Tagesspiegel Nachrichten aus der Welt

Nachrichten für Berlin und Deutschland
tagesspiegel.de: Welt
  1. Beim Angriff auf eine Schule im russischen Kasan sind elf Menschen getötet worden, darunter die meisten Kinder. Ein Angreifer soll getötet worden sein.
  2. Die Verantwortlichen des Hackerangriffs auf eine wichtige Benzin-Pipeline in den USA haben sich erklärt. US-Präsident Biden sieht Russland verantwortlich.
  3. Am Wochenende tauchte ein vier Meter langer Minkwal in einer Schleuse der Themse bei London auf. Auch mehrtägige Hilfe konnte das Tier nicht retten.
  4. Eine Reise zu planen ist in Zeiten von Corona komplizierter als sonst. Auf viele Fragen rund um Corona und Reisen hat eine neue Webseite nun die Antwort.
  5. Bei einer Geburtstagsparty in Colorado schießt ein Mann auf die Gäste. Dann verletzt er sich selbst schwer und stirbt später im Krankenhaus.
  6. Software-Entwickler Patrick Hennig über die Möglichkeiten und Grenzen des Luca-Systems – und die vehemente Kritik daran.
  7. Sprachexperten veröffentlichen eine Rangliste der favorisierten Kindernamen in Deutschland. Bei den Mädchennamen wird es immer einheitlicher.
  8. Der Berufungsprozess gegen Bernard Tapie wird Montag in Paris fortgesetzt. Im Oktober platzte das Verfahren wegen des Gesundheitszustands des 78-Jährigen.
  9. Die britische Regierung verankert gesetzlich, dass alle Wirbeltiere mit Rückenmark auch Empfindungsvermögen haben. Das wird die Queen am Dienstag ankündigen.
  10. Beim ersten massiven Anschlag seit Beginn des Abzugs der internationalen Truppen aus Afghanistan sterben mehr als 50 Menschen – darunter viele junge Mädchen
  11. Experten hatten davor gewarnt, dass Trümmer der Rakete „unkontrolliert“ in die Atmosphäre eintreten könnten. Die Befürchtungen bestätigten sich nicht.
  12. „Babylon Berlin“-Star Bruch hat erklärt, warum er die Corona-Maßnahmen kritisiert. Er äußerte sich im „Welt“-Interview auch zur Querdenker-Partei „Die Basis“.
  13. Mit dem „Kanal Istanbul“ will die türkische Regierung das Schwarze mit dem Marmarameer verbinden. Kann Widerstand gegen das Milliarden-Projekt etwas bewirken?
  14. Aufgrund steigender Temperaturen hatten die Behörden in Frankreich vor der Lawinengefahr gewarnt. Zwei Gruppen wanderten trotzdem, nur eine Person überlebte.
Unsere Partner:

Anzeige(n):

Wer ist online

Aktuell sind 88 Gäste und keine Mitglieder online

002037644
Heute
Gestern
7635
3410

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.