5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (5 Votes)

Private Krankenversicherung für Ü55

Jetzt Tarife für Ü55 (über 55 Jährige) sichern! „powered by TARIFCHECK24 GmbH“

Eine private Krankenversicherung kann in Deutschland nicht jeder abschließen. Denn als Arbeitnehmer mit einem üblichen Einkommen muss man in der gesetzlichen Krankenkasse Mitglied werden. Wird aber die Versicherungspflichtgrenze überschritten, dann kann man auch in eine private Krankenkasse wechseln. Hier lohnt sich insbesondere für gute verdienende Singles und für sehr gut verdienende Freiberufler der Wechsel. Denn die Kosten sind häufig geringer als bei der gesetzlichen Krankenversicherung.

Wichtig ist dann die Auswahl der richtigen privaten Krankenversicherung. Hier kommt es beim Vergleich auf Leistung und Kosten an. Nicht die billigste private Krankenversicherung ist die Beste, sondern diejenige, bei der das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Die Tarife sind auch sehr unterschiedlich, wenn man eine mögliche Selbstbeteiligung wählt.

 

 

Jetzt kostenlos Tarife vergleichen und die optimale Versicherung finden! Füllen Sie dazu bitte das Formular für den Versicherungsvergleich aus!

 

 

Bitte wählen Sie aus, welche finanziellen Leistungen für Sie wichtig sind. Wir empfehlen, sich gegen krankheitsbedingte Verdienstausfälle durch eine Tagegeldversicherung abzusichern. Denn nach sechs Wochen Abwesenheit durch Krankheit zahlt der Arbeitgeber kein Gehalt mehr. Sinnvoll ist daher eine Tagesgeldversicherung ab der siebten Woche (43. Tag). Für Selbständige empfehlen wir eine Absicherung ab der vierten Woche (29. Tag). Dabei erhalten Sie beim Krankentagegeld den vereinbarten Satz pro Tag unabhängig davon, ob Sie im Krankenhaus oder zu Hause behandelt werden.

Ein großer Vorteil der privaten Krankenversicherung ist ihre Individualität. So können Sie den Leistungsumfang auf Ihren persönlichen Bedarf ausrichten und zusätzlich zum Basistarif weitere Leistungen wie zum Beispiel Kostenerstattung für Heilpraktiker, Chefarztbehandlung oder Zuschüsse zu Sehhilfen mit in den Versicherungsschutz integrieren. Nicht gewünschte Leistungen hingegen können Sie weglassen und damit die Beiträge senken.

 

 

 

 

 

 


Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 138 Gäste und keine Mitglieder online

000395114
Heute
Gestern
906
1315

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.