Spiegel Panorama

Deutschlands führende Nachrichtenseite. Alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft, Technik und mehr.
DER SPIEGEL
  1. Ein Minderjähriger war in Tarnkleidung unterwegs – und mit einer Waffe, die »täuschend echt« aussah. Ein Passant rief die Polizei, Einsatzkräfte suchten mit einem Hubschrauber nach dem Jungen.
  2. Der britische Journalist Martin Bashir landete 1995 einen Coup, als Prinzessin Diana in einem BBC-Interview über ihre zerrüttete Ehe sprach. Später kamen Zweifel an seinen Methoden auf. Nun hört der Reporter auf.
  3. Wie kommt Polizeimunition ins Haus dieser Frau? Ermittler fanden bei der angeklagten Heilpraktikerin Susanne G. nicht nur eine scharfe Patrone. Sondern auch ein Zimmer voller NS-Devotionalien.
  4. Die israelische Fahne vor dem Rathaus in Hagen sollte an ein historisches Datum erinnern. Manche sahen das offenbar als einseitige Solidaritätsbekundung im Nahostkonflikt. Die Stadt reagierte.
  5. Er sprach offenbar kein Deutsch, sie kein Englisch: Ein Mann in Baden-Württemberg fragte laut Polizei eine Seniorin nach dem Weg – und rastete aus, als sie nicht helfen konnte. Nun suchen die Ermittler Zeugen.
  6. Solche Einsätze hat Dresdens Feuerwehr nicht jeden Tag: Rettungskräfte mussten ein Kind von einem Toilettensitz trennen. Der Nachwuchs muss sich nun ein neues Spielzeug suchen.
  7. Eric X. zündete die Matratze in seiner Zelle an und erlitt erhebliche Verletzungen. Nun wird die Freiheitsstrafe des verurteilten Vergewaltigers wegen Brandstiftung verlängert.
  8. Kein Verständnis für Proteste vor Synagogen als »angebliche Israelkritik«. Der Zentralrat der Muslime hat den Antisemitismus in Deutschland scharf verurteilt. Doch am Wochenende stehen die nächsten Demonstrationen bevor.
  9. Sie sollen einen 25-Jährigen mit Gürteln geschlagen und mit Münzen beworfen haben: Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen sechs Burschenschafter abgeschlossen. Ihnen drohen Geld- und Bewährungsstrafen.
  10. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig könnte mehrere mutmaßliche Sexualstraftaten von Christian B. in einem großen Prozess zusammenfassen. Er soll sich auch vor Kindern in Portugal entblößt haben.
  11. Mit Rollsplitt im Skatepark wollte der Bürgermeister von Dieburg die Coronaregeln durchsetzen. Nun ist der Platz allerdings gesäubert worden. Auch »Querdenker« hatten zu der Aktion aufgerufen.
  12. Kanzlerin Angela Merkel hat judenfeindliche Demonstrationen in Deutschland verurteilt. Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung fordert die Islamverbände zur Deeskalation auf.
  13. Die Verwertung von sichergestelltem Kryptogeld stellt die Justiz vor Probleme. Die Koblenzer Generalstaatsanwaltschaft musste tatenlos zusehen, wie ihr ein Vermögen abhandenkam. Gibt es einen Ausweg?
  14. Der Strafrechtler Christoph Knauer erklärt, wann Menschen, die sich Impfungen erschleichen, schon jetzt mit Sanktionen rechnen müssen. Die Forderung nach weiteren Strafen hält er für überzogen.
  15. In mehreren deutschen Städten wurden zuletzt jüdische Menschen von Antisemiten angefeindet. Botschafter Issacharoff fordert, die Sicherheit der Community zu gewährleisten.
  16. 2020 zogen sich Harry und Meghan aus dem britischen Königshaus zurück. Nun berichtet der Prinz von Versteckspielen beim Einkaufen – und dass er schon viel früher einen Ausstieg erwog.
  17. Das Begleitfahrzeug des Schwertransports hatte eine große Warntafel – trotzdem kollidierte ein Transporter auf der A2 mit dem Wagen. Der Fahrer des Schwertransports bemerkte das Fehlen aber erst 20 Kilometer später.
  18. Die Corona-Fallzahlen sinken, die Forderungen nach Lockerungen werden lauter. Noch vor den Sommerferien soll es für Schülerinnen und Schüler nach dem Willen des Landkreistags wieder regulären Präsenzunterricht geben.
  19. Panikkäufe, zum Teil in Plastiktüten: In den USA horten Menschen nach einem Hackerangriff auf eine Pipeline in großem Stil Benzin. Präsident Biden appellierte, darauf zu verzichten. Ohne Erfolg.
  20. Infolge des antisemitischen Aufmarsches in Gelsenkirchen hat sich der Staatsschutz eingeschaltet. Bundespräsident Steinmeier verurteilt die Krawalle vor Synagogen.
Unsere Partner:

Anzeige(n):

Wer ist online

Aktuell sind 115 Gäste und keine Mitglieder online

002055402
Heute
Gestern
5134
5497

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.