch, Nolwenn war wieder ganz sie selbst: "Das Commissariat de Concarneau steht zur Verfügung, Monsieur le Commissaire! Alle vereint, wann immer Sie uns brauchen. Saint-Malo hin oder her." Sprecherin: Und natürlich hat die smarte und urbretonische Nolwenn so ihre Gründe... O-Ton 4 (Bretonische Spezialitäten, 19 Sek.): "Denken Sie an das Finistère! Wir stehen für das Finistère." Es war ein bisschen unheimlich, für einen Moment hatte Nolwenn wie der Präfekt geklungen. "Bis später." Schon hatte sie aufgelegt. Ein Lächeln huschte über Dupins Gesicht. Es ging um das Finistère. Ihr Heimat-Département! Der Wettstreit der bretonischen Stämme hatte begonnen. Abmoderationsvorschlag: Der neunte Fall des unvergleichlichen Georges Dupin "Bretonische Spezialitäten", gelesen vom großartigen Gerd Warmeling ist bei Argon erschienen. Das Buch dazu bei Kiepenheuer & Witsch. Beides ist ab sofort (16.6.) im Handel erhältlich! Mehr Infos dazu auch unter Argon-Verlag.de Pressekontakt: Maria Nowotnick Telefon: +49 (0)30 25 76 206 45 Fax: +49 (0)30 25 76 206 20 E-Mail: maria.nowotnick@argon-verlag.de
  16. Wir bleiben schlau! - MINT-Allianz macht Lernen zu Hause zum Kinderspiel: Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Einfach mal die Küche zum Labor oder den Garten zum Experimentierfeld umfunktionieren: Dann machen auch nach der Schule Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik Spaß. Tipps, Anregungen und Challenges dafür finden Kinder und Jugendliche, Eltern und auch Großeltern seit Anfang April online unter dem Motto "Wir bleiben schlau!" Dahinter steckt die MINT-Allianz, die inzwischen 75 Partner zählt. Was diese Allianz so besonders macht, weiß meine Kollegin Helke Michael. Sprecherin: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - dass man damit richtig Spaß haben kann, dafür steht die MINT-Allianz. Unter dem #MINTatHome beispielsweise findet man viele verschiedene Aufgaben in den sozialen Netzwerken. Warum gerade hier, liegt klar auf der Hand. O-Ton 1 (Prof. Dr. Hannes Federrath, 25 Sek.): "Die Jugend ist heute dort unterwegs und man kann sich sehr gut miteinander vernetzen. Deswegen war es uns auch wichtig, Jugendliche, Kinder dort abzuholen, wo sie ohnehin schon unterwegs sind. Und noch dazu kann man das dann auch sehr gut verbinden mit Bildern und vielleicht sogar Videos. Das heißt: Insgesamt wird der vielleicht manchmal von vielen Schülerinnen und Schülern trocken empfundene Stoff dadurch lebendiger und interessanter." Sprecherin: Erklärt Professor Hannes Federrath von der Gesellschaft für Informatik, die die MINTatHome-Challenge ins Leben gerufen hat und seit der ersten Stunde Partnerin der MINT-Allianz ist. Die Aufgaben für die digitale Knobelecke kommen dabei aus allen möglichen Disziplinen. O-Ton 2 (Prof. Dr. Hannes Federrath, 14 Sek.): "Ich kann wirklich ermuntern, insbesondere auch die Challenge der Woche sich mal anzuschauen, denn dort sind eben Aufgaben im Bereich Biologie, im Bereich Physik und eben auch im Bereich Informatik. Und da man sich auch die Lösungen anschauen kann, wird wirklich jeder schlau." Sprecherin: Wer lieber experimentiert, um schlau zu bleiben, ist bei explorhino genau richtig. Claudia Maile und ihre Kollegen vom Science Center im Ostalbkreis haben sich viele spannende Projekte überlegt, damit explorhino ganz einfach zu jedem nach Hause kommt. O-Ton 3 (Claudia Maile, 17 Sek.): "Auf unseren Facebook- und Instragram-Accounts posten wir täglich neue Experimente und Knobeleien und wer Lust hat, einfach mal eine eigene Essig-Backpulver-Rakete im Garten starten zu lassen oder wer wissen will, wie man den einfachsten Motor der Welt baut, der schaut da vorbei, was sich der Dr. Rhino sonst noch ausgedacht hat." Sprecherin: Und auch Programmieren kann jeder ganz leicht zu Hause lernen - mit code it! zum Beispiel. Das Leipziger Startup hat es sich zur Aufgabe gemacht, schon die Jüngsten dafür zu begeistern. Wie das geht? Indem man spielerisch zeigt, wie kreativ man damit sein kann, erklärt code it!-Mitbegründer Andreas Koch. O-Ton 4 (Andreas Koch, 22 Sek.): "Zum Beispiel beim Programmieren von einem Computerspiel. Da muss man eine ganze Welt erschaffen. Man braucht einen Spielcharakter, Musik, eine Story - und diese ganzen Dinge müssen auch programmiert werden. Dafür gibt es auf unserer Seite die sogenannten Maker-Bereiche. Dort können die Kinder dann ihre eigenen Ideen umsetzen und zum Beispiel ein eigenes Computerspiel erstellen oder eben auch eine Animation oder eine Grafik entwickeln." Abmoderationsvorschlag: Ob nun Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik - alles das kann Spaß machen, und auch in der Freizeit. Die vielen Angebote der MINT-Allianz Partner gibt's im Netz. Die finden Sie unter wir-bleiben-schlau.de. Pressekontakt: Pressebüro MINTmagie Jasmin Jovanovic medien@mintmagie.de Tel:030/818777-190
  17. Hörbuch-Tipp: "Kugelblitz" von Cixin Liu - Der neue Roman des Weltbestsellerautors zum Hören: Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Lange Zeit rankten sich fantasievolle Legenden um die - wie man glaubte - optischen Täuschungen. Jetzt ist jedoch klar, es gibt sie tatsächlich: Kugelblitze. Noch immer stellen uns diese gewaltigen Naturerscheinungen vor viele Rätsel. Genau dieses Mysterium greift der chinesische Science-Fiction-Autor Cixin Liu in seinem Roman "Kugelblitz" auf. In dem führt eine Tragödie den jungen Physiker Chen an die äußersten Grenzen der Wissenschaft. Jessica Martin mit unserem aktuellen Audible Hörbuch-Tipp. Sprecherin: Gemeinsam mit seinen Eltern sitzt Chen an einem geschmückten Tisch und feiert seinen 14. Geburtstag, während draußen ein heftiges Gewitter tobt. O-Ton 1 (Kugelblitz, 23 Sek): In diesem Moment drang er durch die Wand ins Zimmer ein, gleich neben einem Ölgemälde, das eine Orgie griechischer Götter zeigte - so als wäre er ein Gespenst, das dem Bild entsprungen war. Er war so groß wie ein Basketball und verströmte verschwommenes rotes Licht. Anmutig schwebte er über unseren Köpfen und zog einen dunkelroten Schweif hinter sich her. Sprecherin: Chen muss mit ansehen, wie seine Eltern in Sekundenschnelle in Asche verwandelt werden. Wie durch ein Wunder überlebt er nahezu unverletzt. O-Ton 2 (Kugelblitz, 27 Sek): Ich spürte, dass mit mir irgendetwas nicht stimmte. Als ich mein Sakko öffnete, fiel eine Ladung Asche von mir ab - das Hemd, das ich getragen hatte, war restlos verbrannt, das Jackett darüber jedoch unversehrt geblieben, weshalb ich zunächst nichts bemerkt hatte. Als ich die Sakkotaschen befühlte, verbrannte ich mir die Hand, denn mein PDA war zu einem glühend heißen Plastikklumpen geschmolzen. Dies musste ein Traum sein, und zwar ein höchst absonderlicher! Sprecherin: Tief erschüttert durch den plötzlichen Verlust seiner Eltern, möchte Chen dem rätselhaften Naturphänomen auf den Grund gehen und macht dessen Erforschung zu seiner Lebensaufgabe. O-Ton 3 (Kugelblitz, 18 Sek): "Professor Zhang, "Was können Sie mir über Kugelblitze sagen?" Zhangs Hände verharrten, und er blickte auf, doch nicht zu mir, sondern zur Abendsonne, als wäre sie der Gegenstand meiner Frage gewesen. "Was wollen Sie wissen?", erwiderte er nach einigen Sekunden. "Alles." Sprecherin: Chen häuft nicht nur immenses Wissen über Kugelblitze an. Gemeinsam mit dem theoretischen Physiker Ding Yi gelingt es ihm schließlich, die immense Kraft von Kugelblitzen zu bändigen und zu einer Waffe zu transformieren. So führt ihn sein Weg aus der Heimat, über die Uni, bis tief hinab in die Geheimlabore des chinesischen Verteidigungsministeriums. O-Ton 4 (Kugelblitz, 19 Sek): "Wir sehen die potenziell wertvollste Anwendungsmöglichkeit unserer Forschungsarbeit darin, ein hocheffizientes Flugabwehrsystem aufzubauen, indem wir über einer Stadt oder einem anderen geschützten Ziel ein weiträumiges Gewitterfeld erzeugen. Sobald ein feindliches Fluggerät in dieses Feld eindringen würde, zöge es die Blitze auf sich. Sprecherin: Doch damit wird Chen vor eine schwere Entscheidung gestellt: Wem gilt seine Loyalität? Seinen Auftraggebern im Ministerium oder allein der Wissenschaft? Abmoderationsvorschlag: "Kugelblitz" von Cixin Lin ist eine packende Science FictionGeschichte, die bis zur letzten Sekunde spannend bleibt. Die ungekürzte Hörbuch-Fassung gibt's exklusiv bei Audible zum Download - und mehr Infos dazu unter www.audible.de/ep/hoerbuch-tipp. Pressekontakt: Audible GmbH Silvia Jonas Tel.: 030-310 191 132 Mail: silvia.jonas@audible.de
  18. Gartenglück: Warum uns die Natur gerade jetzt so gut tut Grüne Tipps auch für Stadtbewohner: Baierbrunn (ots) - Anmoderation: In den vergangenen Wochen war vieles, was wir gerne machen, wegen Corona nicht möglich. Aber zumindest durften wir fast unbeschränkt ins Grüne und die Natur genießen. Und das war und ist gut so, meint Dagmar Ponto: Sprecherin: Denn uns Menschen tut die Natur einfach gut. Das ist auch wissenschaftlich vielfach nachgewiesen, sagt Sonja Gibis von der Apotheken Umschau: O-Ton Sonja Gibis 20 sec. "Manche Forscher gehen davon aus, dass es so etwas gibt wie eine angeborene Liebe des Menschen zur Natur, ja zum Lebendigen überhaupt, die Biophilie. Demnach sind wir quasi biologisch auf grün programmiert und nicht auf Stein und Beton. Natürlich tut uns der Aufenthalt im Grünen auch gut, weil wir an der frischen Luft sind und uns dort meist viel bewegen. Die Wirkung geht aber wohl viel tiefer." Sprecherin: Vor allem unsere Gesundheit profitiert, wenn wir uns in der Natur aufhalten: O-Ton Sonja Gibis 21 sec. "So lässt im Grünen der Stress nach, Blutdruck und Puls sinken, Gedächtnis und Konzentration verbessern sich, Ängste und Depressionen nehmen dagegen ab. Der Wald, über den im Augenblick besonders viel geforscht wird, soll überdies eine positive Wirkung aufs Immunsystem haben. Und Patienten im Krankenhaus erholen sich sogar schneller, wenn sie durch das Fenster auf Grün blicken statt auf eine Hauswand." Sprecherin: Nicht jeder lebt auf dem Land, wo Bäume, Wiesen und Felder das Bild bestimmen. Doch auch Stadtbewohner müssen auf Natur nicht verzichten: O-Ton Sonja Gibis 23 sec. "Im Grunde brauche ich nur einen kleinen Balkon, ein paar Töpfe, Blumenkästen und Erde. Viele farbenprächtige Blumen gedeihen hier sehr gut. Ich kann mir aber auch einen kleinen Küchenbalkon einrichten mit Salaten, Tomaten, frischen Kräutern. Sogar Heilpflanzen wachsen hervorragend im Kübel. Ein Balkongarten hat übrigens auch Vorteile gegenüber einem echten Garten. Ich muss zum Beispiel nicht gegen Schnecken und Wühlmäuse kämpfen." Abmoderation: Wer Heilpflanzen im heimischen Garten oder auf dem Balkon pflanzen will, findet Tipps in der aktuellen Apotheken Umschau. Dort erfahren Sie zum Beispiel, welchen Boden Ringelblume, Oregano und Kapuzinerkresse brauchen, ob sie die Sonne vertragen und den Winter überstehen. Viele weitere interessante Gesundheitsnews gibt es unter www.apotheken-umschau.de Pressekontakt: Katharina Neff-Neudert Tel. 089 / 744 33 360 Fax 089 / 744 33 459 E-Mail: presse@wortundbildverlag.de www.wortundbildverlag.de
  19. DLRG-Einsatzkräfte haben 950 Menschen vor dem Tod bewahrt: Berlin/Bad Nenndorf (ots) - Die Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) haben im vergangenen Jahr 950 Menschen oft in letzter Minute vor dem Tod bewahrt. Bei 42 Einsätzen mussten sie sogar ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen, um ein anderes zu erhalten. Die Einsatzbilanz weist insgesamt 48.789 Hilfeleistungen für Segler, Surfer und Motorbootfahrer aus, die an Küsten und Binnengewässern in Not gerieten. Diese Zahlen gab DLRG-Präsident Achim Haag heute in Berlin bekannt. "Dies zeigt mir, dass unsere Retter kein Menschenleben verloren geben. Sie kämpfen bei starker Strömung, Sturm und anderen Gefahren um jedes Leben", würdigte der Präsident die Leistungen der Einsatzkräfte an den Gewässern. Die Bilanz der weltgrößten Wasserrettungsorganisation zeigt aber auch deutlich, dass trotz des nicht so durchgängig schönen Sommers die Arbeit der DLRG sehr bedeutend ist. "Der Monat Juli hat die Rettungseinsätze besonders an der Küste in die Höhe schnellen lassen. Leichtsinn, Selbstüberschätzung oder Unkenntnis über die Gewässer waren die häufigsten Ursachen", sagte Haag. Rund 47.000 Retter habe die DLRG im vergangenen Jahr eingesetzt. Sie bewachten 1.228 Freigewässer und 1.348 Schwimmbäder und haben auf ehrenamtlicher Basis etwa drei Millionen Wachstunden geleistet, um die Wasserfreizeit von Millionen Menschen sicher zu machen. Sorgen bereiten den Lebensrettern die rückläufigen Schwimmprüfungen. Die Ausbilder am Beckenrand haben im vergangenen Jahr 92.913 Prüfungen abgenommen, das seien knapp 2.000 weniger als im Jahr 2018. Insgesamt wurden zudem 48.243 Seepferdchen ausgehändigt. Der DLRG-Chef machte darauf aufmerksam, dass mit dem Seepferdchen nur der erste Schritt, nämlich die Wassergewöhnung, getan wurde. Die DLRG als Deutschlands Nummer eins in der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung stellte hier den deutlichen Zusammenhang zu den anhaltenden Bäderschließungen her. Haag bezeichnete es als bemerkenswert, dass trotz des Bädersterbens 86.723 Rettungsschwimmprüfungen - davon 8.293 Juniorretter - erfolgreich abgelegt wurden. Nachwuchssorgen in Bezug auf den Wasserrettungsdienst müsse sich die DLRG da noch nicht machen, so der Präsident in seinen Ausführungen. "Sorgen bereitet mir der Rückgang in der Zahl der Abnahmen des Jugendschwimmabzeichens in Bronze", bilanziert Achim Haag die Ausbildungsleistung. Denn dies lege nahe, dass die Schwimmfertigkeit in Deutschland, und damit die Fähigkeit sicher schwimmen zu können, abnehme. Dafür machte der DLRG-Präsident die sich weiter verschlechternden Rahmenbedingungen für die Ausbildung verantwortlich. "Diese Entwicklung ist alarmierend. Die Folgen werden wir alle zu spüren bekommen. Annähernd 25 Prozent aller Grundschulen können keinen Schwimmunterricht mehr anbieten, weil ihnen kein Bad zur Verfügung steht." Schwimmbäder seien Kulturstätten wie auch Lehrraum gleichermaßen. Von daher sei es auch nicht verwunderlich, dass die Menschen in den Kommunen immer lauter gegen die Bäderschließungen protestierten. Haag: "Unsere Petition zur Rettung der Bäder wurde gehört und im Petitions- wie auch Sportausschuss des Deutschen Bundestages erörtert." Die Mitglieder der DLRG haben im vergangenen Jahr knapp 10,2 Millionen Stunden ehrenamtlich geleistet. "Das ist ein großer gesellschaftlicher Beitrag, den wir da leisten", berichtet der Chef der Wasserretter nicht ohne Stolz. Über 1,6 Millionen Mitglieder und Förderer unterstützen die Ziele und humanitären Aufgaben der Wasserrettungsorganisation. Die Aufzeichnung der Pressekonferenz ist ab etwa 11.45 Uhr unter dlrg.de/bilanz zu finden. Im Anschluss an die Pressekonferenz besteht die Möglichkeit, TV-geeignetes Footage-Material kurzfristig zu bekommen. Auf Anfrage produzieren wir für Sie darüber hinaus gerne passende Interviewsequenzen und individuelle O-Töne der einzelnen Redner; auch für die Kollegen vom Hörfunk. Das Material stellen wir Ihnen unter folgendem Link zur Verfügung: dlrg.de/bilanz Wenn Sie weiteres Material wünschen, schreiben Sie uns gerne einfach per E-Mail: achim.wiese@bgst.dlrg.de. Über die DLRG Die DLRG ist mit über 1,6 Millionen Mitgliedern und Förderern die größte Wasserrettungsorganisation der Welt. Seit ihrer Gründung im Jahr 1913 hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren. Schirmherr ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Die DLRG ist die Nummer Eins in der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung in Deutschland. Von 1950 bis 2019 hat sie rund 22,7 Millionen Schwimmprüfungen und fast fünf Millionen Rettungsschwimmprüfungen abgenommen. In rund 2.000 Gliederungen leisten die ehrenamtlichen Helfer pro Jahr fast 10,2 Millionen Stunden freiwillige Arbeit für die Menschen in Deutschland. Die Kernaufgaben der DLRG sind die Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung, die Aufklärung über Wassergefahren sowie der Wasserrettungsdienst. Rund 47.000 Mitglieder wachen jährlich etwa drei Millionen Stunden über die Sicherheit von Badegästen und Wassersportlern. Mehr Informationen unter dlrg.de. Pressekontakt: Achim Wiese Pressesprecher der DLRG Telefon: 05723 955-440 E-Mail: Kommunikation@bgst.dlrg.de
  20. So sieht ein optimales Wohlfühlprogramm aus / Ein Beauty-Leitfaden für zuhause: Baierbrunn (ots) - Anmoderation: Schönheit kommt von innen ist natürlich richtig, aber immer nur in Jogginghose und T-Shirt rumzulaufen ist auch nicht der ultimative Kick, um sich wohlzufühlen. Ein Beauty-Leitfaden für zuhause muss her. Dagmar Ponto berichtet: Sprecher: Wer auf sich achtet und sich pflegt, steigert sein Wohlbefinden, schreibt das Apothekenmagazin Senioren Ratgeber. Wir wollten von Chefredakteurin Claudia Röttger wissen, was zum Wohlfühlen alles dazugehört: O-Ton Claudia Röttger: 19 Sekunden "Alles was uns gut tut. Das kann ein morgendlicher Spaziergang sein, die Frühgymnastik auf dem Balkon, ein ausgiebiger Wellnesstag mit Pflege für Haut und Haar oder einfach mal die Seele baumeln lassen bei der Lieblingsmusik. Und mit sich zufrieden sein, denn wenn wir uns mögen, gewinnen wir an Ausstrahlungskraft und das in jedem Alter." Sprecher: Eine gesunde und ausgewogene Ernährung trägt genauso zu einem frischen Hautbild bei, wie ausreichend zu trinken: O-Ton Claudia Röttger: 19 Sekunden "Täglich sollten wir eineinhalb bis zwei Liter Wasser trinken, denn das wirkt wie ein Booster von innen, das heißt unsere Haut wirkt frischer, straffer und elastischer. Unser Hautgewebe braucht so viel Wasser, um die nötige Spannkraft aufzubringen und funktionsfähig zu bleiben. Wasser ist eben ein flüssiges Schönheitselixier." Sprecher: Und auch mit diesen Beauty-Tipps stärken Sie Ihr Wohlbefinden: O-Ton Claudia Röttger: 17 Sekunden "Ausreichend schlafen! Denn es gibt tatsächlich den Schönheitsschlaf, über Nacht regenerieren sich nämlich unsere Zellen. Oder wir trauen uns, etwas Neues zu lernen, wie zum Beispiel Yoga. Diese Übungen verleihen uns innere Ruhe und die langsamen, fließenden Bewegungen fördern die Gelenkigkeit." Abmoderation: Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Also mal in den Spiegel schauen, genießen, was man sieht und sich so annehmen, wie man ist, rät der Senioren Ratgeber. Viele weitere interessante Gesundheitsnews gibt es unter www.senioren-ratgeber.de Pressekontakt: Katharina Neff-Neudert Tel. 089 / 744 33 360 Fax 089 / 744 33 459 E-Mail: presse@wortundbildverlag.de www.wortundbildverlag.de
  21. Neue Elektroauto-Prämie - Wie man sie bekommt und wie man mit der Kfz-Versicherung zusätzlich Geld sparen kann: Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Elektroautos gehört die Zukunft, keine Frage. Zurzeit sind sie aber im Vergleich zu Neuwagen mit Verbrennungsmotoren für viele immer noch zu teuer. Das wird sich aber bald ändern, denn im gerade frisch von der Großen Koalition auf den Weg gebrachten "Konjunkturpaket mit Wumms" sind nun deutlich höhere Prämien beim Kauf eines Elektroautos vorgesehen als bisher. Wie viel Sie sparen können, verrät Ihnen Helke Michael. Sprecherin: Der Staat hat seinen Zuschuss für den Kauf eines E-Autos verdoppelt: Vom 1. Juli an zahlt er nun bis Ende 2021 eine Innovationsprämie in Höhe von bis zu 6.000 Euro. O-Ton 1 (Alexander Held, 15 Sek.): Das ist aber noch nicht alles, denn die Hersteller legen beim Kauf eines E-Autos noch mal 3.000 Euro oben drauf. Das heißt, der Zuschuss kann insgesamt jetzt bis zu 9.000 Euro betragen. Das wird auf alle Fälle dem Verkauf von Elektrofahrzeugen einen ganz neuen Schub geben." Sprecherin: Sagt Alexander Held von der Verti Versicherung AG. Gefördert werden neben reinen Batteriefahrzeugen auch Plug-In-Hybride, also Autos mit kombiniertem Benzin- und Elektroantrieb. Weitere Einsparmöglichkeiten gibt´s durch die bis Ende des Jahres gesenkte Mehrwertsteuer. O-Ton 2 (Alexander Held, 22 Sek.): "Das kann auf alle Fälle auch noch mal 1.000 Euro ausmachen. Darüber hinaus können Sie noch bei der Versicherung Geld sparen. Bei der Verti Versicherung gibt es zum Beispiel automatisch einen Rabatt von 10 Prozent für emissionsarme Fahrzeuge. Dazu kommt: Wenn Sie bei uns bis zum 30. September eine Autoversicherung abschließen, dann gibt es den Schutzbrief gratis für E-Fahrzeuge dazu." Sprecherin: Mit dem sind Sie nicht nur gegen Marderbisse, sondern auch bei Kurzschluss- und Überspannungsschäden am Akku rundum abgesichert. O-Ton 3 (Alexander Held, 18 Sek.): "Außerdem ist im Schutzbrief das Abschleppen mit leeren Batterien bei uns enthalten. Für mich ein ganz wichtiger Aspekt, denn gerade im Winter, wenn es draußen richtig kalt ist und man steht im Stau, dann kann das auch schnell mal passieren, dass man sich verschätzt hat mit der nächsten Ladesäule. Und dann ist so ein Abschleppen, glaube ich, ein ganz wichtiger Aspekt." Abmoderationsvorschlag: Mehr Informationen zu den Versicherungen für Elektro- und Hybridfahrzeuge finden Sie im Netz unter verti.de/elektro. Dort können Sie auch gleich Ihr persönliches Angebot berechnen und herausfinden, wie groß Ihr Einsparpotenzial am Ende ist. Pressekontakt: Verti Versicherung AG Heike Ortlieb Referentin Corporate Communications & CSR Tel.: +49 3328-449-353 Fax: +49 3328-449-348 E-Mail: presse@verti.de Rheinstraße 7A 14513 Berlin/Teltow
  22. Kindle Storyteller Award 2020 - Hier kann der Traum vom eigenen Buch ganz schnell wahr werden: München (ots) - Anmoderationsvorschlag: Die besten Geschichten schreibt bekanntlich das Leben selbst - aber natürlich braucht es dann immer noch ein großes Talent, das erstens die Zeit, zweitens die richtige Inspiration und drittens den Mut hat, diese Geschichte auch zu Papier zu bringen, und zwar so, dass andere Menschen sie auch lesen wollen. Amazon ist jedes Jahr auf der Suche nach solchen Geschichten, mit dem Kindle Storyteller Award. Auch in diesem Jahr können - zum mittlerweile sechsten Mal - Autoren ihre unveröffentlichten Bücher einreichen, um damit die hochkarätige Jury zu überzeugen und ein saftiges Preisgeld zu gewinnen. Oliver Heinze berichtet. Sprecher: So ein Schreibwettbewerb ist schon eine tolle Sache, sagt Bestsellerautorin Marah Woolf, die in diesem Jahr in der Jury vom Kindle Storyteller Award sitzt. O-Ton 1 (Marah Woolf, 13 Sek.): "Ich finde, das ist eine super Gelegenheit, mal zu schauen, was für Geschichten sind da draußen so unterwegs, wer traut sich, hier was zu veröffentlichen, was krieg ich Spannendes, Neues zu lesen? Vielleicht entdeckt man ein paar Talente, das wär natürlich ganz toll." Sprecher: Für alle, die spüren, dass ein solches Talent in ihnen schlummert, das endlich mal raus will, hat sie auch gleich ein paar gute Tipps. O-Ton 2 (Marah Woolf, 16 Sek.): "Man muss regelmäßig schreiben, man darf sich nicht zu sehr festbeißen an manchen Szenen, man muss auch mal ein bisschen switchen. Ich finde, man muss nicht unbedingt ein total festes Konzept für die Geschichte im Kopf haben, wichtig ist nur, dass man sich jeden Tag oder mehrere Tage in der Woche Zeit für die Geschichte nimmt, damit man sie nicht so aus den Augen verliert." Sprecher: Das fertige Buch kann man dann auch einfach im Selbstverlag rausgeben - so, wie es die Autorin auch tut. Denn Self-Publishing hat einen entscheidenden Vorteil: O-Ton 3 (Marah Woolf, 7 Sek.): "Dass man einfach sagt, ich bin jetzt nicht auf die Unterstützung eines Verlags - erst mal im ersten Schritt - angewiesen. Ich kann erst mal schauen, wie kommen meine Geschichten an." Sprecher: Dabei könnte dann auch der aktuelle Schreibwettbewerb eine wichtige Rolle spielen. O-Ton 4 (Marah Woolf, 20 Sek.): "So ein Kindle Storyteller Award bietet natürlich eine super Möglichkeit für alle, die das Self-Publishing erst mal ausprobieren wollen. Und bei einem Schreibwettbewerb kann halt jeder mitmachen und seine Geschichte einreichen und hat dann eben auch die Chance, ein Feedback von einer renommierten Jury zu dem eigenen Werk zu bekommen - jenseits der Familie, die ja dann doch oft dazu neigt, zu sagen, 'Ja doch, das find ich toll'." Sprecher: Außerdem gibt es in diesem Jahr eine wichtige Neuerung beim Wettbewerb: Den Kindle Storyteller Award X - hier geht es um die beste Kurzgeschichte. O-Ton 5 (Marah Woolf, 22 Sek.): "Die kann aus jedem Genre sein, in dem man sich ausprobiert hat und das ist jetzt ganz neu. Und was man dabei auch nicht vergessen darf, sind natürlich die Preise, das ist in einem Gesamtwert von inzwischen 35.000 Euro, so dass es sich wirklich lohnt. Einmal, um ein persönliches Feedback zu bekommen, dann vielleicht auch eine Unterstützung, wenn man hier einen Preis gewinnt und damit eröffnen sich einem natürlich ganz viele neue Möglichkeiten!" Abmoderationsvorschlag: Wenn Sie schon lange eine Geschichte in der Schublade - oder im Kopf - haben, könnte es sich lohnen, die bei einem der beiden Storyteller Wettbewerbe ins Rennen zu schicken. Mehr Infos und alle Teilnahmebedingungen gibt's im Netz unter amazon.de/kindlestoryteller. Dort können Sie Ihr Buch auch gleich hochladen - und zwar noch bis zum 31. Juli. Viel Glück Pressekontakt: Zucker.Kommunikation GmbH, Torstraße 107, 10119 Berlin Team Amazon bei Zucker.Kommunikation AmazonBooks@zucker-kommunikation.de +49 (30) 247 587 - 0
  23. Hörbuch-Tipp: "Die Krieger der Altaii" von Robert Jordan - Das bislang unveröffentlichte Debüt des New-York-Times-Bestsellerautors: Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Was macht man, wenn einem der Lesestoff ausgeht? Ganz einfach: Man fängt an, selbst zum Stift zu greifen, beziehungsweise in die Tasten zu hauen. So ging es zumindest dem New-York-Times-Bestsellerautor Robert Jordan. Er wurde mit seiner epischen Fantasysaga "Das Rad der Zeit" nicht nur weltbekannt, sondern auch zu einer echten Legende. Für seine Fans gibt es jetzt einen ganz besonderen Leckerbissen: Nach über 40 Jahren erscheint nun das erste Werk aus seiner Feder - sein bislang unveröffentlichtes Debüt "Die Krieger der Altaii". Jessica Martin mit unserem aktuellen Audible Hörbuch-Tipp. Sprecherin: Das Leben in der Wüste ist zäh. Hier lebt das Volk der Altaii, das bedroht von allen Seiten, ums Überleben kämpft. Langsam aber sicher trocknen die lebenswichtigen Wasserlöcher aus und am Himmel bewegen sich Flügelwesen, die wie Geier die Gegend erspähen. Es liegt buchstäblich Unheil in der Luft. O-Ton 1 (Die Krieger der Altaii, 21 Sek): "Im Norden kreiste ein Rudel Dril langsam am Himmel. Auf ihren schuppigen Flügeln spiegelte sich die Sonne. Irgendwo dort draußen lag etwas Totes. Oder etwas, das bald tot sein würde. Die Zeit dafür war richtig, eine Zeit zum Sterben." Sprecherin: Spuren weisen daraufhin, dass der verfeindete Stamm der Morassa seine Finger im Spiel hat. Um sich der Drohung zu stellen, reitet der Altaii-Anführer Wulfgar mit seinen Männern in die Stadt Lanta, dem Sitz der feindseligen Zwillingsköniginnen. Auch hier scheint etwas im Busch zu sein. O-Ton 2 (Die Krieger der Altaii, 17 Sek): "Nein, hier erregten ein paar Männer aus der Steppe keine Aufmerksamkeit. Oder hätten es zumindest nicht tun sollen. Warum hatte ich dann das Gefühl, dass man uns beobachtete, so wie ich die Spielsteine beim Kriegsspiel beobachtete?" Sprecherin: Im Palast der berüchtigten Zwillingsköniginnen angekommen, bestätigt sich der Verdacht. Dort treffen Wulfgar und sein Gefolge nicht nur die Anführer der Morassa, sondern auch die Götter, deren Erscheinen nichts Gutes voraussagt. O-Ton 3 (Die Krieger der Altaii, 22 Sek): "Die Erhabenen statten den Behausungen der Menschen nicht grundlos einen Besuch ab. Ihr Erscheinen kündet stets von großen Ereignissen, die die Erde erschüttern und den Himmel zerreißen. Wenn sie Lanta ihre Gunst erwiesen, während die Morassa im Palast waren, bedeutete das für die Altaii nichts Gutes." Sprecherin: Das Böse ist auf dem Vormarsch. Nur eine mysteriöse Wanderin aus einer anderen Welt trägt die Antworten zur Rettung in sich. Die spricht allerdings eine fremde Sprache. Um die rettenden Worte zu erlernen, spricht Wulfgar zusammen mit Mayra, einer Schwester der Weisheit, einen folgenschweren Zauber aus. O-Ton 4 (Die Krieger der Altaii, 19 Sek): ""Ihr sagt, dass meine alte Sprache weg ist? Für immer? Aber warum? Warum solltet ihr so etwas tun?" "Weil du ein Schlüssel bist", sagte ich, "oder zumindest behaupten das die Runenknochen. Und ich habe keinen Grund, ihnen nicht zu vertrauen."" Sprecherin: Das Überleben seines Stammes liegt einzig und allein in den Händen Wulfgars, der nun noch lernen muss, die richtigen Fragen zu stellen. Doch was, wenn das Wissen, das die Altaii retten, sie auch zerstören wird? Abmoderationsvorschlag: "Die Krieger der Altaii" von Robert Jordan ist eine packende Fantasy-Geschichte, die bis zur letzten Sekunde spannend bleibt. Die ungekürzte HörbuchFassung gibt's bei Audible zum Download - und mehr Infos dazu unter www.audible.de/ep/hoerbuch-tipp. Pressekontakt: Audible GmbH Silvia Jonas Tel.: 030-310 191 132 Mail: silvia.jonas@audible.de
  24. Aktiv zu mehr Gesundheit - mit neuem Bewegungsfahrplan: Ismaning (ots) - Wussten Sie, dass sich inzwischen mehr als die Hälfte aller Deutschen weniger als eine Stunde am Tag bewegt und dass die "Bildschirmzeit" in der Freizeit bei durchschnittlich 5 Stunden pro Tag liegt? Folgen sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Übergewicht, Zuckerkrankheit, oder auch Muskelverspannungen. "Dabei muss niemand Profisportler werden, um die negativen Folgen des Bewegungsmangels für die Gesundheit abzuwenden," ermuntert Medizinerin Stefanie Mollnhauer und zitiert aus einer Meta-Analyse* mit 1 Millionen Frauen und Männern (erschienen im "The Lancet", 24. Sept 2016): "Schon eine Stunde am Tag, die man mit schnellerem Gang mit 5,6 km/h oder Radfahren mit 16 km/h verbringt, reicht, um den Bewegungsmangel am Arbeitsplatz auszugleichen." Aber warum ist Bewegung so wichtig? "Für uns Menschen als "Jäger und Sammler" waren Herausforderungen über Jahrtausende an körperliche Aktivität gekoppelt, wie die Flucht vor dem Säbelzahntiger oder wochenlange Wanderungen zu fruchtbarem Ackerland. Bewegung bestimmte also Jahrtausende unseren Alltag", weiß Sportmedizinerin Mollnhauer. Da Industrialisierung und Digitalisierung zeitlich bisher nur einen Wimpernschlag in der Evolution einnehmen, laufen im Körper immer noch die urzeitlich bewährten Programme ab, die uns zu mehr körperlicher Leistungsfähigkeit befähigen, obwohl der "moderne Säbelzahntiger" der Chef ist, der permanente Termindruck oder auch die ständige Informationsflut und Beschleunigung durch digitale Medien. Unsere Herausforderungen sind also überwiegend mentaler Natur und das aktivierte "Flucht-Notfallprogramm" nicht mehr sonderlich sinnvoll. Problem: Der Körper erwartet und braucht Bewegung als Verhaltensmuster, um zeitnah wieder herunterfahren zu können und verschiedene Regenerationsprogramme anzuwerfen, die das Immunsystem stärken, den Blutdruck und Stoffwechsel regulieren, die Muskelspannung verringern und sogar die Hirnleistung fördern! Bewegung mit Plan hilft effektiv zu entspannen Unser Alltag wird immer bewegungsärmer, heißt es. "Um der magnetischen Anziehungskraft des Sofas, dem Essensduft aus der Küche, der Neugier auf die Fortsetzung der Lieblingsserie nicht jedes Mal zu erliegen, ist es Zeit Bewegung bewusst einzuplanen", so die Ärztin. Mit dem neu konzipierten "Bewegungsfahrplan" ist das ganz einfach - die Gesundheit aktiv zu unterstützen. Höherer Magnesiumbedarf durch körperliche Aktivität Regelmäßige Bewegung trägt also dazu bei zu entspannen. Aber nicht durch das, weiß die Ärztin und aktive Sportlerin Mollnhauer aus eigener Erfahrung: "Wer körperlicher Tätigkeit nachgeht und sich viel bewegt (z. B. Rad fahren, Gartenarbeit, Wandern, Joggen) hat einen erhöhten Magnesiumbedarf. Durch die Muskelaktivität verbraucht der Organismus vermehrt Mineralstoffe und verliert unter anderem Magnesium durch Schwitzen. Um die Muskelfunktion und Leistung langfristig zu erhalten, sollten entstandene Magnesium- und Flüssigkeitsverlust schnell wieder ausgeglichen werden. Magnesium gilt auch als Herzschrittmacher unter den Mineralstoffen und wirkt perfekt als Entspannungsmineral." Empfehlenswert: Präparate mit organischem Magnesiumcitrat. Dieser körpereigene Baustein kann besonders gut aufgenommen werden und ist schnell aktiv. (z.B. enthalten in Magnesium-Diasporal 300mg, Apotheke). Infos unter: www.diasporal.de Pressekontakt: Protina Pharm. GmbH c/o WEDOpress GmbH Angelika Lemp Sossenheimer Weg 50 65824 Schwalbach Tel.: 06196/9519968 Fax: 06196/9519970 Mail: angelika.lemp@wedopress.de
  25. Deutschland bewegt sich -... leider viel zu wenig: München (ots) - Anmoderationsvorschlag: Zu Hause bleiben, nur für das Nötigste nach draußen und alleine macht sowieso vieles keinen Spaß - ja, die letzten Wochen haben viele von uns zu CouchKartoffeln gemacht. Immerhin haben Streamingdienste selten so einen Zulauf gehabt wie in der Corona-Krise. Dass wir uns zu wenig bewegen, ist allerdings kein Corona-Phänomen. Auch ohne diese Ausnahmesituation verbringen wir viel zu viel Zeit im Sitzen, was aus verschiedenen Gründen gar nicht gut für uns ist. Das zu ändern, ist aber zum Glück gar nicht so schwer. Mehr dazu von Oliver Heinze. Sprecher: Durchschnittlich fünf Stunden Freizeit verbringt Deutschland jeden Tag vorm Fernseher, Smartphone und anderen Bildschirmen. Gut die Hälfte bewegt sich weniger als eine Stunde am Tag. Das ist nicht nur ungesund, für den menschlichen Körper ist das richtig belastend, wie die Sportmedizinerin Stefanie Mollnhauer erklärt: O-Ton 1 (Stefanie Mollnhauer, 26 Sek.): "Während für den Menschen früher Stress vor allem mit Aktivität verbunden war - also zum Beispiel bei Gefahr, Flucht vorm Säbelzahntiger -, ist er heute eher mentaler Natur, und der Säbelzahntiger von heute ist quasi der Chef oder ein Kollege oder ein Kunde, der einem Druck macht. Der moderne Stress löst aber im Körper dieselben Mechanismen aus wie schon zur Jäger- und Sammlerzeit, als Stress bedeutete, dass man jetzt doch besser schnell die Beine in die Hand nehmen sollte, damit man nicht gefressen wird." Sprecher: Durch diese Urinstinkte schaltet der Körper in eine Art Notfallprogramm um und setzt Energie frei, damit wir angreifen oder flüchten können. O-Ton 2 (Stefanie Mollnhauer, 15 Sek.): "Erst danach können wir wieder herunterfahren und dann auch diverse Regenerationsprogramme anwerfen, also zum Beispiel das Immunsystem stärken oder den Blutdruck und den Stoffwechsel regulieren und die Muskeln entspannen. Tatsächlich wird sogar die Leistung des Gehirns angekurbelt." Sprecher: Schon eine Stunde am Tag Gehen in einer etwas strafferen Gangart reicht aus, um das Sitzenbleiben im eigentlichen Fluchtmodus auszugleichen. Auch Radfahren im moderaten Tempo, Gartenarbeit oder Wandern bieten sich an. Je nach Zeit und Laune - jedes bisschen Bewegung zählt. O-Ton 3 (Stefanie Mollnhauer, 26 Sek.): "Nutzen Sie doch einfach Zeiten, die Sie bisher sitzend verbracht haben: Also, Pausen könnten sich eignen, oder auch eine feste Zeit vor oder direkt nach der Arbeit, ohne Umweg und Zwischenstopp. Außerdem können fixe Sport-Termine und Verabredungen mit anderen helfen, der magnetischen Anziehungskraft, die kenne ich auch, des gemütlichen Sofas zu widerstehen. Und erfahrungsgemäß hilft auch ein Trainings- oder Erfolgstagebuch oder einfach anderen vom sportlichen Engagement zu erzählen." Sprecher: Egal, wie Sie es angehen: Denken Sie immer daran, ausreichend zu trinken. Wichtige Mineralien - allen voran Magnesium - unterstützen den Körper. O-Ton 4 (Stefanie Mollnhauer, 25 Sek.): "Da würde ich empfehlen, auf ein Magnesiumcitrat zurückzugreifen, zum Beispiel Magnesium-Diasporal aus der Apotheke. Magnesiumcitrat ist ein körpereigener Baustein, der besonders gut aufgenommen wird und daher auch besonders schnell aktiv ist. Und vielleicht noch ein Tipp von mir wäre, das Magnesium nach dem Sport einzunehmen, weil über den Schweiß und durch die Muskelaktion vermehrt Magnesium verbraucht wird, und es natürlich Sinn macht, das zeitnah wieder zu ersetzen." Abmoderationsvorschlag: Eine Stunde Bewegung am Tag - wenn man es richtig angeht, sollte das machbar sein. Alle Tipps und einen Fünf-Stufen-Bewegungsplan finden Sie auf diasporal.de. Hier gibt's auch noch mal alle wertvollen Infos rund um das Bewegungs- und Entspannungsmineral Magnesium. Pressekontakt: WEDOpress GmbH Angelika Lemp Sossenheimer Weg 50 65824 Schwalbach Tel.: 06196-9519968 Angelika.lemp@wedopress.de
  26. Das ist der gute Weg zum Wohlfühl-Gewicht So gelingt der Einstieg in eine gesündere Ernährung: Baierbrunn (ots) - Anmoderation: Niemand muss XS tragen, um sich wohl zu fühlen. Aber wenn die Gesundheit unter den zu vielen Pfunden leidet, sollte man etwas unternehmen. Crash-Diäten bringen allerdings nichts, denn man nimmt schneller zu als vorher ab. Marco Chwalek berichtet: Sprecher: Wir haben uns an Birgit Ruf, stellvertretende Chefredakteurin vom Apothekenmagazin Diabetes Ratgeber, gewandt und sie gefragt: 'Warum scheitern Diäten eigentlich fast immer?' O-Ton Birgit Ruf: 22 Sekunden "Der Körper reguliert das Gewicht von selbst. Ihn mit einer Diät auszutricksen, das klappt auf Dauer nicht. Er schaltet dann auf Sparflamme, kommt mit viel weniger Kalorien aus. Und Verzicht auf längere Zeit: Das halten wir nicht durch! Was aber auf Dauer hilft, ist eine gesündere Ernährung. Mit einer Ernährungsumstellung erreichen Sie Ihr Ziel, Ihr Wohlfühlgewicht." Sprecher: Ernährungsumstellung hört man im Zusammenhang mit abnehmen immer wieder, aber funktioniert sie? O-Ton Birgit Ruf: 16 Sekunden "Nicht den ganzen Tag, sondern nur drei Mahlzeiten am Tag essen mit Rohkost und Gemüse, möglichst ohne Zucker. Das ist der Dickmacher schlechthin. Essenspausen einhalten: Dann sinkt zum Beispiel der Insulinpegel im Blut, und das ist gut und wichtig für die Fettverbrennung." Sprecher: Rohkost, Gemüse und Vollkorn sind bei Übergewichtigen oft nicht sehr beliebt. Gibt es eine Chance, das zu ändern? O-Ton Birgit Ruf: 22 Sekunden "Ja, die gibt es! Wir essen nicht, was uns schmeckt, sondern: Uns schmeckt, was wir essen, was wir kennen. Wer in Japan aufwächst, dem schmeckt zum Beispiel Reis zum Frühstück statt Brötchen. Aber solche gelernten Vorlieben lassen sich umprogrammieren. Probieren Sie eine Scheibe Vollkornbrot statt einem Weißmehlbrötchen. Das klappt nicht sofort. Bleiben Sie dran! Dann stellen Sie fest: Plötzlich schmeckt's!" Abmoderation: Am besten heute damit anfangen, rät der Diabetes Ratgeber und nicht erst auf die lange Bank schieben, denn dann ist der erste Schwung weg, um die Essgewohnheiten zu optimieren und zu seinem Wohlfühl-Gewicht zu gelangen. Pressekontakt: Katharina Neff-Neudert Presse- und Öffentlichkeitsarbeit WORT & BILD VERLAG ---------------------------------------------------- Tel. +49(0)89 - 744 33 360 Fax. +49(0)89 - 744 33 459 E-Mail: katharina.neff-neudert@wortundbildverlag.de
  27. Schluss mit der Langeweile - Hörbücher, Hörspiele und Podcasts erleben in der Coronakrise einen neuen Höhenflug: Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Von 100 auf 0: Wegen des Coronavirus' hat sich unser Leben drastisch entschleunigt, im Beruf und in der Freizeit wohlgemerkt. Vieles, was vorher möglich war, ging auf einmal nicht mehr. Einige mussten sich erst mal ein neues Hobby suchen und haben dabei laut einer aktuellen Umfrage vermehrt zu Hörbüchern, Hörspielen und Podcasts gegriffen. Jessica Martin verrät Ihnen mehr dazu. Sprecherin: Rund 1 Million Menschen haben hierzulande laut einer aktuellen KantarEmnid-Umfrage während der Corona-Zeit zum allerersten Mal Hörbücher, Hörspiele und Podcasts ausprobiert. Dass die gerade besonders angesagt sind, kann Audible- Deutschlandchef Oliver Daniel nur bestätigen. O-Ton 1 (Oliver Daniel, 17 Sek.): "Wir merken auch, dass sich gerade deutlich mehr Menschen für den kostenlosen Audible-Probemonat entscheiden als vor Corona. Das ist übrigens eine große Chance für die ganze Branche, weil wir derzeit viele neue Hörerinnen und Hörer erreichen - und jetzt liegt es an uns allen, sie mit den besten Geschichten zu halten und zu regelmäßigen Hörern zu machen." Sprecherin: Gehört wird vor allem zum Abschalten vom Alltag, auf dem Weg zur Arbeit sowie beim Putzen oder Kochen. Mehr und öfter als vor Corona, aber auch anders: O-Ton 2 (Oliver Daniel, 30 Sek.): "Wir beobachten einen Beliebtheitswandel bei den Genres: Business-Ratgeber, Karriere-Ratgeber und SciFi sind im Moment viel weniger gefragt als vorher. Dagegen Comedy und Hörbucher deutlich mehr. Zu den meistgehörten Titeln seit Ausbruch der Pandemie gehören bei Audible übrigens Hörbuch-Klassiker wie die Harry PotterReihe oder Märchenbände für Kinder. Auch Podcasts kommen sehr gut an, zum Beispiel unser mehrteiliger Meditationskurs 'Impetus', der seit vielen Wochen oben in Charts ist." Sprecherin: Deutschlandweit sind inzwischen rund 12 Millionen Menschen Hörbuch-, Hörspiel- und Podcast-Fans - und die sollen natürlich auch in Zukunft bei der Stange gehalten werden. O-Ton 3 (Oliver Daniel, 41 Sek.): "Ich bin da wirklich sehr optimistisch, trotz der schwierigen Zeit. Unser Wachstum trägt eben auch dazu bei, dass wir viele Verlagspartner und Kreative - wie Schauspieler, Sprecherinnen und Sprecher oder Autoren - in dieser für sie oft wirtschaftlich schwierigen Zeit stärken können. Gemeinsam mit ihnen möchten wir weiterhin viele tolle Hörerlebnisse entwickeln. Manche Geschichten werden übrigens mittlerweile nur fürs Hören geschrieben. Beispiel dafür ist unser Audible Original 'AURIS', nach einer Idee von Sebastian Fitzek. Für die Premiere des zweiten Teils, vor ein paar Wochen, waren wir im Admiralspalast in Berlin - zwar anders als geplant, natürlich ohne Zuschauer vor Ort, aber am Ende mit tausenden von Fans über Video zugeschaltet, was mehr waren, als tatsächlich ins Theater gepasst hätten." Abmoderationsvorschlag: Mehr Infos zum Thema sowie eine riesige Auswahl an Hörbüchern, Hörspielen und Podcasts zum Download finden Sie im Netz unter audible.de. Pressekontakt: Hendrik Gerstung, Director Corporate Communications, Audible GmbH, Tel.: 030 310 191 141, E-Mail: hendrig@audible.de

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 64 Gäste und keine Mitglieder online

001149807
Heute
Gestern
226
1996

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.